Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Geschichten, Märchen und Legenden

Geschichten, Märchen und Legenden Geschichten aller Art, Märchen, Legenden, Dramen, Krimis, usw.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.08.2021, 15:14   #1
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 74
Beiträge: 17.358


Standard Die Nacht der Nächte (Ein Drabble)

Die Nacht der Nächte
(Ein Drabble)

Aus dem Spiegel blickt ihm eine Fratze entgegen. Eigentlich würde er keine Maske benötigen. Nur sein Hass strömt von der Starre der hölzernen Larve schneller in die Herzen seiner willenlosen Opfer.

Geschmeidig bewegt er sich durch finstere Nebengassen. Der Geruch potentieller Beute wird stärker.

Aus einem der kleinen Fachwerkbauten weht der süsse Hauch von Angstschweiß. Hier wartet das erste Opfer dieser Nacht.

Stahlketten rasseln unter dem schwarzen Ledermantel. Die Treppe krächzt verräterisch unter seinen Schritten.

Auf sein Pochen wird die Türe vorsichtig geöffnet.

Das Kind kreischt ohrenbetäubend, als er ihm den roten Papiersack mit den getrockneten Früchten und Süßigkeiten überreicht.
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Nacht der Nächte (Ein Drabble)

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nächte AlteLyrikerin Gefühlte Momente und Emotionen 7 28.05.2019 05:30
Nächte Laie Gefühlte Momente und Emotionen 9 03.06.2018 10:15
Die Nacht der Nächte - war sie heilig? Ex-Ralfchen Zeitgeschehen und Gesellschaft 2 12.01.2015 02:50
Nächte Thing Gefühlte Momente und Emotionen 0 26.03.2011 19:30
In der Hitze der Nacht (Ein Drabble) Ex-Ralfchen Geschichten, Märchen und Legenden 0 03.03.2010 23:27


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.