Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Theorie und Dichterlatein

Theorie und Dichterlatein Ratschläge und theoretisches Wissen rund um das Schreiben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 07.04.2021, 20:30   #1
männlich Hans Plonka
 
Dabei seit: 03/2021
Ort: 59590 Geseke
Beiträge: 335

Standard Wortbedeutung

Zeiten sind nicht länger als Leben.
Leben ist reagierende Subjektivität.
Subjektivität ist ein Betrachtungsstandpunkt.
Geist ist die Differenz von Sein.
Kraft ist die Möglichkeit des Entstehens.
Substanz ist die ruhende Kraft.
Sein ist der Bestand von Möglichem.
Dimensionen sind die Relativität des Seins. (Erweiterungen)
Unendlichkeit ist ein Kreis
Ewigkeit ist die kreisende Unendlichkeit (Wiederkehr).
Ein Punkt ist die absolute Relativität des Allganzen.
Relativität ist Differenzierung von Subjektivität.
Wirklichkeit ist das wirkende Allganze.
Allganzes ist die Existenz des Möglichen.
Realität ist eine subjektive Wahrnehmungswelt.
Alles ist das Erfülltsein (Bestehen) des Möglichen.
Möglich ist die Existenz in der Alldimensionalität
Nichts ist das Gegenteil von Alles.
Erleuchtung ist die Befreiung von Bindungen und Grenzen.
Grenzen sind Trennungen und Übergänge.
Einheit ist eine begrenzte Menge mit einheitlichem Merkmal.
Merkmale sind Kennzeichen für Einheiten.
Weisheit ist Erkenntnis auf Grund von Denkfreiheit
Denkfreiheit ist Freiheit von Interessen und Bindungen
Intelligenz ist schnell, umfassend u. multifunktional Denken.
Wahrscheinlich ist unvollständige Erkenntnis.
Hans Plonka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2021, 09:02   #2
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 6.070

Ja,
auch für Dich hat Jesus sich ans Kreuz nageln lassen.
Ich schlage vor, Dein Sammelsurium auf ein Plakat - was sage ich? Auf ein Plakat? Nein, auf tausend Plakate zu schreiben und dann nagelst Du Deine unglaublich intelligenten Thesen an die Tore unserer Universitäten.
Hans - Du wirst ein zweiter Luther!
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2021, 17:33   #3
männlich Walther
 
Benutzerbild von Walther
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 1.336

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Ja,
auch für Dich hat Jesus sich ans Kreuz nageln lassen.
Ich schlage vor, Dein Sammelsurium auf ein Plakat - was sage ich? Auf ein Plakat? Nein, auf tausend Plakate zu schreiben und dann nagelst Du Deine unglaublich intelligenten Thesen an die Tore unserer Universitäten.
Hans - Du wirst ein zweiter Luther!
Heinz
unser Hans ist ein ausbund an wissen, wie man liest. ihm ergeht es wie dem alten konversationslexikom, genannt Brockhaus. es lieferte alles in stichworten, nur keine Welterklärung. lg W.
Walther ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2021, 18:20   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 25.731

Zitat:
Zitat von Walther Beitrag anzeigen
unser Hans ist ein ausbund an wissen, wie man liest. ihm ergeht es wie dem alten konversationslexikom, genannt Brockhaus. es lieferte alles in stichworten, nur keine Welterklärung. lg W.
Vielleicht hilft das hier weiter:

Sprachphilosophie I: Historisches, Sprachabhängigkeit der Philosophie
https://www.youtube.com/watch?v=MyWb7-UenPQ

Sprachphilosophie II: Wie bestimmt man Begriffe?
https://www.youtube.com/watch?v=wghXoj4UH9w
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2021, 16:42   #5
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 74
Beiträge: 17.358

heute in einem verwirrten text gelesen

persönlichen Eigennutz
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2021, 14:36   #6
männlich Hans Plonka
 
Dabei seit: 03/2021
Ort: 59590 Geseke
Beiträge: 335

Es sind Bedeutungen, so wie ich sie erkannt habe und verstehe. Für Einiges gibt es sicher ein anderes Verständnis, das sich auch begründen lässt. Schade, dass hier nichts davon benannt wurde.

LG Hans
Hans Plonka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2021, 00:48   #7
männlich MonoTon
 
Benutzerbild von MonoTon
 
Dabei seit: 04/2021
Beiträge: 66

Zitat:
Zeiten sind nicht länger als Leben.
Bleibt Zeit nicht auch nach dem eigenen Ableben beständig voranschreitend?

