Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.06.2021, 17:21   #1
weiblich Malin Harbauer
 
Dabei seit: 06/2021
Beiträge: 2

Standard Reflexion

Ich schaue in den Spiegel,
Frage mich: Bin ich okay?
Schaue immer wieder,
auf und nieder.
Frage mich: Bin ich schön?

Doch wer bestimmt darüber?
Models, Mütter, Mediziner?
Gewicht, Größe, Gesicht?
Nicht gerecht, nicht fair,
Individualität jedoch sehr!

Jeder ist einzigartig,
jeder auf seine Art schön.
Wenn jeder, dann auch ich!
Vielleicht doch nicht schön,
aber o.k. bin ich!

Ich schaue wieder in den Spiegel.
Meine Augen glänzen.
Ein Lächeln formt sich.
Glücklich kann ich sagen:
Ich bin o.k.! Ich liebe mich!
Malin Harbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2021, 21:00   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 25.731

Es ist erschütternd, wie du den Zahn der Zeit abbildest. Nicht, dass ich den Text besonders gut fände, aber er sagt ehrlich, was den narzisstischen Menschen der modernen Welt bewegt, der nur noch um sich selbst kreist: Er findet sich toll, weil nur der tolle Mensch ins Gefüge passt und konkurrenzfähig ist, und dennoch ist er bis zum Stehkragen voller Zweifel.

Der Mensch, ständig um Selbstoptimierung bemüht und gleichzeitig immer auf dem Prüfstand. Messen, messen messen ... immer höher, schneller, weiter ... immer besser und schöner ...

Und dann immer das Eingerede, dass man trotz aller Zweifel okay sei. Dabei weiß doch jeder, dass nichts auf der Welt pefekt ist. Trotzdem redet man sich jeden Kratzer schön. Persönliche Note, Kreativität, Ausnahmeerscheinung, Originalverhalten etc. etc.

Was für ein erbärmliches Leben!
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2021, 21:16   #3
weiblich Malin Harbauer
 
Dabei seit: 06/2021
Beiträge: 2

Danke für die Kritik. Mir geht es in diesem Gedicht darum, mit sich selbst im Reinen zu sein und sich eben nicht die Welt grau zu machen.
Malin Harbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2021, 00:40   #4
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 74
Beiträge: 17.358

Zitat:
Zitat von Malin Harbauer Beitrag anzeigen
Danke für die Kritik. Mir geht es in diesem Gedicht darum, mit sich selbst im Reinen zu sein und sich eben nicht die Welt grau zu machen.

Hallo und willkommen –

Ich gehe auf den Text gar nicht näher ein. Aber es gibt keine graue Welt. Sie ist bunt voller Leben voller Virulenz.

Viele liebe Grüße!
ralfchen
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Reflexion

Stichworte
ich gegen mich, selbstliebe, selbstwahrnehmung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reflexion dunkler Traum Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 15.03.2021 22:29
Reflexion Noster Düstere Welten und Abgründiges 5 21.02.2011 17:03
reflexion Katerchen Philosophisches und Nachdenkliches 2 17.07.2009 12:13
Reflexion MutedStoryteller Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 17.04.2008 11:15
Reflexion Darwinist Sprüche und Kurzgedanken 1 20.02.2006 21:47


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.