Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.02.2019, 18:53   #1
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.235

Standard Endlich selbstständig!

In Paules Pinte zu Goch am Niederrhein
da kehrt ich jüngstens halb verdurstet ein
und sah erfreut am Tresen meinen Kumpel Paul
bei einem vollen Gläschen Branntewein.

Ich tät mich zu ihm setzen und sah ihm ins Gesicht,
das schien mir sehr verändert - so kannt ich Paule nicht.
Es strahlte froh und heiter, er sah zufrieden aus,
ich fragte ihn verwundert: „Wie gehts dir, altes Haus?“

„Mir gings im letzten Jahr, ich sags mal so, beschissen,
drum hab ich meine Arbeit einfach hin geschmissen.
Bin Unternehmer jetzt mit 'nem Erfolgsgeschäftsmodell
und führe nun ein kleines, feines, billiges Bordell.“

Ich schluckte, aber wahrte meine Haltung
und fragte dies und das und nach der Preisgestaltung.
„Da bin ich kundenfreundlich, verlange dreißig für oral
und fünfzig maximal, steht einer auf anal.“

„Potzblitz, das ist ja preiswert -
was muss ich blechen für normal?“
„Die Frage stellt sich nicht - für diesen Fall
da fehlt mir leider noch das Personal.“
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 19:44   #2
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Sehr originell, wenn auch aus feministischem Blickwinkel nicht grade politisch korrekt. Finds trotzdem witzig.
Bei Strophe 3 würde ich schreiben "bin jetzt Unternehmer mit Erfolgsgeschaeftsmodell" das passt rhythmisch besser.
Lg Schreibfan
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 21:46   #3
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.235

Liebe Schreibfan,
bei Deiner vorgeschlagenen Änderung würde ich von den Jambenfuß in allen anderen Versen abweichen und einen trochäischen Vers einfügen. Dagegen habe ich prinzipiell nichts, baer dann müsste es auch eine Begründung geben.
Aber - bei so einem "Schuss aus der Hüfte" lohnt es sich kaum, großartige metrische Betrachtungen zu machen. Hauptsache, Du konntest ein bisschen grinsen. Völlig rätselhaft sind dir die feministischen Gedanken. Ich denke, hier wird eher ein Mann auf die Schippe genommen.
Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 00:09   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

hhhhhhhhhhhhhhhh....ich kann nicht mehr Heinz!!!!! du machst mir einen traumabend. vorher gerade das schreckliche schloß-mord-epos von kingnobby gelesen, durch das lesen deines herrlichen textes wurden alle ängste aus meinem sensiblen köpfchen eliminierte.

ich habe eine sehr liebe freundin, die Silke die war selbst jahrelang escort und hatte dann ihre eigene agentur gegründet - leider nicht sehr lange betrieben. mein freundschafts-job für sie war es, manche der süssen mädels für die seite (kostenlos) zu fotografieren und auch zu testen. es war sehr unterhaltsam und wir haben viel gelacht. aber der typ in deinem text ist einfach klasse. was schreibfan hier vorschlug verunsichert mich, denn mir gefällt deine version besser. sie ist nicht unrund. und die sexarbeiter in diesem laden sind doch gay-boys...habe ich das richtig verstanden Heinz? moment neiiiiiiiiin...der typ ist eine ONE MAN SHOW... hahahahahahahaha... bin erst jetzt unter dem solarium draugekommen!!

vlg
r

Geändert von Ralfchen (12.02.2019 um 02:02 Uhr)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 07:08   #5
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.940

Lieber Heinz,

Zitat:
Zitat von Heinz
bei so einem "Schuss aus der Hüfte"
Und was kostet der?

Nee, Spaß beiseite, das klingt verdächtig nach einem gereimten Witz oder? Wieso fehlt dem guten Mann denn das Personal zur Befriedigung deines normalen Wunsches? Wenn du vorher genug Alkohol zu trinken bekommst, merkst du gar nicht, dass der Verkehr nicht echt ist und das ganze Geschehen sich nur zwischen den Oberschenkeln abspielt. So machen es die Professionellen mit Betrunkenen.

