Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Kolumnen, Briefe und Tageseinträge

Kolumnen, Briefe und Tageseinträge Eure Essays und Glossen, Briefe, Tagebücher und Reiseberichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.05.2021, 08:01   #1
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 39
Beiträge: 4.826

Standard Quantenverschränkungs Kult

Aus dir kann alles werden was du willst, kleine Quante, mach was aus dir. Der große Quantengott liebt uns nämlich, er will das wir uns in unmenschlicher Menge verpuppen zu den Quantenmännchen, oh ihr Engel, ich bin so verzückt von den Atomreaktorn und Raketen, vom Urknall des Trinkbechers und der Erfindung des Mülls. Moses führe mich aus der Sklaverei der Natur. Aus dem Erdverbundenen Elementarwesenkult, hin zu den Quanten raus aus der Welt, damit wir die Unendlichkeit überschwemmen.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2021, 08:09   #2
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 39
Beiträge: 4.826

Der böse Naturteufel macht die Menschen wirr, er regiert die Welt. Wenn die Menschen nur endlich alles natürliche ablegen könnten, dann gäbe es keine Kriege mehr und keinen Streit in unserer schönen Quanten Realität, säubert die Unreinheit der Quanten von der teuflischen Natur.
Lasst sie uns ab und zu betrachten als ein Artefakt unserer teuflischen Vergangenheit, als die Menschen noch Lieder zur Paarung sangen und ohne Hose samba tanzen.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Quantenverschränkungs Kult

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Kult FreiesRadikal Schreibwerkstatt / Hilfe 0 23.12.2013 01:03


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.