Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.03.2014, 20:43   #1
männlich Schwark
 
Dabei seit: 10/2013
Beiträge: 500

Standard Der Zölibat

Der den Zölibat erfand,
hat die Natur verkannt,

Triebe gleichen Flüssen,
gestaut, sie andre Wege suchen müssen,

und wie man sieht, ist das fatal,
mitunter auch ein echt Skandal!
Schwark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2014, 21:04   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Den Zölibat erfand der Neid
auf Heiden und die Weiblichkeit.

Mariens Füße darfst Du küssen,
alles andre missen müssen.

Tust Du trotzdem, was gut Dir tut:
Kardinalshut deckt die Glut!


Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen!
Zölibat ist widernatürlich und sollte schon längst abgeschafft sein!
Guckt Euch die Protestanten an:
Da gibt es weitaus weniger Fälle!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 12:44   #3
weiblich Ex Täubchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 433

Recht hast Du.

LG Täubchen
Ex Täubchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 16:16   #4
männlich HansArp
 
Dabei seit: 06/2013
Ort: Zwischen den beiden großen Meeren
Alter: 33
Beiträge: 65

Zitat:
Guckt Euch die Protestanten an:
Da gibt es weitaus weniger Fälle!
Recht lustig, dass es trotzdem Fälle gibt. Denke nicht, dass das Zölibat ein Problem darstellt, als vielmehr die menschliche Natur selbst. Kinder ficken war schon en vogue in der griechischen Antike: http://de.wikipedia.org/wiki/Päderastie

Interesant sind auch die Tierbordelle, die bereits im alten Rom geläufig bzw. "läufig" () waren.
http://www.apostolische-geschichte.d...le=Sexualethik
HansArp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 16:24   #5
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von HansArp Beitrag anzeigen
Recht lustig, dass es trotzdem Fälle gibt. [/url]

Lustig nicht.
Und die Betonung liegt auf "trotzdem". In diesen Fällen gibt es keine zolibatären Ursachen.
Protestantische Pfarrer dürfen heiraten, Kinder bekommen, ihren normalen Sexualtrieb ausleben.
Unter ihnen finden sich prozentual gesehen weitaus weniger Kinderschänder jeder Art, als bei den zölibatär ausgerichteten Katholiken.

Das ist ein längst von allen Seiten beleuchtetes Thema.
Trotzdem könnte ich angesichts der klerikal überaus strengen Regeln in Bezug auf den Zölibat laut wettern.
Und es wird sich n i c h t s ändern.
Ein Franziskanischer Lächler, Füße- und Händeküsser wird ausgerechnet hier nicht nachgeben.
Und nicht nur hier.

LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 16:32   #6
männlich HansArp
 
Dabei seit: 06/2013
Ort: Zwischen den beiden großen Meeren
Alter: 33
Beiträge: 65

Ich denke nur, dass ein Zölibat gerade nicht schuld daran ist, dass Leute ihre Sexualität ausleben müssen/wollen, als dass es vielmehr jene Sorte von Menschen anzieht, die denken, dass sie durch das Zölibat Triebe unterdrücken könnten, die sie nicht ausleben wollen/können/dürfen.
Dem Zölibat selbst ist es ja nicht geschuldet, dass es zu sexuellen Übergriffen kommt und wer der Idee der sexuellen Enthaltsamkeit vorwerfen will, dass sie sexuelle Übergriffe provoziert, hegt meiner Ansicht nach eine Kritik gegen die Institution, welche hinter dem Verbot steht. Immerhin werden Menschen nicht dazu gezwungen Priester zu werden und sich dem Zölibat zu verschreiben.
Ebenso würde nur ein Tor behaupten, dass durch das Verbot Menschen zu töten andere Menschen damit beginnen andere Menschen zu töten.
HansArp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 16:35   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ich habe überhaupt nichts gegen einen selbstauferlegten Zölibat.
Aber gegen einen fremdbestimmten.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 16:37   #8
männlich HansArp
 
Dabei seit: 06/2013
Ort: Zwischen den beiden großen Meeren
Alter: 33
Beiträge: 65

aber wann gibt es denn ein fremdbestimmtes Zölibat bzw. ein durch Zwang durchgesetztes? In der katholischen Kirche doch wohl nicht, oder?
HansArp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 16:39   #9
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von HansArp Beitrag anzeigen
aber wann gibt es denn ein fremdbestimmtes Zölibat bzw. ein durch Zwang durchgesetztes? In der katholischen Kirche doch wohl nicht, oder?
Selbstverständlich dort.
Immer noch kanonisches Gesetz.
An dem eisern festgehalten wird, dank Paulus.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 17:03   #10
männlich HansArp
 
Dabei seit: 06/2013
Ort: Zwischen den beiden großen Meeren
Alter: 33
Beiträge: 65

ja aber du kannst doch auch nicht freiwillig in einen Fußballverein gehen und dann sagen, dass die Regeln des Vereins dir nicht gefallen. Sicherlich kannst du versuchen den Verein zu ändern, aber wenn der Verein seine Strukturen nicht ändern will, dann bist du halt im falschen Verein.
Bisher habe ich noch nicht gehört, dass jemand gezwungen wurde Priester zu werden.

Und nach wie vor erweist sich die Kritik nicht gegen das Zölibat, sondern gegen die Institution Kirche.
HansArp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 20:00   #11
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.211

Zitat:
Der den Zölibat erfand,
hat die Natur verkannt,
Interessanter als die Tatsache, dass Abhängige sexuell missbraucht werden (nicht nur in kirchlichen Einrichtungen), ist die Frage, welche Idee überhaupt hinter dem Zölibat steckt. Zu welchem Zweck wurde er ausgedacht und zum Dogma erhoben?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2014, 12:12   #12
männlich Schwark
 
Dabei seit: 10/2013
Beiträge: 500

Standard Der Zölibat

Hallo Ilka- Maria,




Papst Gregor VII führte im 11 Jahrhundert den Zölibat endgültig ein ( war schon Jahrhunderte vorher geplant) Grundlage war unter anderem:
Mt 19,29
" Jeder der Häuser oder Brüder oder Schwestern, der Vater oder Mutter oder Frau oder Kinder oder Äcker um meines Namens willen verlassen hat, wird Hundertfältiges empfangen und ewiges Leben erben."

Wahrscheinlich ging es aber um Machterhalt und Reichtum. Wer keine Angehörigen, kein Familie hatte, dessen Besitz fiel der Kirche zu.
Parallel lief noch die sogenannte "Simonie", der Ämterkauf und der Ablass.
Schwark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2014, 12:17   #13
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Schwark Beitrag anzeigen
Wahrscheinlich ging es aber um Machterhalt und Reichtum. Wer keine Angehörigen, kein Familie hatte, dessen Besitz fiel der Kirche zu.
Auch das darf nicht vergessen werden.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Zölibat

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.