LG Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 08:15   #6
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.220

Hallo Heinz,

witzige Idee, gerne gelesen.
Was ich nicht mag, wenn "tut" oder in dem Fall "tät" im Zusammenhang mit einem Verb vorkommt wie hier:

Zitat:
Ich tät mich zu ihm setzen und sah ihm ins Gesicht
Das vermurkst den Satz, denn "tut" sagt man (eigentlich) nicht....und "tät" ist hier schon deswegen falsch, weil das LyrI es ja gemacht hat (sich zum anderen gesetzt).

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 09:42   #7
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

Zitat:
Ich tät mich zu ihm setzen und sah ihm ins Gesicht
stimmt liebe SM....

ich würde schreiben...

Zitat:
Ich musst mich zu ihm...
denke deine frage habe ich geklärt Nöck...

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 09:56   #8
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.235

Hallo alle zusammen,
da ich imMoment keine Zeit habe, hier nur ide Aufklärung des "tät".
Ich verbalhorne hier lediglich ein altes Trinklied ("Im Krug zum grünen Kranze,/da kehrt ich durstig ein./Da saß ein Wandrer drinnen/am Tisch beim kühlen Wein. - Ich tät mich zu ihm setzen,/ich sah ihm ins Gesicht usw."). Dass ich Wörter wie "tun" oder "tat", geschweige denn "tät" ansonsten vermeide - bitte lasst dieses fürchterliche Wort stehen. Lieber Nöck - Du hast es erkannt: Es handelt sich um einen typisch männlichen Stammtischwitz.
Mehr dazu später.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:33   #9
männlich Georg C. Peter
 
Benutzerbild von Georg C. Peter
 
Dabei seit: 03/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 413

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Hallo Heinz,

witzige Idee, gerne gelesen.
Was ich nicht mag, wenn "tut" oder in dem Fall "tät" im Zusammenhang mit einem Verb vorkommt wie hier:
Das vermurkst den Satz, denn "tut" sagt man (eigentlich) nicht....und "tät" ist hier schon deswegen falsch, weil das LyrI es ja gemacht hat (sich zum anderen gesetzt).

LG DieSilbermöwe
3. Das hört eine falsche Nonne, sie tat als wenn sie schlief. Sie tat die Kerzen auslöschen. - Der Jüngling ertrank so tief.

Lieber Heinz, liebe Silbermöwe,

tatsächlich tat das "tat" schon immer seinen Dienst in der deutschen Lyrik.
Insofern tut mir das "tat" nicht weh, der Vers ist nicht malad und auch nicht fad. Lass das "tat" steh'n, so lautet mein zarter Rat.

Tschö mit Ö!
Georg
Georg C. Peter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 13:57   #10
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

Zitat:
Zitat von Georg C. Peter Beitrag anzeigen
3. Das hört eine falsche Nonne, sie tat als wenn sie schlief. Sie tat die Kerzen auslöschen. - Der Jüngling ertrank so tief.
ja Georg hat recht, womit das TÄTE erklärt ist...
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 14:16   #11
weiblich Ex-Serpentina
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 52
Beiträge: 698

Lieber Heinz,

es tat ne Weile dauern, bis mir die Pointe Kunde wurd.
Dabei sagt es ja der Titel bereits: Selbst und ständig.

Neben Kunstwerken sind Witze auch eine Quelle der Inspiration und du hast diesen schelmisch geglückt in Worte gesetzt.

LG,
Serpentina
Ex-Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 17:56   #12
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.235

Liebe Serpentina,
oh, wie wohl das tut. Vielen Dank für den schelmisch in Worte gesetzten Altherrenwitz (mit Nachbrenner, wie ich amüsiert zur Kenntnis nehme).

Lieber Georg C. Peter,
Dank sei Dir für Deine Schützenhilfe! Ich denke auch, dass man bei einer Verballhornung eines Altherrenwitzes althergebrachte Redewendungen benutzen darf. Solange die Pointe einigermaßen zündet, ist doch eigentlich alles in Ordnung.

