Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.08.2021, 22:31   #1
anamolie
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Hier
Beiträge: 220

Standard Der Wanderer



"Alles ist eitel". Sprach der Vermummte von seinem Stein.
"Sieh ein. Jedes Wort. Jeder Gedanke. Jedes Gefühl.
Erlischt in der Grabestiefe schwarz und hohl und kühl.
Jeder Thron des Wortes, Gedankens, Gefühls, hat kein Ziel.

Du denkst es mächtig, du hoffst es mächtig, zweifelst es viel.
Verzweifelst es viel, du hoffst andächtig, doch sieh ein.
Jedes Hochtrabende. Jedes Aufragende. Bricht herein.
Und endet als Asche, sitzend auf einem glatten Stein.

Und schaut dich aus glühnden toten Augen an.
Dass der Wanderer hier, hier, hier, nicht passieren kann.
Dass hier, das Ende seiner Reise ist, seiner Liebe, seiner Qual.

Und schaut dich aus glühnden Augen an, kalt und fahl." -
"Dass diese Throne wenig sind, du hast Recht, alter Mann.
Doch BEIDES übertrifft die Eitelkeit, du, und des Lichtes greller Strahl."


anamolie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Wanderer

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wanderer andaristan Gefühlte Momente und Emotionen 8 14.01.2017 00:17
Wanderer Ex-DrKarg Gefühlte Momente und Emotionen 2 13.04.2016 11:13
Der Wanderer gedankenlos Philosophisches und Nachdenkliches 2 27.01.2016 21:28
Der Wanderer MrGravity Sonstiges und Experimentelles 0 23.10.2015 16:44
Der Wanderer j.j.remigi Lebensalltag, Natur und Universum 2 23.10.2006 19:21


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.