Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.08.2021, 11:10   #1
männlich Anaximandala
 
Benutzerbild von Anaximandala
 
Dabei seit: 05/2021
Ort: Zu Hause
Beiträge: 159

Standard Die Sinfonie von Piepegal...

Der Text kam sehr ungeplant und überraschend, ich freu mich über jeden Kommentar und jede Einordnung


Was ist es schön, dass niemand weiß,
Was für ein Scheiß,
Mir manchmal so, total verwirrt
Als Schwachsinn durch die Birne schwirrt.

Und was fürn Glück muss es doch sein,
Bin ich allein,
Fällt Schwachsinn in mein Denken ein,
Gleich fein durchwürfeltem Latein.

Denn manchmal ists ehrlich herrlich,
Wirklich dämlich,
Für voll nehm ich mich dann halt nicht,
Und lache drüber ganz köstlich.

Und kommt doch mal was kluges raus,
Lacht es mich aus,
Und treibt einfach mehr Schwachsinn raus,
Macht ein Spiel draus, gibt sich Applaus.

Das Spiel gewinnt meine Klugheit,
Bin ja gescheit,
Mein Kopf packt zuerst die Dummheit,
Stellt Fallen und staffelt sie weit,
Gibt keine Vorbereitungszeit,
Tritt jedes Stolpern schelmisch breit,
Erhöht seine Geschwindigkeit,
Und damit auch die Schwierigkeit,
Nutzt jede Angriffsmöglichkeit.

Mein Schwachsinn bald nach Pause schreit.
Tja, keine Zeit!
Fast täte es mir selbst schon Leid,
Denn es steht jede Möglichkeit,
Von Gewohn-, bis Unsicherheit,
Als Stolperstein weit aufgereiht,
Der Verstand steht kampbereit.

Angriffswutberauschte Klugkeit,
Ist das gescheit?!
Bekämpf nun die Schwachsinnigkeit,
Die taumelt, stolpert und fällt weit,
Dann implodiert sie... zack. Klarheit!

Ich prügelte aus ihr noch Wahrheit!
Echte Wahrheit?
Säh ich mich mit Ernsthaftigkeit,
Dies alles brächt mir Schmerz und Leid,
Brächt metaphorisch ein Gipskleid,
Hab mich befreit,
Verjagt alle Ernsthaftigkeit,
Im Blick auf meine Wenigkeit.

Das Spiel gewonn? Verlorn? Nur Schein...
Eins wirds wohl sein!
Doch will ichs wissen? Ehrlich? Nein!
Sitz klug wie blöd im Sonnenschein,
Nichtmal mein Schwachsinn fands gemein.

Lacht gemeinsam mit dem Verstand,
Sagt, nächstes Mal geb ich die Hand,
Und grinst am Band,
Mal sehen, ob du tanzen kannst,
Denn ich jag dich nun durch die Angst.

Die Klugkeit wird dein Klotz am Bein,
Und Denken dein Untergang sein,
Jetzt bist du mein!
Flieh! Du kannst es nicht ertragen,
Gibt zwar nichts, doch dich wirds jagen,
Wird dir deine Kräfte rauben,
Bis du aufhörst dir zu glauben,
Und liegst du zitternd dann vor mir,
Heb ich dich auf und spendier Bier.
Der Ernst verlier!

Mein Dasein pfeift auf sein Dasein,
Als Schwachsinn ist es mir egal,
Doch Klug, du musst geordnet sein,
Konzeptfehler sind für dich Qual,
Wenn wir zwei gemeinsam kämpfen,
Können wir die Schwächen dämpfen.
Lass uns zwei, Schwachsinn und Verstand,
Den Weg drum gehen, Hand in Hand.

Wer nur doof ist, hat keine Wahl,
Jedoch wer klug, würz mit egal,
Fängt das Wesen an zu reifen,
Lernt man auf manches zu pfeifen,
Und wenn Umstände an dir ziehn,
Erklingen dazu Melodien,
Die Sinfonie von piepegal,
Wär, würds mich jucken, meine Wahl.

Geändert von Anaximandala (30.08.2021 um 20:20 Uhr)
Anaximandala ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Sinfonie von Piepegal...

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Piepegal Gylon Gefühlte Momente und Emotionen 8 30.04.2017 14:47
Sinfonie Issevi Sonstiges Gedichte und Experimentelles 3 22.03.2015 21:10


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.