Liebes Ralfchen,
Deine (und die anderen) Wortmeldungen brachten mich auf eine neue Idee.
Ich werde mir mal ein paar "alte" Bezeichnungen/Redewendungen zur Brust nehmen (als erste fielen mir "Liebstöckel" und "Pimpernelle" ein. Wieso? Weiß ich nicht.

Liebe Grüße Euch allen,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 22:22   #13
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.265

Lieber Heinz,
wieder knapp unter der Gürtellinie, das aber gut
Köstlich amüsiert!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 00:06   #14
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Nun hat auch der Schreibfan die Pointe erkannt. Nun finde ich es auch aus feministischer Sicht unbedenklich. NICE 😄
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 00:34   #15
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

Zitat:
Zitat von Schreibfan Beitrag anzeigen
Nun hat auch der Schreibfan die Pointe erkannt. Nun finde ich es auch aus feministischer Sicht unbedenklich. NICE 😄
liebste SF -

mit 35 solltest aber nicht so lange auf der leitung stehen.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 01:41   #16
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.235

Lieber Gylon,
merci! Klar geht das Ding unter die Gürtellinie - aber niemand (außer dem Paule) wird dabei beschädigt.

Hallo Schreibfan,
lass Dich von dem reizenden Ralf nicht veräppeln. Mal etwas länger auf dem Schlauch zu stehen, kann sehr liebenswert machen. Ich bin froh, dass mich mein "Gedicht" nicht in eine antifeministische Ecke drückt.

Liebes Ralfchen,
sei nicht so hart! Es gibt Menschen, die mal für kürzer oder länger auf dem Schlauch stehen und es gibt Menschen, die zeitlebens Schlauch sind (ich nenne keine Namen).

Liebe Grüße Euch allen!
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 01:58   #17
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.796

Standard Hallöchen Popöchen...

Da ist dir ja ein geschriebener Witz gelungen, lieber Heinz.
Ich finde Paules Ich-AG recht modern, denn Geiz ist ja nun geil.
Obs Paule auch geil findet, ist hier nicht zu entnehmen.
Seis drum, amüsiert hats.

Gruß, aus dem LED-Licht-Milieu.
Unar
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 11:12   #18
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.235

Liebe Unar,
lieben Dank für Dein Kompliment!
Aber was ist ein LED-Licht-Milieu? Du siehst mich ratlos.
Ich glaube, ich muss mich langsam wieder an ernsthaftere Themen heran machen.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 14:11   #19
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.796

Es ist das Reich der LED-lampen. Zu Hause halt.
LED Licht, kennst du nicht?
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 14:26   #20
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Liebes Ralfchen,
sei nicht so hart! Es gibt Menschen, die mal für kürzer oder länger auf dem Schlauch stehen und es gibt Menschen, die zeitlebens Schlauch sind (ich nenne keine Namen).
servus Heinz -

das mit den Permaschlauchern *)ist forenweit de fakto wissenschaftlich untermauert..

vlg
rchen

*) was denkst du von dem neolog????
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 14:28   #21
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Ich finde Paules Ich-AG recht modern, denn Geiz ist ja nun geil.
servus UdW -

das ist doch der saturn-slogan oder? ich ärgere mich immer wieder über die LEDs hab im loft alles umgewechselt und der scheißdreck - also manche - haben eine extrem kurze lebensdauer.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 14:34   #22
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.796

Ich weiß nicht, von was das genau der Slogan ist, ich lese und höre immer nur von der angeblichen Geiz ist geil-Generation, da muss alles billig sein, billisch willisch.

Ich mag die LED-birnchen auch nicht wirklich. Wir haben ein uraltes Haus und ins Dachgebälk strahlen Deckenleuchten. Für diese gab es jahrelang spezielle Glühbirnen.
Nun gibt es für diese besondere Fassung nur LED, die kauften wir schon in warmweiss und trotzdem siehts unnatürlich steril aus. Die Glühbirnchen waren heimelig und nostalgisch.

