Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.11.2018, 17:58   #1
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 1.589

Standard Haarloser Affe

Bin bloß ein haarloser Affe,
der sich in fremde Felle hüllt
und mit fremden Düften besprüht,
um sich selbst nicht riechen zu müssen.

Bloß ein haarloser Affe,
der kaum noch klettern kann,
aber dafür gelernt hat
wie man bis zum Mond fliegt.

Ein haarloser Affe,
der ab und zu Hemden trägt
und sich voller Skepsis
im Spiegel betrachtet...
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 16:36   #2
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 67
Beiträge: 103

Hallo klaatu,

in meinen schwärzeren Stunden denke ich auch, dass der Mensch nicht die Krone der Schöpfung ist sondern ihre Agonie. Der Affe, der es bis zum Mond geschafft hat, aber im Spiegel, falls er denn überhaupt genau hinsieht, kaum etwas erblicken kann, was liebenswert wäre.

Gut formuliert - falls ich es überhaupt richtig interpretiert habe.

Freunliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 17:35   #3
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 1.589

Solche "schwärzere Stunden" habe ich wohl öfter, denn ich denke, dass wir viel eher die Agonie als die Krone der Schöpfung sind. Vermutlich aber sogar beides in einem!

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 17:51   #4
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 843

Wir sind was wir sind, klaatu.

Weder die Agonie, noch die Krönung.
Wir sind Tiere mit ganz eigenen Veranlagungen, die wir für unser Überleben auf diesen Planeten benötigen.

Die Bewertung "Mensch = Überlegen" zeigt nur, wie wenig er vom Leben im All und auf dem Planeten versteht.
Denn in Wirklichkeit scheint es so zu sein, dass wir uns im letzten Drittel der Entwicklung befinden und nicht im oberen!

Wir sind, weil wir existieren.
Das "Wer" ist egal!

Trotzdem mag ich Deinen Text!

Bei Dir ist das immer so ein Balancieren... Manche Texte funktionieren nicht so gut, aber sie tun es irgendwie trotzdem, weswegen sie meistens funktionieren.

Das bewundere ich!

vlg

EV
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 18:19   #5
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 1.589

Wir könnten schon stolz darauf sein, was wir sind. Denn - zumindest auf unserem Planeten - sind wir etwas Besonderes. Wir sind das liebevollste, aber auch das grausamste Lebewesen das wir kennen!

"Wir sind, weil wir existieren" - Schöner Satz!

Zitat:
Bei Dir ist das immer so ein Balancieren... Manche Texte funktionieren nicht so gut, aber sie tun es irgendwie trotzdem, weswegen sie meistens funktionieren.
Das verstehe ich nicht!?

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 18:57   #6
weiblich Serpentina
 
Benutzerbild von Serpentina
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 51
Beiträge: 371

Hm, ich denke es erfordert doch eine neue Kategorie, denn zu den Menschenaffen gehören wir nicht. Die werfen sich nämlich nicht Tautologien zu, die der andere dann begeistert auffängt.
Ich überlege noch...hm... .. Vielleicht wäre einfach Mensch passend? Wir können auch bei Tier oder Affe bleiben, aber wie sollen wir dann z. B. die misanthropische Seiten des Menschseins begreifen?
Vielleicht könnte man den Begriff aus Karotten schnitzen und drauf rumkauen?
Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 19:08   #7
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 843

Affen haben ein fotografisches Gedächtnis. Woher wissen wir denn, dass


"z. B. die misanthropische Seiten des Menschseins begreifen?"

Affen das nicht können?

vlg

EV
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 19:20   #8
weiblich Serpentina
 
Benutzerbild von Serpentina
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 51
Beiträge: 371

Das wissen wir nicht. Das ist aber nicht der Punkt. Auch wenn ein Affe ein photographisches Gedächtnis hat und viele andere Fähigkeiten hat, die der Mensch nicht hat oder anders herum auch Ähnlichkeiten bestehen, unterscheiden wir uns so von einander, so dass wir eine andere Art, mit andere Fähigkeiten bilden.
Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 19:22   #9
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 843

Da hast Du vollkommen recht! ☺️

vlg ev
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 20:21   #10
weiblich Serpentina
 
Benutzerbild von Serpentina
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 51
Beiträge: 371

Hallo Eisenvorhang,


schön.

ich gebs zu. Mein Beitrag war etwas provozierend und da konnte leicht der Eindruck entstehen, dass ich Affen auf Karottenkauen reduziere, weshalb du dann zu Recht gegensteuern wolltest.
Wenn wir etwas, was mehr ist als die Summe seiner Teile oder auf etwas anderes reduzieren, kann/wird meist gegengesteuert werden.
Also fast immer




Einen schönen Abend wünschend,
Serpentina
Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 21:20   #11
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 843

Ach nein, provozierend empfand ich das nicht! :-)


Danke, Dir auch!

vlg

EV
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 09:49   #12
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 1.589

@ Serpentina

Wir sind die Tierart Mensch aus der Familie der Menschenaffen und so sehr unterscheiden wir uns nicht von den anderen Arten unserer Familie. Vor allem wohl nicht von denen, die einst zu unserer Gattung gehörten und die wir schon längst von der Erde verdrängt haben. Auch die trugen Kleidung, kannten Werkzeug und wussten wie man Feuer macht.