Zitat:
Leben ist reagierende Subjektivität.
Leben ist Molekül auf Eiweißbasis

Zitat:
Subjektivität ist ein Betrachtungsstandpunkt.
Subjektivität (Eigendefinition) ist das Gegenteil von Objektivität (Sachdefinition)

Zitat:
Geist ist die Differenz von Sein.
Was ist in dem Bezug die Differenz, welche zwischen Geist und Sein liegt?

Zitat:
Kraft ist die Möglichkeit des Entstehens.
Kraft ist körperlich- oder mental bedingt und Entstehung ist Zellteilung

Zitat:
Substanz ist die ruhende Kraft.
Hä?

Zitat:
Sein ist der Bestand von Möglichem.
Sein ist ein "Ist" Zustand

Zitat:
Dimensionen sind die Relativität des Seins. (Erweiterungen)
Dimensionen sind Sience Fiction, wenn es Dimensionen wirklich gäbe, wären sie weiterhin nur vom eingeschränkten Horizont des Menschen als solche bezeichnet

Zitat:
Unendlichkeit ist ein Kreis
Es müssten eigentlich viele Kreise sein die sich unweigerlich selbst überlappen

Zitat:
Ewigkeit ist die kreisende Unendlichkeit (Wiederkehr).
Würde die Ewigkeit für Wiederkehr sorgen in Form einer kreisenden Unendlichkeit, hieße dass das für alle außer mich die Zeit still steht und ab dem Moment meines Todes zurückgedreht werden würde, da ich ins selbe Leben erneut geboren werde würde

Zitat:
Ein Punkt ist die absolute Relativität des Allganzen.
Ein Punkt ist indikator für ein Satzende (.)(.) zwei Punkte könnten Nippel sein die in klammern stehen punkt

Zitat:
Relativität ist Differenzierung von Subjektivität.
ich muss erneut fragen was als bezeichnete "Differenz" zwischen Relativität und Subjektivität steht?

Zitat:
Wirklichkeit ist das wirkende Allganze.
Vorhin wars noch ein Punkt

Zitat:
Allganzes ist die Existenz des Möglichen.
Insofern man Interpunktion beherrscht

Zitat:
Realität ist eine subjektive Wahrnehmungswelt.
Laut deiner vorangehenden Definition ist Realtiät aber nur eine vieler Formen unserer Dimension

Zitat:
Alles ist das Erfülltsein (Bestehen) des Möglichen.
Guck mal Nippel ---> (. )( .)

Zitat:
Möglich ist die Existenz in der Alldimensionalität
Ich glaube ich hab den Faden verloren

Zitat:
Nichts ist das Gegenteil von Alles.
Ich bin Pro für Contra

Zitat:
Erleuchtung ist die Befreiung von Bindungen und Grenzen.
Erleuchtung ist in erster Linie eine Subjektive Erkenntnis, man ist danach nicht automatisiert ein körperloses Astralwesen

Zitat:
Grenzen sind Trennungen und Übergänge.
Grenzen sind Menschen gemacht um einheitliche Kontrolle auszuüben

Zitat:
Einheit ist eine begrenzte Menge mit einheitlichem Merkmal.
Die größte Einheit ist ein kollektiv wie bei Ameisen

Zitat:
Merkmale sind Kennzeichen für Einheiten.
Heterochromie ist kein Einheitsmaß

Zitat:
Weisheit ist Erkenntnis auf Grund von Denkfreiheit
Manche Menschen Denken nicht weiter als bis zu den (.)(.) ihres gegenüber

Zitat:
Denkfreiheit ist Freiheit von Interessen und Bindungen
Ein begrenzter Teufelskreis

Zitat:
Intelligenz ist schnell, umfassend u. multifunktional Denken.
Punkt Banane Punkt

Zitat:
Wahrscheinlich ist unvollständige Erkenntnis.
Aber ganz Wahrscheinlich
Wusstest du dass es jetzt hellblaues Klopapier gibt seitdem ein hoher Nasen-Mundschutz verbrauch herrscht?
MonoTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2021, 23:35   #8
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 74
Beiträge: 17.358

Ich verwende nur rosa Toilettenpapier mit einer feinen pelzschicht
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2021, 10:57   #9
männlich Hans Plonka
 