Aber, ich schweife ab. Sorry Heinz.
Für Paules Rotlicht ist es ja egal, was für ein Leuchtmittel reinkommt.
Hauptsache, der Laden brummt.
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 15:14   #23
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Aber, ich schweife ab. Sorry Heinz.
Für Paules Rotlicht ist es ja egal, was für ein Leuchtmittel reinkommt.
Hauptsache, der Laden brummt.

mach nix denke ich UdW -

ich stelle mir den Paule gut vor in einem trans-sexy outfit in seinem ein-zimmer-laufhaus mit jeder menge vaseline oder gleitcreme. und am nächsten morgen hat er schon seinen alle-drei-tage-termin beim urologen zum service.

vlg
rchen
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 15:30   #24
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.235

Liebes Ralfchen,
Dein Neogolismus "Permaschlaucher" trifft sowohl im Singular als auch im Plural. Das macht ihn sozusagen universal. Ich erlaube mir, ihn leicht zu modifizieren. Was hältst Du von "Permaschlauchling" (PSL), ich finde den Ausdruck so schön individuell.
Liebe Grüße,
Heinz

Liebe Unar,
auch wenn das Schicksal mich dem Thüringer Boden entrissen und an den Niederrhein verpflanzt hat: LED ist mir natürlich bekannt. Mir war nicht klar, was das Rotlicht- mit einem LED-Lichtmilieu zu tun hat. Jetzt ist mir alles klar.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 16:42   #25
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Was hältst Du von "Permaschlauchling" (PSL), ich finde den Ausdruck so schön individuell.

WUNDERBAR HEINZ ...aber ein separater neolog, der hand in hand mit liebLING, fäustLING, sperLING, flüchtLING, bückLING, dichterLING usw...einhergeht.

Mir war nicht klar, was das Rotlicht- mit einem LED-Lichtmilieu zu tun hat. Jetzt ist mir alles klar.

ich habe im loft neben der eingangstüre LED-segmente, die ich in verschiedenen farben beleuchten kann...wenn eine HONORAR-GELIEBTE/SUGAR-BABE kommt, dann in rot...und eines dieser wunderbaren wesen...sagte sofort: Schaaaatz das ist ja wie im puff...! und kicherte fröhlich...ja bei mir herrscht alles: das weiß der engel und das rot der sündhaftigkeit...


https://up.picr.de/35059672si.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 21:15   #26
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.796

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
ich habe im loft neben der eingangstüre LED-segmente, die ich in verschiedenen farben beleuchten kann...wenn eine HONORAR-GELIEBTE/SUGAR-BABE kommt, dann in rot...und eines dieser wunderbaren wesen...sagte sofort: Schaaaatz das ist ja wie im puff...! und kicherte fröhlich...ja bei mir herrscht alles: das weiß der engel und das rot der sündhaftigkeit...


https://up.picr.de/35059672si.jpg

Das könnte auch das Tor zur Hölle sein.
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 21:22   #27
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.383

Zitat:
Zitat von Schreibfan Beitrag anzeigen
Bei Strophe 3 würde ich schreiben "bin jetzt Unternehmer mit Erfolgsgeschaeftsmodell" das passt rhythmisch besser.
Wenn Reiner Calmund das Gedicht vorträgt, passt der Rhythmus perfekt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 21:41   #28
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Das könnte auch das Tor zur Hölle sein.
ja zumindestens von innen liebe WuI...nachdem die süssen wesen durch meine hölle gegeangen sind ist es das tor AUS DER HÖLLE..hahahahahahahaha

satanisches bussi von
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Endlich selbstständig!

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbstständig Mohrel Lebensalltag, Natur und Universum 4 25.11.2018 12:46
Selbstständig gummibaum Lebensalltag, Natur und Universum 4 06.03.2015 08:47
Endlich! Thing Gefühlte Momente und Emotionen 7 29.12.2013 13:47
Gedanken denken selbstständig Deutschland Sonstiges Gedichte und Experimentelles 2 07.04.2013 15:21
(Un)Selbstständig Ex-Peace Sprüche und Kurzgedanken 0 19.12.2011 14:14


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.