Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte

Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte Ursprünglich japanische Gedichtformen mit wachsender Beliebtheit.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.05.2012, 11:48   #1
männlich Ulme
 
Dabei seit: 05/2012
Ort: Darmstadt
Beiträge: 44

Standard rosenrot

- rosenrot -

im hellen kirchhof
klettern rosen leuchtendrot
der glocken nachklang ...
Ulme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 12:20   #2
männlich Walter
 
Benutzerbild von Walter
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 903

Hallo Ulme,

herrliche Alliterationen in klar klingenden Vokalen mit lange wirkenden Echo...
Unbeschreiblich schön!!!
Liebe Grüße
Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2012, 08:59   #3
männlich Ulme
 
Dabei seit: 05/2012
Ort: Darmstadt
Beiträge: 44

Danke dir erstmal für deinen ermutigenden Kommentar.
Ich versuche in meinen Texten am liebsten mehrere Sinne anzusprechen-sowohl vom Inhalt als auch (seit neustem) auch von der Form her. Es freut mich um so mehr, dass ich wohl auf einem guten Weg bin, noch etwas weiter lyrisch mit Klängen zu experimentieren. Ich höre gern Musik, bei der Bilder mit Klängen dargestellt werden-oder Gedichte vertont werden. Viele Kompositionen von Claude Debussy oder "Vier letzte Lieder" von Richard Strauss - es gibt sicher noch viele Beispiele - mir fällt noch Edward Elgar "Enigma Variations" ein, wo sogar das Wesen verschiedener Menschen klanglich beschrieben wird.
In der Lyrik (und auch Prosa) ist dies sicher direkter-aber es gibt schon interessante Parallelen.
Ulme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2013, 11:56   #4
männlich Ulme
 
Dabei seit: 05/2012
Ort: Darmstadt
Beiträge: 44

Standard Kirchhof (neue Variation)

Im hellen Kirchhof
Klettern Rosen leuchtendrot
zu Glockenobertönen
Ulme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2013, 13:58   #5
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 62
Beiträge: 3.056

Hallo, Ulme,

beide Versionen sind inhaltlich und klanglich ein Gedicht! Ob Nachhall oder Obertöne ... beides tolle Ideen! Wobei ich "zu Glockenobertönen" noch einen Tick origineller und klanglich runder finde.
Also, für mich: eine gelungene Neufasssung!

liebe Grüße,
simbaladung
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für rosenrot

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.