Dabei seit: 03/2021
Ort: 59590 Geseke
Beiträge: 335

Lb MonoTon, lb. Ralfchen,

Zitat:
Zitat:
Zeiten sind nicht länger als Leben.
Bleibt Zeit nicht auch nach dem eigenen Ableben beständig voranschreitend?
Die Zeit bleibt ewig, doch die Zeiten sind immer auf Wahrnehmungsabschnitte bezogen und mit diesen begrenzt.
Zitat:
Zitat:
Leben ist reagierende Subjektivität.
Leben ist Molekül auf Eiweißbasis
Auch eine mögliche und richtige Definition.
Zitat:
Zitat:
Subjektivität ist ein Betrachtungsstandpunkt.
Subjektivität (Eigendefinition) ist das Gegenteil von Objektivität (Sachdefinition)
Auch richtig
Zitat:
Zitat:
Geist ist die Differenz von Sein.
Was ist in dem Bezug die Differenz, welche zwischen Geist und Sein liegt?
Geist ist Information und Wesen des Seins und besteht aus Differenzen (Unterschieden) von Existierendem.
Zitat:
Zitat:
Kraft ist die Möglichkeit des Entstehens.
Kraft ist körperlich- oder mental bedingt und Entstehung ist Zellteilung
In jedem Sein steckt die Möglichkeit des sich Wandelns (Veränderung akti
v oder passiv). Dies geschieht mit der Freisetzung der ihm innewohnenden Kraft.
Zitat:
Zitat:
Substanz ist die ruhende Kraft.
Hä?
Substanz ist sehr langsame Veränderung. Wird sie beschleunigt wandelt sie sich je nach Beschleunigung in Kraft.
Zitat:
Zitat:
Sein ist der Bestand von Möglichem.
Sein ist ein "Ist" Zustand
Auch richtig, doch ihm stecken auch Möglichkeiten.
Zitat:
Zitat:
Dimensionen sind die Relativität des Seins. (Erweiterungen)
Dimensionen sind Sience Fiction, wenn es Dimensionen wirklich gäbe, wären sie weiterhin nur vom eingeschränkten Horizont des Menschen als solche bezeichnet
Es gibt alles was gedacht wird materiell oder geistig.
Zitat:
Zitat:
Unendlichkeit ist ein Kreis
Es müssten eigentlich viele Kreise sein die sich unweigerlich selbst überlappen
Unendlichkeiten sind Kreise und die Unendlichkeit ist der größte Kreis, der aus der Begrenzung des Möglichen ergibt. Wenn alles Mögliche geschehen ist, kann es sich nur noch wiederholen.
Zitat:
Zitat:
Ewigkeit ist die kreisende Unendlichkeit (Wiederkehr).
Würde die Ewigkeit für Wiederkehr sorgen in Form einer kreisenden Unendlichkeit, hieße dass das für alle außer mich die Zeit still steht und ab dem Moment meines Todes zurückgedreht werden würde, da ich ins selbe Leben erneut geboren werde würde
Dies bedeutet das alles im Unendlichkeitskreis ewig ist.
Zitat:
Zitat:
Ein Punkt ist die absolute Relativität des Allganzen.
Ein Punkt ist indikator für ein Satzende (.)(.) zwei Punkte könnten Nippel sein die in klammern stehen punkt
Auch richtig. Er ist aber auch eine Ortsbestimmung die dimensionslos ist. Hier denke ich mir einen Betrachtungsstandpunkt der Alles als einen Punkt betrachtet (erkennt).
Zitat:
Zitat:
Relativität ist Differenzierung von Subjektivität.
ich muss erneut fragen was als bezeichnete "Differenz" zwischen Relativität und Subjektivität steht?
Relativität ist die Betrachtung des Subjektes und rein geistig. In der Betrachtung befinden sich die Differenzen. Das Subjekt ist Bewusstsein das der erkennende Wahrnehmungsvorgang mit Differenzen ist.
Zitat:
Zitat:
Wirklichkeit ist das wirkende Allganze.
Vorhin wars noch ein Punkt
In der Relativität ist es beides, je nach Betrachtung.
Zitat:
Zitat:
Allganzes ist die Existenz des Möglichen.
Insofern man Interpunktion beherrscht
Antwort ergibt sich aus Vorherigem.
Zitat:
Zitat:
Realität ist eine subjektive Wahrnehmungswelt.
Laut deiner vorangehenden Definition ist Realtiät aber nur eine vieler Formen unserer Dimension
Jedes Subjekt (Bewusstsein) hat eine eigene Realität.
Zitat:
Zitat:
Alles ist das Erfülltsein (Bestehen) des Möglichen.
Guck mal Nippel ---> (. )( .)
Antwort ergibt sich aus Vorherigem
Zitat:
Zitat:
Möglich ist die Existenz in der Alldimensionalität
Ich glaube ich hab den Faden verloren
Alles Mögliche ist im Ewigen und Unendlichen vorhanden.
Zitat:
Zitat:
Nichts ist das Gegenteil von Alles.
Ich bin Pro für Contra
Auch richtig.
Zitat:
Zitat:
Erleuchtung ist die Befreiung von Bindungen und Grenzen.
Erleuchtung ist in erster Linie eine Subjektive Erkenntnis, man ist danach nicht automatisiert ein körperloses Astralwesen
Auch richtig, doch Erleuchtung wird nur durch freies Denken erreicht.
Zitat:
Zitat:
Grenzen sind Trennungen und Übergänge.
Grenzen sind Menschen gemacht um einheitliche Kontrolle auszuüben
Es gibt auch natürliche Grenzen, die nicht von Menschen gemacht sind.
Zitat:
Zitat:
Einheit ist eine begrenzte Menge mit einheitlichem Merkmal.
Die größte Einheit ist ein kollektiv wie bei Ameisen
Einheiten bestehen immer im Bezug auf ein oder mehrere zugeordnete Merkmale.
Zitat:
Zitat:
Merkmale sind Kennzeichen für Einheiten.
Heterochromie ist kein Einheitsmaß
Einheiten sind unterschiedlich und können auch sehr verschieden sein.
Zitat:
Zitat:
Weisheit ist Erkenntnis auf Grund von Denkfreiheit
Manche Menschen Denken nicht weiter als bis zu den (.)(.) ihres gegenüber
Die Denkfreiheit ist bei allen Menschen mehr oder weniger eingeschränkt (beeinflusst).
Zitat:
Zitat:
Denkfreiheit ist Freiheit von Interessen und Bindungen
Ein begrenzter Teufelskreis
Das stimmt.
Zitat:
Zitat:
Intelligenz ist schnell, umfassend u. multifunktional Denken.
Punkt Banane Punkt
So verstehe ich es. Es kann auch anders verstanden werden.
Zitat:
Zitat:
Wahrscheinlich ist unvollständige Erkenntnis.
Aber ganz Wahrscheinlich
Wusstest du dass es jetzt hellblaues Klopapier gibt seitdem ein hoher Nasen-Mundschutz verbrauch herrscht?
Es wurde als wahr erkannt was sich noch nicht beweisen läßt.