@ Eisenvorhang

Ich denke, die meisten Affen sind Misanthropen!

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 10:42   #13
weiblich Serpentina
 
Benutzerbild von Serpentina
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 51
Beiträge: 371

Hallo klaatu,

ja, natürlich haben wir sehr viel gemein. Und nicht nur die Baustoffe wie Sauerstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Chlor und Fluor, Kohle, Calcium, Phosphor, Schwefel, Kalium, Natrium, Magnesium und Eisen. Wir haben vermutlich mehr Gemeinsamkeiten, als Unterschiede. Mit dem Sprung in das ausgeprägte bewusste Denken und die damit verbundenen Konsequenzen und Möglichkeiten bilden wir jedoch eine andere Art und eine andere Art der Draufsicht.
Manchmal sind die Ansichten, Meinungen und Weltbilder so unterschiedlich, dass man meinen könnte, da bilden sich geistige Arten aus, die nicht mehr viel miteinander zu tun haben, ausser der biologischen Grundlagen.
Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 10:51   #14
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 1.589

Hi Serpentina,

die Unterschiede sind viel geringer als wir denken. Sprache ist aber z.B. ein ganz entscheidender!

Gut möglich, dass sich die Menschheit in Zukunft wirklich in Eloi und Morlocks aufteilt... Manchmal hat man das Gefühl, es sei jetzt schon so.

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 13:20   #15
weiblich Serpentina
 
Benutzerbild von Serpentina
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 51
Beiträge: 371

Zitat:
Zitat von klaatu Beitrag anzeigen

Gut möglich, dass sich die Menschheit in Zukunft wirklich in Eloi und Morlocks aufteilt... Manchmal hat man das Gefühl, es sei jetzt schon so.
Hallo klaatu,

Machthierarchien, die für den einen zu mehr und den anderen zu weniger äusseren Zwängen nötigen, gibt es schon sehr lange.

LG,
Serpentina
Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 13:26   #16
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 1.589

Yeah, wir Menschen scheinen das zu brauchen!
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 13:53   #17
weiblich Serpentina
 
Benutzerbild von Serpentina
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 51
Beiträge: 371

Hm. Ob wir das brauchen, weiß ich nicht. Zunächst ist es eine Realität, die wir so kennen und die sich durch viele Bereiche zieht.
Dominanzhierarchien sind sehr bedrückend.
Systemebereiche, bei denen jeder seinen Platz nach seinem Können und Affinitäten findet kann und darin bleibt, sich entwickelt und auch wechseln kann, gibt es.
Unbegrenzt sind die Möglichkeiten allerdings nie. Kompromisse gehören dazu.
Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 03:28   #18
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 3.952

Es gibt ein lustiges Experiment über den Unterschied von Affe und Mensch.

Man hat einen Automaten, an dem ein Wissenschaftler ein kompliziertes Ritual vorführt (nippel durch die Lasche ziehn)
um an einen Kaugummi zu kommen.

Fast alle Menschenkinder imitieren das Ritual.

Affen finden sofort raus das es Verarschung ist und holen den Kaugummi einfach so raus.


.......

Fazit?
dr.Frankenstein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 11:03   #19
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 1.589

@ Serpentina

Wir brauchen das nicht wie Wasser und Luft, aber viele Menschen scheinen sich in klaren Machthierarchien wohler zu fühlen. Viele (andere) Tiere übrigens auch.

@ Dr.Frankenstein

Mein Fazit ist, dass andere Affen sich im Gegensatz zum Menschen eher auf das Wesentliche beschränken und wir einen Hang dazu haben, Dinge komplizierter zu machen als sie eigentlich sind. Aber auch bei anderen Affenarten hat man schon merkwürdige, scheinbar sinnlose Rituale beobachten können.

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Haarloser Affe

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Affe im Nacken Aspekt Humorvolles und Verborgenes 3 22.08.2017 08:48
Affe mit Axt klaatu Lebensalltag, Natur und Universum 0 03.04.2017 13:25
der bipolare affe urluberlu Humorvolles und Verborgenes 13 10.06.2015 21:58
Affe Thing Humorvolles und Verborgenes 19 03.04.2011 19:56
Frau Affe Kamil Sprüche und Kurzgedanken 10 16.04.2008 23:04


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.