Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.08.2021, 01:23   #1
anamolie
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Hier
Beiträge: 198

Standard Im Kreis des Wolfs



Kreist um des nächtigen Feuers herzinnige Glut,
Schauder, im Schattenreich, gierigen Lauerers Ruh.
Frösteln, im Walde, so kalt, und so schwarz und entstellt.
Schmiegst dich ins Feuer beinah, fiebriges Blut.
Starren unsichtbare Schlitze, unentwegt aufs Opfer: Du.
Zieht die Schlinge zu, um den letzten Schein der Welt.
Um die letzte Welt, die eines heissen Herzens banger Mut.
Und hebt dein Sein, hin, zu des tiefsten Lichtes Glut.


anamolie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2021, 13:30   #2
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 74
Beiträge: 17.358

der text bringt mich ins schaudern.
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2021, 13:54   #3
anamolie
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Hier
Beiträge: 198

Dann hast du ihn VÖLLIG FALSCH gelesen! Hrrompfl.

Ja, ist in einem Distichon verfasst, obgleich nicht perfekt sauber, und obgleich man bei einem Distichon "eigentlich" nicht reimt. Aber ich wollte das in einem wirklich engen Kreis verfassen. Also! Einfach nochmal lesen!
anamolie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2021, 14:25   #4
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 74
Beiträge: 17.358

Zitat:
Zitat von anamolie Beitrag anzeigen
Dann hast du ihn VÖLLIG FALSCH gelesen! Hrrompfl.

Ja, ist in einem Distichon verfasst, obgleich nicht perfekt sauber, und obgleich man bei einem Distichon "eigentlich" nicht reimt. Aber ich wollte das in einem wirklich engen Kreis verfassen. Also! Einfach nochmal lesen!
Zitat:
Kreist um des nächtigen Feuers herzinnige Glut,
Schauder, im Schattenreich, gierigen Lauerers Ruh.
Frösteln, im Walde, so kalt, und so schwarz und entstellt.
Schmiegst dich ins Feuer beinah, fiebriges Blut.
Starren unsichtbare Schlitze, unentwegt aufs Opfer: Du.
Zieht die Schlinge zu, um den letzten Schein der Welt.
Um die letzte Welt, die eines heissen Herzens banger Mut.
Und hebt dein Sein, hin, zu des tiefsten Lichtes Glut.

diese Schlüsselmetaphern/worte waren der Auslöser
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2021, 14:32   #5
anamolie
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Hier
Beiträge: 198

Hahahahaha! Das steht in "Düstere Welten und Abgründiges". Klar soll das ein Schrecken in einem sehr sehr engen Kreis sein, oder eben, in einer sehr sehr engen Form. Aber die Conclusio ist ein HEBEN.
anamolie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Im Kreis des Wolfs

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Kreis KGJ Gefühlte Momente und Emotionen 0 08.06.2021 13:43
Im Kreis ganter Philosophisches und Nachdenkliches 0 29.05.2017 11:24
Der Kreis Walter Philosophisches und Nachdenkliches 11 08.06.2015 14:05
Auch ein unvollendeter Kreis ist ein Kreis Ilka-Maria Geschichten, Märchen und Legenden 1 19.02.2012 13:21


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.