Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Sonstiges und Experimentelles

Sonstiges und Experimentelles Andersartige, experimentelle Texte und sonstige Querschläger.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.08.2019, 11:55   #1
weiblich Mädchen
 
Dabei seit: 07/2019
Alter: 18
Beiträge: 6

Standard Allein mit allen Geheimnissen

Um sich auf jemanden verlassen zu können, braucht man erst einmal vertrauen zu jemanden. In der Regel sind es die Eltern, Geschwister, Freunde oder der Freund. Aber was ist, wenn man alle um sich rum hat, aber doch auf niemanden vertrauen kann?
Sie glauben alle, sie wüssten wie es in dir aus sieht, was deine Geheimnisse sind und was dich bedrückt. Sie denke aber auch, du kennst ihre dunkelsten Geheimnisse nicht, die sie dir auch nicht einmal anvertraut haben? Aber was ist, wenn es nicht so ist, was ist, wenn du von all den Personen alles weißt. Was ist, wenn sie aber nicht wissen, dass du von ihnen alles weißt?

Wenn du von jedem und allen die Geheimnisse kennst, wird es dich innerlich zerreißen.
Du kannst dich nicht Kontrollieren wohin mit diesen ganzen Informationen?
Denken sie mal auch an dich?
Wird ihnen bewusst, was es mit dir macht? Immer, ständig daran zu denken und es nicht auszuplaudern?
Aber sie, die Leute, die den Geheimnissen gehören? Wissen sie nicht, dass Sie, all ihre Geheimnisse einer Person erzählen? Einer die nicht mal weiß wie sie selbst mit ihren Problemen klar kommen soll, jemanden die niemanden hat, den sie sich anvertrauen kann, weil alle ihr, ihre Geheimnisse erzählen mit Absicht oder nicht, vom Wissen oder vom nicht wissen?

Dass es leicht wird, hat niemand gesagt. Dass es so wird, damit hätte niemand mit gerechnet.

Was soll man nur tun, zwischen den ganzen Gedanken. Für jeden da zu sein, seine Probleme zu verstehen, eine hilfreiche Lösung zu finden.

Wie soll eine Person das alles alleine Bewältigen, und dabei hat sie nicht mal an ihre eigene Probleme gedacht, die sie auch noch irgendwie dazwischen kriegen muss.

Eine Balance zu finden, auf einem dünnen Faden, auf dem sie sich bewegt.
Ist das überhaupt zu schaffen? Kann man so ein durcheinander überhaupt bewältigen?

Der Faden, auf dem sie läuft, ist so dünn und voller gefahren das niemand weiß, ob und wie lange sie sich auf ihn halten kann.

,,Allein" das ist doch nur ein Wort. Keiner will es zugeben. Doch alle wirklich jeder fühlt sich mal allein. Wieso, fragen sich die, die gerade nicht allein sind. Warum, warum gerade ich, Fragen sich die, die allein sind. Warum es mich trifft, bin ich den so schlecht? Es sind alle um mich herum, aber denn noch bin ich allein. Allein auf dieser Welt auf diesem Planeten, in diesem Universum. Mich, ja mich die anderen verstehen mich nicht. Sie meinen sie wüssten alles, alles was sie nicht wissen können, wollen sie also wissen? Wie soll das gehen? Geredet habe ich mit keinem. Alles nur in meinem Kopf, alles nur in meinem Körper, alles nur in meiner Seele also wie wollen sie wissen wie es wirklich ist. Ihnen ging es mal genau so. Also wissen sie doch, das sie nichts über das wissen, was in meinem Inneren ist.

Wie wollen sie verstehen, wenn allein sein kein Thema ist. Wie kann ich also allein sein, wenn doch alle da sind? Sie sind da, aber irgendwie auch nicht. Sie sind nah aber zu gleich weit weg. Ich bin fremd, unter denen die mich mein ganzes Leben kennen. Allein unter die, die meinen sie sind meine besten Freunde. Auch allein unter den, die meinen, dass ich ihnen doch alles erzählen könnte. Also wie, wie kann ich allein sein, wenn ich anscheinend doch nicht allein bin.
Allein unter Leuten die meinen ich müsste nicht bei ihnen allein sein. Verstehen sie nicht, dass ich auch allein bin, wenn sie in meiner nähe sind. Es ist egal, ob sie da sind oder nicht, allein bin ich trotzdem.
Mädchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Allein mit allen Geheimnissen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
In allen Formen copiesofreality Gefühlte Momente und Emotionen 0 26.08.2018 13:52
against allen Widrigkeiten Perry Lebensalltag, Natur und Universum 2 08.06.2014 14:46
Allen Poetryanern... Twiddyfix Gefühlte Momente und Emotionen 4 05.04.2014 18:31
Mit allen Sinnen weberknecht Lebensalltag, Natur und Universum 0 07.04.2010 23:05
Vor allen Dingen freibart Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 29.12.2008 12:10


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.