Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Schreibwerkstatt / Hilfe

Schreibwerkstatt / Hilfe Gedichte und diverse Texte, an denen noch gefeilt werden muss.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.10.2017, 19:43   #1
männlich uesylon
 
Benutzerbild von uesylon
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Rand Berlin
Alter: 19
Beiträge: 22

Standard kritik erwünscht

Ich habe seit neuestem das Schreiben für mich entdeckt und habe direkt ein paar Kurzgeschichten und auch ein Gedicht geschrieben.
Es würde mich freunen wenn Ihr mir helfen könnt mein erstes Gedicht zu verfeinern.

Deutsch in der Moderne
Ich finde Deutsch so sinnlos
Man ist hier so gewinnlos
Was wir heute auch lernen
müssen wir Alle sterben

Wann und wo werden wir noch sehen
Doch dorthin müssen wir gehen
Etwas hilfe bis dorthin
könnte uns vom nutzen sein

Der Aufbau eines Textes, Nein
Dafür sehe ich keinen Nutzen
Selbstbewusstsein un Motivation
ist für uns vom Nutzen

Stattdessen lernen wir nur Schwachsinn
Nichts halbes, Nichts ganzes
Also bleibe ich hier sitzen
und langweile mich in Deutsch


Wie gesagt es ist mein erstes Gedicht und ich weiß auch das es nicht ganz perfekt ist. Ich habe es im Deutschuntricht geschrieben und würde von euch nun gerne wissen was ich Richtig gemacht habe und was ich Falsch gemacht habe.
uesylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2017, 20:04   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.248

Willkommen in Poetry.

Du hast dieses Gedicht unter "Philosphisches und Nachdenkliches" nochmal gepostet. Doppelpostings sollten vermieden werden, damit Kommentare nicht zweigleisig abgegeben werden. Ich schlage vor, Reaktionen zu deinem Text abzuwarten und ggf. danach eine überarbeitete Version einzustellen.

VG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 18:51   #3
männlich number11
 
Benutzerbild von number11
 
Dabei seit: 10/2017
Alter: 18
Beiträge: 187

Ich finde, du hast stark angefangen, gerade mit deinen Zeilen
Zitat:
Ich finde Deutsch so sinnlos
Man ist hier so gewinnlos
mit denen ich mich vollkommen identifizieren kann

Allerdings hast du dann dein Reimschema über den Haufen geworfen, was ich, als großer Fan von Reimen, sehr schade finde.

Deine dritte Strophe finde ich sehr trocken, weil du zweimal das Wort Nutzen am Ende verwendest. Ich muss sagen dass mich diese Strophe eher gelangweilt hat.
Zitat:
Der Aufbau eines Textes, Nein
Dafür sehe ich keinen Nutzen
Selbstbewusstsein un Motivation
ist für uns vom Nutzen
Ich finde du hast sehr gut angefangen, aber dann nicht daran angeknüpft. Es wurde gegen Ende eher anstrengend als spaßig zu lesen.
Arbeite daran noch etwas und zieh deine Ideen durch, dann wird das super

11
number11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 16:56   #4
männlich uesylon
 
Benutzerbild von uesylon
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Rand Berlin
Alter: 19
Beiträge: 22

Ich muss auch sagen das die erste Strophe die beste ist und der rest eher anstrengend ist. Jedoch soll das ein Stilmittel darstellen, da ich mich ja über Textaufbau etc. aufrege. Da dachte ich mir warum nicht alle Struckturen übern haufen werfen.
uesylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 21:01   #5
männlich Gemini
gesperrt
 
Dabei seit: 05/2006
Alter: 46
Beiträge: 1.319

ueslyon

Ohne Deutsch würde es zum Beispiel keine Begriffe wie "Moderne" geben.
Die sind eigentlich durch Deutsch und durch die deutsche Sprache entstanden. Ich will nun nicht deutschtummeln, nur soviel: Aus der deutschen Sprache und der deutschen Kultur, die nebenbei meiner Österreichischen ähnelt, sind vermutlich die besten sprachlichen und künstlerischen Dinge entstanden die es weltweit gibt, oder gab. Ich habe durch meine österreichische Herkunft auch einen Bezug zu den Ostländern. Deutschland hat immer alleine funktioniert und ich ziehe meinen Hut vor dieser einmaligen Kultur, die ich absolut bewundere.
Warum würde ein Schluchtenscheißer sonst nur in deutschen Foren schreiben.

Dein Gedicht zeigt wie du selbst schreibst, wenig Motivation. Warum schreibst du dann etwas?
Ein Gedicht ist ein Transmitter. Wenn du nichts zu sagen hast, sag nichts?

