Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Theorie und Dichterlatein

Theorie und Dichterlatein Ratschläge und theoretisches Wissen rund um das Schreiben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.04.2020, 10:08   #1
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 25.731

Standard Dialoge in Prosatexten: Wann Absatz, wann kein Absatz?

Diese Frage wird immer mal wieder an mich herangetragen. Ich hatte deshalb überlegt, ob ich in dieser Rubrik darauf eingehen sollte. Da sich jedoch die meisten User in Poetry mit Lyrik befassen und Prosatexte nur am Rande geschrieben werden, habe ich meine Ausführungen zu den Dialog-Regeln in der Interessengemeinschaft "Workshop kreatives Schreiben" eingestellt.

Für Interessierte hier der Link:

http://www.poetry.de/group.php?&do=d...1#gmessage2881
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 11:19   #2
männlich Ex-Gunde
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2020
Beiträge: 66

Hallo Ilka,

eine Anschlussfrage zu Dialogen in den Gedichten.

Ich habe folgenden kurzen Vers oder Teilvers im Sinn:

"Du Opfer!" sagt sie ...

Schreibt man das in Gedichten so?

Gruß von Gunde
Ex-Gunde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 12:00   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 25.731

Zitat:
Zitat von Gunde Beitrag anzeigen
Ich habe folgenden kurzen Vers oder Teilvers im Sinn:
"Du Opfer!" sagt sie ...
Schreibt man das in Gedichten so?
In der Lyrik hast du, was Dialoge oder die Schilderung von Gedanken angeht, mehr Freiheit als in der Prosa, weil es auf andere Dinge ankommt, wie auf Rhythmus, Reim, Dichte des Texts, Gedichtform usw.. Dialoge sind in der Lyrik auch eher selten. Du musst ausprobieren, ob du Dialoge durch Anführungszeichen kenntlich machst und ob du Absätze für richtig hältst.

Zum Beispiel könntest du völlig auf Kenntlichmachung wörtlicher Rede bei Versen verzichten wie

Kehr nach Hause, sprach mein Herz, ...

oder

Lieb und teuer bist du mir,
sprach ich tausend Mal zu ihr.
Und sie hauchte: Ich bin dein,
lass uns eins für immer sein.

Bei Balladen ist es allerdings eher wie in der Prosa, denn sie sind dem Grunde nach auch Erzählungen einer Geschichte mit Anfang, Mitte und Ende. Schiller hat in der "Bürgschaft" die Regeln der Interpunktion und der Absätze eingehalten:

Zu Dionys, dem Tyrannen, schlich
Damon, den Dolch im Gewande;
Ihn schlugen die Häscher in Bande.
„Was wolltest du mit dem Dolche, sprich!“
Entgegnet ihm finster der Wüterich.
„Die Stadt vom Tyrannen befreien!“
„Das sollst du am Kreuze bereuen.“

„Ich bin“, spricht jener, „zu sterben bereit
Und bitte nicht um mein Leben,
Doch willst du Gnade mir geben,
Ich flehe dich um drei Tage Zeit,
Bis ich die Schwester dem Gatten gefreit,
Ich lasse den Freund dir als Bürgen,
Ihn magst du, entrinn ich, erwürgen.“

Da lächelt der König mit arger List
Und spricht nach kurzem Bedenken:
„Drei Tage will ich dir schenken.
Doch wisse! Wenn sie verstrichen, die Frist,
Eh‘ du zurück mir gegeben bist,
So muss er statt deiner erblassen,
Doch dir ist die Strafe erlassen.“
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Dialoge in Prosatexten: Wann Absatz, wann kein Absatz?

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was? Wer? Wann? Wie? Issevi Sonstiges Gedichte und Experimentelles 2 29.03.2015 20:20
Wann? Thing Gefühlte Momente und Emotionen 4 29.08.2013 09:23
Absatz Thing Humorvolles und Verborgenes 6 25.11.2011 11:09
Wann? cute_fighter Gefühlte Momente und Emotionen 4 03.01.2008 20:20
Wann Lorelai Gefühlte Momente und Emotionen 8 08.10.2006 19:42


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.