Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.05.2021, 14:03   #1
VValentin
 
Dabei seit: 05/2021
Beiträge: 6

Standard Till Lindemann's "Geliebte Stadt" übertragen ins Deutsche

hallo allerseits

Ich habe eine equirhythmische Übetragung ins Deutsche versucht.
Ob es für Muttersprachler stimmig klingt?
Verbesserugsvorschläge und allfällige Kritik sind willkommen.

In weite Fremde fliegt nun mein Geselle,
Verwandte Winde teilen sein Geschick.
Geliebte Stadt zergeht in blauer Helle,
Und trautes Heim, und grüner Hof, und zarter Blick.

Er wird den Sieg in allen Kriegen schaffen,
Wird kaum ruhen, der Geselle mein.
Geliebte Stadt kann unbekümmert schlafen,
Und Träume seh’n, und wieder grün im Frühling sein.

Mein Freund wird heil anschliessend wiederkehren,
Verwandte Winde folgen ihm im Glück.
Geliebte Stadt mag Lächeln ihm bescheren,
Und trautes Heim, und grüner Hof, und froher Blick.

wörtlich übersetzt
ist es hier
oder hier

Danke im voraus
VValentin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2021, 08:04   #2
VValentin
 
Dabei seit: 05/2021
Beiträge: 6

Standard etwas korrigiert

In weite Fremde fliegt nun mein Geselle,
Verwandte Winde teilen sein Geschick.
Geliebte Stadt zergeht in blauer Helle,
Und trautes Heim, und grüner Hof, und zarter Blick.

Er wird den Sieg in allen Kriegen schaffen
Und wird nicht ruhen, der Geselle mein.
Geliebte Stadt kann unbekümmert schlafen,
Und Träume seh’n, und wieder grün im Frühling sein.

Mein Freund wird heil anschliessend wiederkehren,
Verwandte Winde folgen ihm im Glück.
Geliebte Stadt mag Lächeln ihm bescheren,
Und trautes Heim, und grüner Hof, und froher Blick.

Geändert von VValentin (02.05.2021 um 13:52 Uhr)
VValentin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2021, 20:28   #3
VValentin
 
Dabei seit: 05/2021
Beiträge: 6

Standard noch etwas

In weite Fremde fliegt nun mein Geselle,
Verwandte Winde teilen sein Geschick.
Die liebe Stadt zergeht in blauer Helle,
Das traute Heim, der grüne Hof, der zarte Blick.

Er wird den Sieg in allen Kriegen schaffen
Und wird nicht ruhen, der Geselle mein.
Die liebe Stadt kann unbekümmert schlafen,
Und Träume seh’n, und wieder grün im Frühling sein.

Mein Freund, er wird anschliessend wiederkehren,
Verwandte Winde folgen ihm im Glück.
Die liebe Stadt mag Lächeln ihm bescheren,
Das traute Heim, den grünen Hof, den frohen Blick.

Geändert von VValentin (03.05.2021 um 07:30 Uhr)
VValentin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2021, 09:14   #4
VValentin
 
Dabei seit: 05/2021
Beiträge: 6

Standard und doch noch etwas

In fremden Weiten fliegt nun mein Geselle,
Verwandte Winde teilen sein Geschick.
Die liebe Stadt zergeht in blauer Helle,
Das traute Heim, der grüne Hof, der zarte Blick.

Er wird den Sieg in allen Kriegen schaffen
Und wird nicht ruhen, der Geselle mein.
Die liebe Stadt kann unbekümmert schlafen,
Und Träume seh’n, und wieder grün im Frühling sein.

Mein Freund, er wird anschliessend wiederkehren,
Verwandte Winde folgen ihm im Glück.
Die liebe Stadt mag Lächeln ihm bescheren,
Das traute Heim, den grünen Hof, den frohen Blick.
VValentin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2021, 14:59   #5
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 39
Beiträge: 4.826

Das erste Stück klingt jetz nach Lindemann, die letzten 2 sind irgendwie noch zu konstruiert.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2021, 17:15   #6
VValentin
 
Dabei seit: 05/2021
Beiträge: 6

Standard danke

danke!

es geht mir nicht darum, ob der Text nach Lindemann klingt,
sondern darum, den Text möglichst einwandfrei
hinsichtlich der deutschen Sprache hinzukriegen

Lindemann hat den Text ja nicht geschrieben - nur gesungen
und zwar gar nicht in seiner üblichen Art
VValentin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2021, 17:46   #7
VValentin
 
Dabei seit: 05/2021
Beiträge: 6

Standard fertig

In fremden Weiten fliegt nun mein Geselle,
Verwandte Winde teilen sein Geschick.
Die liebe Stadt zergeht in blauer Helle,
Das traute Heim, der grüne Hof, der zarte Blick.

Er wird den Sieg in allen Kriegen schaffen
Und wird nicht ruhen, der Geselle mein.
Die liebe Stadt kann unbekümmert schlafen,
Und Träume seh’n, und wieder grün im Frühling sein.

Mein Freund, er wird anschliessend wiederkehren,
Verwandte Winde folgen ihm im Glück.
Die liebe Stadt mag Lächeln ihm bescheren,
Ein trautes Heim, ein’ grünen Hof und frohen Blick.
VValentin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 08:25   #8
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 39
Beiträge: 4.826

Jetz musst es nur noch vorsingen.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Till Lindemann's "Geliebte Stadt" übertragen ins Deutsche

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ernst Jandl "peter und die kuh": "anders" Dennis14 Literatur und Autoren 3 19.05.2016 21:57
"Das Böse" oder "der Himmel als Parodie der Hölle" Delarge Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 23 08.05.2016 01:33
"Nadelkissen" oder "die französische Heldin" Tanais Gefühlte Momente und Emotionen 7 20.03.2015 23:27
"Verkatert" oder "Der Morgen danach" Querbeetmensch Gefühlte Momente und Emotionen 0 24.10.2011 00:49
"Himmel der Hoffnung" oder "Zufluchtsort" Sehnsucht Gefühlte Momente und Emotionen 0 03.05.2009 13:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.