Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.11.2015, 19:30   #1
männlich teilveraendert
 
Dabei seit: 11/2015
Alter: 27
Beiträge: 73

Standard schizophrenie-stimmen-paranoia

bist du schizophren
ist es schwer im leben zu stehn
stimmen hörn verfolgungswahn
das is doch alles rießengroßer schmarrn
hörst du mich denken
versuchst du meine gedanken zu lenken
kann ich nur sagen
wie kannst du es wagen
mich so zu plagen
schau dass du dich schleichst
und schnell von mir weichst.
der da drüben, der so blöd schaut
ich hörs ganz deutlich und laut
ruft bestimmt die polizei
dann ist es gleich vorbei
paranoid bist du, mehr nicht
ich sags dir ins gesicht
lass sie liegen deine sorgen
und denke an die bessre zeit am nächsten morgen
teilveraendert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 09:40   #2
männlich teilveraendert
 
Dabei seit: 11/2015
Alter: 27
Beiträge: 73

warum liest das denn niemand. das liegt mir echt am herzen!

Geändert von teilveraendert (29.11.2015 um 12:46 Uhr)
teilveraendert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 12:47   #3
männlich teilveraendert
 
Dabei seit: 11/2015
Alter: 27
Beiträge: 73

ich kommentier des jetzt so lang bis des einer würdigt
teilveraendert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 16:50   #4
männlich teilveraendert
 
Dabei seit: 11/2015
Alter: 27
Beiträge: 73

so langsam wirds
teilveraendert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 19:32   #5
männlich teilveraendert
 
Dabei seit: 11/2015
Alter: 27
Beiträge: 73

immer noch zu wenig
teilveraendert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 20:15   #6
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.254

Lieber teilveraendert,
ich verstehe sehr gut, dass dir dein Text am Herzen liegt, aber eine der ersten Erfahrungen die man als Autor macht wenn man seine Texte veröffentlich ist, dass es dem Leser scheißegal ist ob dir dein Text am Herzen liegt. Wenn der Leser keinen ausreichenden Bezug zu deinem Text findet wird er ihn nicht kommentieren. Wenn du ein emotionales Problem damit hast, solltest du dir überlegen solche Texte lieber nicht zu veröffentlichen. Auch müssen Reaktionen auf deine Texte nicht zwangsläufig positiv sein und mit Kritik muss man erst einmal klar kommen wenn man über eine Herzensangelegenheit schreibt. Überlege also gut was du tust und fordere dein Glück nicht zu sehr heraus, der Schuss könnte nach hinten los gehen! Lass dich nicht entmutigen!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 02:14   #7
männlich Leandra
 
Benutzerbild von Leandra
 
Dabei seit: 08/2015
Ort: NRW - Essen Umgebung.
Alter: 35
Beiträge: 778

Hi teilveraendert.

Es geht definitiv shizophrener. Und Verfolgungswahn sehe ich keinen ^^.
Es ist simple gehalten, vom Aufbau bis hin zu den Reimen. Finde Gedichte auch nicht so klasse. Weder lesen, noch schreiben. Mir sind sie einfach zu eingeschränkt, durch Faktoren, die einem die Freiheit bei der Schreibe nehmen. Dennoch schreibe ich auch welche, aber meistens mit der Freiheit die ich mir nehmen möchte. Von Gedichte-Schreibern werden sie aber meistens sehr streng eingehalten, das ist auch der Punkt, weswegen viele erst garnicht lesen, da man ja Null-Ahnung von der Materie hat, und einem konstruktive Kritik somit nicht viel bringen würde, außer vielleicht Fragezeichen und Bahnhöfe. Will dich nicht lenken oder dergleichen, aber versuche dich doch an freien Texten. Du kannst durchaus deine Gefühle auch so, sehr lebendig erscheinen lassen. Für mich persönlich liegt da nämlich die Poesie und die Kunst im Schreiben. Selbst einfache Kurzgedanken, Essays, oder das bloße Philosophieren haben einen höheren Stellwert als Haus - Maus Reime. Aber dies ist nur meine persönliche Einstellung und Einschätzung. Natürlich gibt es Gedichte die sprengen jeden Rahmen und sind von künstlerischer Bedeutung sehr hoch angesehen.

