Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.08.2021, 14:14   #1
männlich Friedrich Lukasiewic
 
Dabei seit: 08/2021
Beiträge: 7

Standard Traum

Der Aufbruch in die neue Welt
Das Licht zieht mich hinaus
Hinaus aus dem Grau
Erfreu mich an der satten Farben Augenschmaus
Es zieht mich Weg das Licht

Blumen aus Eis und Stahl
heller Lichtschein
dunkle Qual
durch braunes Rostes Keim

Der Träger wird gefressen
wehrt sich nicht
Der Verfall ist nicht zu ermessen
solang niemand die Wahrheit spricht

Dunkle Häuserfassaden Kotzen
Der Rost rafft sie dahin
während die Schlote weiter schlotzen
geben dem Primitiven, Sinn

In der Kälte verbrennen die Straßen
Durch die Qual der Ästhetik
Und ich spüre das Arsen
Ich schenke der Wüste den letzten Blick.
Friedrich Lukasiewic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Traum

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Traum geisterhaus Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 25.03.2017 00:32
Schlaf und Traum Oder Mein Traum und Ich - Teil I Patrick B. Philosophisches und Nachdenkliches 0 16.10.2012 21:39
Traum Thing Liebe, Romantik und Leidenschaft 12 28.03.2011 11:34
Traum FarbenLeere Gefühlte Momente und Emotionen 7 26.08.2010 13:39
Aus der Traum Lucifer Geschichten, Märchen und Legenden 1 29.07.2010 22:34


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.