Danke für das Interesse. Wie gesagt so verstehe ich es und hoffe richtig zu liegen.

LG Hans
Hans Plonka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2021, 20:38   #10
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 25.731

Zitat:
Die Zeit bleibt ewig, doch die Zeiten sind immer auf Wahrnehmungsabschnitte bezogen und mit diesen begrenzt.
(nur als Beispielzitat, da ich nicht alle Aussagen über die Zeit kopieren wollte)

Ich wundere mich ein wenig darüber, dass hier schon wieder über die "Zeit" philosophiert wird, denn das Thema hatten wir schon bis zum Abwinken, ohne zu einem Ergebnis gekommen zu sein. Wie auch?

Bis heute hat noch niemand nachweisen können, ob es "die Zeit" wirklich gibt (außer als wöchentlich erscheinende Zeitung), und wenn ja, was sie ist. Wir kennen nur Messinstrumente, die teilweise natürlich, teilweise künstlich geschaffen sind, also die verschiedenen Zyklen in der Natur wie z.B. die Jahreszeiten und das Altern sowie Uhren, Kalender etc.

Wir wissen also nicht, was Zeit sein könnte, wenn es uns Menschen nicht gäbe, die allein in der Lage sind, sie anhand der genannten Messinstrumente begrifflich zu erfassen.

Das ist der Stand der Dinge. Und deshalb haben beide philosophischen Richtungen recht, nämlich die eine, für die Zeit an sich existiert (also auch ohne uns Menschen), und die andere, für die Zeit nur eine von Messgeräten (die von Menschen geschaffen sind und nur von ihnen gelesen werden können) unterstützte Illusion ist.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2021, 20:52   #11
männlich Walther
 
Benutzerbild von Walther
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 1.336

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
...

Wir wissen also nicht, was Zeit sein könnte, wenn es uns Menschen nicht gäbe, die allein in der Lage sind, sie anhand der genannten Messinstrumente begrifflich zu erfassen.

Das ist der Stand der Dinge. Und deshalb haben beide philosophischen Richtungen recht, nämlich die eine, für die Zeit an sich existiert (also auch ohne uns Menschen), und die andere, für die Zeit nur eine von Messgeräten (die von Menschen geschaffen sind und nur von ihnen gelesen werden können) unterstützte Illusion ist.
wie wahr. wir menschen entwickeln methoden und sprachen, um uns und die schöpfung rational und nachprüfbar zu beschreiben, um sie zu verstehen. ende der ansprache.
raum und zeit gehören dazu.
Walther ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wortbedeutung

Stichworte
geist, realität, substanz

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.