Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.08.2021, 10:27   #1
männlich DerArmePoet71
 
Benutzerbild von DerArmePoet71
 
Dabei seit: 12/2018
Ort: Raum Nürnberg
Alter: 50
Beiträge: 118

Standard Schnee

130. Jahrestag des Massakers am Wounded Knee Creek -
27. Dezember 1890


Leise rieselt der Creek unter dem Toben des Sturmes -
es war ein Blizzard -er brachte den weißen Schnee
über das Rot des Blutes - die Tat eines giftigen Wurmes -
das flockige Weiß überdeckt der Toten arges Weh!

Wie erstarrt liegen Häuptling, Krieger, Weiber und Kinder -
das Blut schon geronnen und kalt am Wounded Knee:
Ende Dezember ward gelöscht die tödliche Glut durch den Winter,
die Wurzeln lagen vom Eise erstarrt, doch bald schon sprießen sie!

Das Blut nährt das Leben - Eis und Schnee bringen die Kraft -
im letzten Keime, bedacht von der Hoffnung milder Sonne,
darin lag der Erinnerung ewig sprudelnder Lebenssaft!
In einer fernen Zukunft erstrahlt ein Baum der Wonne!

Stämme wuchsen und Stämme erstarben in vielen Schlachten,
starben sie in des Winters heiligen Nächten des Lichtes -
aus der Erinnerung sie Wachstum und neue Blüte einbrachten:
um zu urteilen und zu strafen - zum Trotz der Tat des Wichtes!

Der_Arme_Poet71
27. Dezember 2020
DerArmePoet71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2021, 13:46   #2
männlich Epilog
 
Dabei seit: 10/2019
Ort: in den Wolken
Alter: 53
Beiträge: 367

Standard Hallo Armer Poet

ich möchte mich bei Dir bedanken, dass Du dieses Thema aufgegriffen und mich dadurch gleichfalls zu einem diesbezüglichen Gedicht angeregt hast. Die Thematik ist (aus meiner Sicht) unsagbar wichtig, unabhängig selbst von Jahrestagen und ob es sich um Wounded Knee, den Musa Dagh, die Schlucht von Babi Jar oder Srebrenica handelt (um nur einige von vielen Beispielen zu nennen). Little Big Horn einige Jahre vorher ist ja bis heute um ein Vielfaches bekannter, obwohl es sich aus heutiger Perspektive doch eigentlich um einen von den Sioux unter großen eigenen Verlusten abgewehrten Terroranschlag der US-Kavallerie unter dem ruhmsüchtigen General Custer handelte.

Wir haben alle eine unterschiedliche Form zu schreiben, deshalb möchte ich Dein Gedicht gar nicht durch Verbesserungsvorschläge auseinandernehmen. Wenn mir Kritik erlaubt sein darf, so ist es jene, dass Dein reichhaltiges Wissen zu dem Thema und die unzweifelhaft damit verbundenen Emotionen einen sprachlichen "Wasserfall" erzeugt haben, der durch den Einsatz teilweise nicht so gut geeigneter Reime nicht gebändigt werden kann. "Die Tat eines giftigen Wurmes", "der Toten arges Weh" und insbesondere die abschließende "Tat eines Wichtes" sind Beispiele dafür, die den angemessenen Ernst der Sprache leicht ins Satirische und (unfreiwillig) Komische abgleiten lassen können. Andererseits findest Du auch teils gut passende und anregende Sprachbilder - "Stämme wuchsen und Stämme (er)starben (...) in des Winter heiligen Nächten des Lichtes" gefällt mir persönlich besonders gut. Und "anregend" meine ich durchaus wortwörtlich, denn einige Wendungen und Bilder wie die Stämme, Wurzeln und das Winterlicht sowie das Rot, welches von Weiß bedeckt wurde, findest Du in meiner Adaption in der gleichen Kategorie des Forums wieder.

Einen schönen Sonntag wünscht

Epilog
Epilog ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schnee

Stichworte
geschichte, usa, wounded knee

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnee gummibaum Lebensalltag, Natur und Universum 7 12.12.2017 20:27
Schnee Orakel Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 2 09.12.2017 01:25
Schnee fkms Lebensalltag, Natur und Universum 0 17.11.2017 15:00
Schnee Persephone Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 0 14.01.2013 10:41
Schnee DerSelbeTag Gefühlte Momente und Emotionen 1 03.10.2008 20:47


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.