Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.08.2021, 15:05   #1
männlich Grey
 
Dabei seit: 04/2018
Alter: 23
Beiträge: 15

Standard Naturstücke II - Der hellste Zeuge ist die Sonne

Ein starker, dicker Schein zieht auf,
ist seiden in das weiß getaucht,
fließt zischend in das gelbe ab,
und gießt sich auf das Morgenmatt,
gibt langsam seine hellen Züge,
auf das wachende Gefüge,
weckt die Welt auf sanften Federn,
dreht sich rund sowie auf Rädern.

Sie sieht und findet jedes Gleichnis,
jedes noch so dunkelnde Geheimnis,
bekämpft die Schatten, spendet Licht,
bis sie an den Wänden bricht,
Geht sie nach unten tropft das Blut,
im Abzug auf die Himmelsglut,
zeigt das Ende, wenn sie geht,
zeigt den Rand, auf dem sie steht.

Ein dunkles, ruhiges Dämmermeer,
wütet auf dem Erdenheer,
lässt vermissen, lässt vergessen,
die Decke ist vom Stern besessen,
der Mond ist Wächter dunkler Taten,
und verschleiert hundert Fragen,
bis in der jungen Röte Wert,
ein Fächerstrahl nun wiederkehrt.
Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2021, 15:30   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 25.722

Zitat:
Zitat von Grey Beitrag anzeigen
Ein dunkles, ruhiges Dämmermeer,
wütet auf dem Erdenheer,
lässt vermissen, lässt vergessen,
die Decke ist vom Stern besessen,
der Mond ist Wächter dunkler Taten,
und verschleiert hundert Fragen,
bis in der jungen Röte Wert,
ein Fächerstrahl nun wiederkehrt.
Na ja ...

Ich habe jetzt alle drei deiner "Werke " gelesen, und keines hat mich überzeugt. Sie bezeugen, dass ich es mit einem blutigen Anfänger zu tun habe. Ist nicht schlimm. Auch ich fing mal unbedarft an.

Da hätten wir zunächst den unschönen Wechsel vom Jambus zum Trochäus, was den Leser aus dem Rhythmus bringt.

Dazu kommen die vielen Adjektive, nicht unbedingt an diesem einen, hier aufgegriffenen Beispiel auszumachen, aber an den drei Gedichten insgesamt umso mehr.

Was an der zitierten Strophe irrtiert, ist das Dämmermeer, das ruhig und dunkel ist, aber dennoch offensichtlich energiegeladen genug, um wüten zu können. Es wütet also, und zwar auf dem "Erdenheer", was immer das sein soll. Das Dämmermeer scheint also wie ein Alb auf einem Heer zu sitzen, dessen Soldaten von einem erdrückenden Traum befallen zu sein scheinen. Mit so einem Heer lässt sich bestimmt keine Schlacht gewinnen.

Die letzten beiden Verse sind der Höhepunkt des Wortgeklingels ("junger Röte Wert" !!!), denn mehr ist das ist diesem aussagelosen Text nicht. Wer darin Sinn sucht, ist selber schuld.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2021, 19:51   #3
männlich Grey
 
Dabei seit: 04/2018
Alter: 23
Beiträge: 15

Standard Na ja

Danke für diese banale „Interpretation“, die so viel mit dem gemeinten Inhalt zu tun hatte, wie eine Pommesbude. Hatte anscheinend genug Anspruch, um sich solch einen ausführlichen Kommentar nicht verkneifen zu können.

Das Oxymoron ist wohl als solches Mittel auch nicht bekannt.
Ich zweifele allerdings stark daran, dass sich ein tieferes Eingehen darauf, als kohärent erweisen würde.
Bitte das nächste Mal die schlechte Laune aus dem Alltag woanders lassen.
Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2021, 21:25   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 25.722

Interpretation?

Nicht einmal im Ansatz. Wozu auch?

Oxymoron? Kenne ich von Könnern.

Schlechte Laune? Ein No-Go beim Lesen schlechter Texte. Da ist mein Zwerchfell außen vor.

Meine Empfehlung: Die Basics lernen.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Naturstücke II - Der hellste Zeuge ist die Sonne

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Naturstücke I - Die Berge sind ja so nah Grey Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 23.08.2021 15:04
Der einzige Zeuge Unar die Weise Düstere Welten und Abgründiges 33 06.04.2018 11:02
Der Zeuge Ilka-Maria Liebe, Romantik und Leidenschaft 12 23.02.2016 20:04
Zeuge der Nacht anna amalia Gefühlte Momente und Emotionen 5 11.07.2014 09:06
Spiel-Zeuge LeSchmürz Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 19.04.2008 03:05


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.