Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.11.2019, 20:20   #1
weiblich tatjana
 
Benutzerbild von tatjana
 
Dabei seit: 10/2019
Ort: Labdkreis Freiburg Breisgau Hochschwarzwald
Beiträge: 54

Standard Zug der Träume

Fremd kam ich an
am felsigen Strand
nur das Meer
empfing mich
mit peitschendem Wellenschlag
und kalter Nordwind
goss einen Pokal
eisiger Kälte
über mich aus

Weit draussen stampft ein Schiff
durch die aufgewühlte See
Möwenschreie verhallen
im weiten Himmelgrau
und Sehnsuchtsarme umfangen mich

In den Händen halte ich
die Schale meiner Träume
und meine Seele
zieht ins Regebogenland

Oh, Freund
meines Herzens
wie weit bist du von mir

Der Durst
nach deinen lichtwarmen Worten
und dem Sonnenfeuer
deiner Berührung
brennt
verzehrend
in allen Adern und Poren

und ich kämpfe
kämpfe mich vorwärts
und der kalte Nordwind
giesst einen Pokal eisiger Kälte
über mich aus
tatjana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 22:37   #2
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 311

Hallo tatjana

Dein Gedicht gefällt mir. Ob der Zeitenwechsel (Vergangenheit/Gegenwart) korrekt ist, weiß ich nicht so genau... mir wird das immer angekreidet.
Am besten gefällt mir die Strophe:
DerDurst
nach deinen lichtwarmen Worten
und dem Sonnenfeuer
deiner Berührung
brennt
verzehrend
in allen Adern und Poren


Lg Wortklauber
Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 12:26   #3
weiblich tatjana
 
Benutzerbild von tatjana
 
Dabei seit: 10/2019
Ort: Labdkreis Freiburg Breisgau Hochschwarzwald
Beiträge: 54

hallo Wortklauber,

ich danke dir für dein freundliches Feedback, ich habe mich sehr darüber gefreut. Was die Zeit anbelangt, ob Präsens oder Präteritum, finde ich in diesem Zusammenhang hier angemessen, denn das LI erzählt, wie es ihm bei seiner Ankunft ergangen ist.

Liebe Grüsse in deinen Tag

tatjana
tatjana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 00:16   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701

gut wortklabber -

dass du die geniale tatianna daran erinnerst, welch supreme autorin sie ist. ich danke dir. was wären wir ohne diese professionellen kritiker wie du einer bist, die hier ruck-zuck die größten talente desinfizieren?

vlg
r

Geändert von Ralfchen (15.11.2019 um 03:43 Uhr)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 00:31   #5
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 311

Ich hab nie behauptet, ein berufener Kritiker zu sein. Aber ein Feedback wird wohl erlaubt sein und die Verse haben mir eben gefallen, vor allem die oben genannte Strophe.
Dass dir das gegen den Strich geht, kann ich nicht nachvollziehen, denn man muss ja nicht immer einer Meinung sein.

LG Wortklauber
Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 01:48   #6
weiblich tatjana
 
Benutzerbild von tatjana
 
Dabei seit: 10/2019
Ort: Labdkreis Freiburg Breisgau Hochschwarzwald
Beiträge: 54

Hallo Wortklauber,

freue mich über deinen Besuch und dass dir mein Gedicht gefallen hat. Du hast recht, die Geschmäcker sind verschieden und so ist es, nicht allen gefällt alles.

Liebe Grüsse in deinen Abend
tatjana
tatjana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 08:04   #7
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.260

Hallo tatjana,

mir gefällt das Gedicht auch sehr gut.

Die letzte Strophe

Zitat:
. und ich kämpfe
kämpfe mich vorwärts
und der kalte Nordwind
giesst einen Pokal eisiger Kälte
über mich aus
könnte man allerdings weglassen, oder sagen wir mal, mir gefällt sie halt nicht so, weil das LI hier auf einmal aktiv wird, wo es vorher nur passiv war. "Kämpfen" passt mE nicht so gut zu den schönen Bildern vorher, wo man sich das LI alleine am Strand vorstellt, in Gedanken und Sehnsucht versunken. Warum kämpft es sich jetzt vorwärts? Der Geliebte ist weit fort und das wird nichts nutzen....

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 08:28   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.485

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
könnte man allerdings weglassen, oder sagen wir mal, mir gefällt sie halt nicht so, weil das LI hier auf einmal aktiv wird, wo es vorher nur passiv war.
Dem schließe ich mich an: Die letzte Strophe ändert den Ton der vorher etwas altmodisch-pathetischen Strophen, indem sie ins Melodramatische kippt. Das kommt auch mir ein bisschen zu viel des Wohlgemeinten vor.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Zug der Träume

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Träume Trembalo Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 0 19.09.2015 18:00
Träume die Gefühlte Momente und Emotionen 2 19.03.2015 06:32
Träume Trembalo Gefühlte Momente und Emotionen 2 09.12.2014 18:54
Träume geke Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 10.02.2013 14:17
Träume Kindlein, träume sacht, nur pass auf, dass du nicht erwachst Schatten Sonstiges Gedichte und Experimentelles 19 06.06.2005 20:47


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.