Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.03.2013, 12:23   #1
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.795

Standard Zwei Stimmen

Zwei ungebetne Stimmen,
in diesem Haus gefangen,
durch Raum und Raum mit schlimmen
Begehrlichkeiten drangen.

die eine flüstert leise:
"Geh schlafen! Schlaf, nur zu!
Wünschst du nicht von der Reise
dir endlich einmal Ruh?"

Die andre hält dagegen:
"Du bist noch nicht am Ziele.
Zieh fort auf düstren Wegen!
Es sind doch noch so viele."

Zwei ungebetne Stimmen,
gefangen wohl im Haus,
ermüdet langsam dimmen
zu später Stunde aus.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 10:02   #2
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.468

Solange es nur 2 sind.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 10:47   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.071

Standard Hallo, Schmuddelkind -

ein Gedicht, das bei mir auf fruchtbaren Boden fällt, denn diese zwei Stimmen höre ich auch.
Beide sind verführerisch, aber ein dauerndes Hüh und Hott verträgt keiner.
Ich halte es mit dem Mittelmaß und gebe einmal der einen Stimme und ein andermal der andren Stimme recht - fein austariert.

Wie schön, daß Du auch wieder mal da bist!

Liebe Grüße
von
Romulus Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2016, 21:47   #4
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.795

Hallo Thing, hallo Dr. Frankenstein!

Schön, dass ihr euch die Zeit genommen habt, ein paar Worte zum Gedicht zu schreiben. Bedauerlicherweise komme ich so selten dazu, hier zu sein. Verzeiht bitte, dass ich nicht eher antworten konnte!

Zitat:
Solange es nur 2 sind.

Kommt halt immer darauf an, was sie so sagen. Hab mal gelesen, dass viele Menschen, die tatsächlich Stimmen hören, prima damit zurechtkommen, weil sie nur recht harmlos ihre Erlebnisse kommentieren. Schlimm wird es halt, wenn man destruktives Zeug hört.

Zitat:
ein Gedicht, das bei mir auf fruchtbaren Boden fällt, denn diese zwei Stimmen höre ich auch.
Beide sind verführerisch, aber ein dauerndes Hüh und Hott verträgt keiner.
Ich halte es mit dem Mittelmaß und gebe einmal der einen Stimme und ein andermal der andren Stimme recht - fein austariert.
Es ist eben verführerisch, das zu begehren, was man gerade nicht hat. Ich versuche da eher im Moment zu leben. Und wenn der Moment mir sagt, dass es schön ist, dann bleibe ich. Wenn der Moment mir sagt, dass es Zeit ist zu gehen, dann gehe ich.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Zwei Stimmen

Stichworte
müdigkeit, stimmen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwei Revolver, zwei Patronen und eine Rose Narziss Düstere Welten und Abgründiges 5 12.10.2012 22:46
Zwei Stimmen ichwill Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 06.09.2012 14:15
Zwei Stimmen gummibaum Philosophisches und Nachdenkliches 0 14.06.2012 16:17
Stimmen Franke Düstere Welten und Abgründiges 7 03.06.2007 10:35
Orakel der zwei Stimmen Ex Albatros Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 17.03.2006 20:21


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.