Gem
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 21:03   #6
männlich number11
 
Benutzerbild von number11
 
Dabei seit: 10/2017
Alter: 18
Beiträge: 187

Da hat Gem schon sehr Recht, Gedichte sagen etwas aus, sollten sie zumindest...
number11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 21:10   #7
männlich uesylon
 
Benutzerbild von uesylon
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Rand Berlin
Alter: 19
Beiträge: 22

Natürlich hat gem recht. Deutsch ist eine fantastische. Nur das Problem am modernen Deutschnternicht ist, dass man nichts Kreatives macht. Man lernt wie eine Interpretation aufzubauen ist oder welche bedeutung der Osterspaziergang hat. Das sind Dinge die schön sein können aber das kreative und freie schreiben wird vollständig verlernt. Das nervt mich und das wollte ich auch zu Ausdruck bringen.
Deutsch hat literarisch eine der schönsten Kulturen, nur im wie wir diese weiterführen sollen wird uns nicht beigebracht.
uesylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 21:11   #8
männlich number11
 
Benutzerbild von number11
 
Dabei seit: 10/2017
Alter: 18
Beiträge: 187

Ach so, ich versteh wie du's meinst. Da hast du Recht, Deutschunterricht ist echt öde und langweilig.
number11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 21:15   #9
männlich uesylon
 
Benutzerbild von uesylon
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Rand Berlin
Alter: 19
Beiträge: 22

Das gedicht bezieht sich nur auf den Unterricht, nicht auf Deutsch als Sprache.
Für mich als Schüler ist das wohl klar aber ich glaube als außenstehender wird das nicht ganz deutlich.
uesylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 21:16   #10
männlich number11
 
Benutzerbild von number11
 
Dabei seit: 10/2017
Alter: 18
Beiträge: 187

Ich fühl mich grad wie so ne Bitch, die sich nicht entscheiden kann, für was sie sich entscheiden soll
Aber ja, ich hätte das als Schüler eigentlich auch so verstehen sollen
number11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 21:27   #11
männlich Gemini
gesperrt
 
Dabei seit: 05/2006
Alter: 46
Beiträge: 1.319

Naja Kinder, ich möchte nicht den Oberlehrer machen, aber man lernt gehen bevor man laufen kann.

Isso

Gem

https://de.wikipedia.org/wiki/Dan_%28Kampfsport%29

Und nun geht in Frieden
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 22:49   #12
männlich number11
 
Benutzerbild von number11
 
Dabei seit: 10/2017
Alter: 18
Beiträge: 187

Nein, wir laufen in Frieden
number11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 23:01   #13
männlich uesylon
 
Benutzerbild von uesylon
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Rand Berlin
Alter: 19
Beiträge: 22

Es ist nun mal aber leider so das einem selbst das gehen verlernt wird.
Mein empfinden ist so das der Unterricht heutzutage dazu aus ist dir die Kreativität abzutrainiren.
Jeden Text den du schreibst muss genau die gleiche form haben an sonsten wirst du bestraft mit Punktabzug.
Wenn du Argumente formulierst die nicht die Struktur haben die sie haben sollen werden bestraft mit Punktabzug.
Uns wird nicht das gehen beigebracht damit wir laufen lernen.
Das komplete gegenteil ist der Fall.
Wir werden dresiert und das kann nicht gut sein weil wir so das verlieren was die Deutsche Literatur so stark gemacht hat.
Ich denke da an Faust. Ein Meisterwerk der Deutschen Literatur abseits von Form und Struktur.
Genau das sollte uns doch beigebracht werden. Kreatives schreiben und nicht das zu schreiben was von uns verlagt wird.
Ich fühle mich wie ein Tier das man versucht zu dresieren.
uesylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 23:03   #14
männlich number11
 
Benutzerbild von number11
 
Dabei seit: 10/2017
Alter: 18
Beiträge: 187

Ich lass euch mal mit eurer Konversation allein, ich bin da eher hinderlich

Auch wenn ihr beide in vielen Punkten Recht habt
number11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 23:06   #15
männlich Gemini
gesperrt
 
Dabei seit: 05/2006
Alter: 46
Beiträge: 1.319

Zitat:
Zitat von uesylon Beitrag anzeigen
Es ist nun mal aber leider so das einem selbst das gehen verlernt wird.
Mein empfinden ist so das der Unterricht heutzutage dazu aus ist dir die Kreativität abzutrainiren.
Jeden Text den du schreibst muss genau die gleiche form haben an sonsten wirst du bestraft mit Punktabzug.
Wenn du Argumente formulierst die nicht die Struktur haben die sie haben sollen werden bestraft mit Punktabzug.
Uns wird nicht das gehen beigebracht damit wir laufen lernen.
Das komplete gegenteil ist der Fall.
Wir werden dresiert und das kann nicht gut sein weil wir so das verlieren was die Deutsche Literatur so stark gemacht hat.
Ich denke da an Faust. Ein Meisterwerk der Deutschen Literatur abseits von Form und Struktur.
Genau das sollte uns doch beigebracht werden. Kreatives schreiben und nicht das zu schreiben was von uns verlagt wird.
Ich fühle mich wie ein Tier das man versucht zu dresieren.
Ich denke nach der Durchsicht deines Kommentars auch an Faust, allerdings nicht in deinem Sinne.

Gem
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für kritik erwünscht

Stichworte
gedicht, neu, schule

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kritik über Kritik Sephallas Sonstiges Gedichte und Experimentelles 13 14.08.2009 12:40
Luca - Kritik erwünscht Katha Geschichten, Märchen und Legenden 33 05.03.2007 20:58
Nicht erwünscht Ex-Angel Gefühlte Momente und Emotionen 2 16.07.2006 11:00
Der Weg zum perfekten Schreibstil (Kritik erwünscht) akechi90 Geschichten, Märchen und Legenden 3 20.02.2006 13:18
Kritik und Ratschläge erwünscht... Speedy Theorie und Dichterlatein 6 20.03.2005 00:47


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.