Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Kolumnen, Briefe und Tageseinträge

Kolumnen, Briefe und Tageseinträge Eure Essays und Glossen, Briefe, Tagebücher und Reiseberichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.07.2021, 00:14   #1
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 39
Beiträge: 4.826

Standard Textnachricht

Wenn du meine Nachricht liest
in die Augen meines Wahnsinns siehst
bringt dich ein Schnipsel aus dem Kalender zum beben
das zensierte Überbleibsel
der Redaktion als
Reduktion zum Überleben

wenn du meine Nachrichten durchstöberst
meine banalen Worte Fantasiehst
und fühlst was zwischen Zeilen fließt
was verloren dort im Glaswerk liegt
erhoffst du es zu fangen
in meine Träume zu gelangen
und zwischen endlosen Stangen
gefangen am Ende zusammen
Ausgegangen

und dann ist der Akku tot
es kommen die bunten Zweifel
wachsen ins sanfte Abendrot
es hilft zu glauben wie ein Scheitel
der Medula Oblongata meine Nerven teilt
alles vergeht in der Stille die heilt

wenn der Strom ausfällt dies Jahr
wird per Hand geschrieben
schreib mir Worte in mein Haar
in der Suppe bin ich ausgetrieben
wie ein Baum den man am Blatt erkennt
ein Blatt auf dem in Adern fein
sich niemals eine Silbe trennt
und lange wird der Abend sein
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2021, 00:52   #2
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 39
Beiträge: 4.826

Schwer liegst du im Magen, schwer wird mir das Kinn. Hab seit Tagen Kopfschmerzen und weiß nicht wie gut ich noch bin. Ja ja weiß nicht wie gut ich noch bin.

So wie ich dich schreibe, so sollst du mir auch sein. Eine zerbrechliche Therme, unendliche Wärme, besonnene Sonne, Demondig knie ich vor dem Briefkasten und habe Vertrauen für den rauen Hals als Bonbon gelutscht. Wie leicht ist mein Leichtsinn, wie leicht bau ich mich in den Wind deiner Ferne die als Punkt mir erscheint. Als Flucht die uns beide durch die Optik vereint. Ich wünschte wir machen einen goldenen Schnitt und drehen uns in Spiralen um dunkle Wolken. Denn es geht ein böser Gedanke herum, der kann mich richtig zwicken. Der klingt so laut in hellem Ton, als schlägt mich sanft ein Stäbchen auf meinen Stahl. Kling kling
kling kling.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2021, 11:13   #3
weiblich Mohrel
 
Benutzerbild von Mohrel
 
Dabei seit: 11/2018
Beiträge: 505

Standard Mein lieber Frankie,

Zitat:
Zitat von dr.Frankenstein Beitrag anzeigen
Wenn du meine Nachricht liest
in die Augen meines Wahnsinns siehst
bringt dich ein Schnipsel aus dem Kalender zum beben
das zensierte Überbleibsel
der Redaktion als
Reduktion zum Überleben

wenn du meine Nachrichten durchstöberst
meine banalen Worte Fantasiehst
und fühlst was zwischen Zeilen fließt
was verloren dort im Glaswerk liegt
erhoffst du es zu fangen
in meine Träume zu gelangen
und zwischen endlosen Stangen
gefangen am Ende zusammen
Ausgegangen

und dann ist der Akku tot
es kommen die bunten Zweifel
wachsen ins sanfte Abendrot
es hilft zu glauben wie ein Scheitel
der Medula Oblongata meine Nerven teilt
alles vergeht in der Stille die heilt

wenn der Strom ausfällt dies Jahr
wird per Hand geschrieben
schreib mir Worte in mein Haar
in der Suppe bin ich ausgetrieben
wie ein Baum den man am Blatt erkennt
ein Blatt auf dem in Adern fein
sich niemals eine Silbe trennt
und lange wird der Abend sein
das kenn ich! 😂😂
Meine Pyramidenbahnen sind auch hochsensibel und es kommt nicht selten zu reflexartiger Schnappatmung und Logorrhoeattacken bei gleichzeitiger feinmotorischer, aber treffsicherer Entgleisung.
(Wenn ich mal wieder fluchend meinen Stift auf den Boden schmeiß)

Da fällt mir ein, ich hab schon länger keine Textnachricht mehr von dir bekommen...

Aber das hier gefällt mir auch! Es reimt sich, und ist irgendwie ein ganz neuer Ansatz.. schön!

Liebe Grüße
Mohrel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2021, 23:19   #4
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 39
Beiträge: 4.826

Logorrhoeattacken sind das Fachwort für Sprachdurchfall?
Ist der Stift dann sowas wie ein Haselzweig?

Ja warte
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Textnachricht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.