Trauriger Weise stimmt's, den meisten ist's fuck egal. Mir ebenso, dennoch kommentiere ich. Sei's drum. Mich persönlich spricht's jetzt nicht an, aber ist ja auch nicht tragisch. Es geht dir ja um deinen persönlichen Wert. Deswegen solltest du dir daraus nichts machen, wenn's unkommentiert bleibt oder es nur wenige Forenmitglieder lesen. Wenn's dir Freude bereitet, schreibe weiter - egal wieviel zurück kommt. In erster Linie machen wir es der interessehalber, und nicht aus der Überzeugung, damit eines Tages mal Millionen zu erarbeiten. Wie sehr ich abschweife war mir von Anfang an bewusst, hehe.

Grüße

Leandra mit dem wirren Blick.

Geändert von Leandra (30.11.2015 um 03:41 Uhr)
Leandra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 02:21   #8
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.244

Er ist nach hinten losgegangen. weil in dieser Pseudobeherrschung auch das eigentliche Gesellschaftsübel versteckt ist.

MFG!
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 03:16   #9
männlich Leandra
 
Benutzerbild von Leandra
 
Dabei seit: 08/2015
Ort: NRW - Essen Umgebung.
Alter: 35
Beiträge: 778

Einige viele und natürlich ich: Pseudobeherrschung im Rausch, durch überdimensionale Zeitfenster an Genialität, dank der Gehirnaktivität von 12%. Die HWZ bringt's. Bei streng überwachtem Valium-Konsum, verständlich. Im Rausche rausgehauen - Im nüchternen gegengelesen. Manchmal wird's eklektisch. Hide and seek - friendly fire - Depri-Rausch - human traffic. Zur Überbrückung des Übels: Gesellschaftsspiele im Gebüsch, rechte Seite. Zieh bloß die Hose wieder an. Es wird nicht nackt geschrieben. Ja, gut - aber nur heute.

Verwirrter Gruß
Leandra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 06:27   #10
männlich teilveraendert
 
Dabei seit: 11/2015
Alter: 27
Beiträge: 73

liebe schreiberschaft,
kritik nehm ich gerne an, hauptsache aufmerksamkeit. aber ich nehms an und werd beim nächsten gedicht nicht mehr um kommentare betteln.
teilveraendert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 20:05   #11
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 57
Beiträge: 4.563

Also dann: Zunächst schreibt man "riesengroß" so und nicht wie in deinem Gedicht. Ich sag selten was zu Rechtschreibfehlern, aber das tut beim Lesen weh (du wolltest ja Kritik).

Zweitens hat dein Gedicht von der Handlung her gute Ansatzpunkte.
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 04:16   #12
männlich teilveraendert
 
Dabei seit: 11/2015
Alter: 27
Beiträge: 73

ups
teilveraendert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 16:56   #13
männlich Lichtsohn
 
Benutzerbild von Lichtsohn
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.119

es gibt ja durchaus eine Aussage, einen tieferen Sinn, der in diesen Gedanken steckt.
Du solltest ihm ein schönes Kleid anziehen und ihm ein bisserl Mystik schenken.
Lichtsohn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für schizophrenie-stimmen-paranoia

Stichworte
paranoia, schizophren, stimmen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Paranoia DrKarg Düstere Welten und Abgründiges 3 15.08.2015 09:14
Paranoia Ilka-Maria Lebensalltag, Natur und Universum 19 05.06.2012 12:46
Schizophrenie grüneWelt Gefühlte Momente und Emotionen 7 19.03.2012 21:45
Paranoia Ilka-Maria Düstere Welten und Abgründiges 2 21.04.2011 10:10
zyklische paranoia Werther Düstere Welten und Abgründiges 3 07.05.2007 23:55


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.