Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.04.2009, 23:19   #1
männlich Stefan27Stutt
 
Benutzerbild von Stefan27Stutt
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Sonneberg(Thür.)
Alter: 37
Beiträge: 5

Standard Für Dich (Ein erstes Fragment einer Liebe )

In meinem Herzen bist Du nah,
doch unerreichbar fern.
Aus Liebe tiefstem Kern,
entflammtes Herz als ich Dich sah.

Im Traum vergessene Ferne,
in Gedanken zeitlos nah.
Im Schmelz zu einem Kerne,
schlägt ein Herz für zwei seit ich Dich sah.

Helles Licht zerstört des Traumes Welt,
tauche ein in meinen Schmerz.
Wache auf bedrücktes Herz,
wenn die Nacht vom Tag erhellt.
Stefan27Stutt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2009, 09:01   #2
weiblich Laurii11
 
Benutzerbild von Laurii11
 
Dabei seit: 04/2009
Beiträge: 204

HalliHallo
Wirklich schönes Gedicht, voller Leidenschaft und auch Schmerz. Vielleicht würde ich die Reime noch etwas überarbeiten, die wirken teilweise so "Reim-dich-oder-ich-freß-dich" (entschuldige die Wortwahl bitte )
Aber ansonsten echt gut gelungen!
Liebe grüße,
Laurii
Laurii11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2009, 16:37   #3
weiblich Ex-Lenie
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 46

Hallo Stefan27Stutt!

ich finde dein Gedicht echt super, es vermittelt mir das Gefühl von Hoffnung und Liebe, von Schmerz und Trauer. Echt super verpackt!

Zitat:
Laurii11 schrieb:
Vielleicht würde ich die Reime noch etwas überarbeiten, die wirken teilweise so "Reim-dich-oder-ich-freß-dich" (entschuldige die Wortwahl bitte )
Das finde ich eigentlich gar nicht. Ich finde es ist sehr gut ausgewählt. Es hört sich flüssig an und ich hatte nicht das Gefühl das hier gezwungen versucht wurde zu reimen.

Zitat:
In meinem Herzen bist Du nah,
doch unerreichbar fern.
Aus Liebe tiefstem Kern,
entflammtes Herz als ich Dich sah.

Im Traum vergessene Ferne,
in Gedanken zeitlos nah.
Im Schmelz zu einem Kerne,
schlägt ein Herz für zwei seit ich Dich sah.
Die Wiederholung von "Kern" finde ich, ist das einzige was an deinem Gedicht zu bemängeln ist. Vllt. kannst du das Zweite "Kern" ja durch etwas anderes ersetzen.


Alles in allem fand ich dein Gedicht sehr gelungen!

Daumen hoch!

LG
Lenie
Ex-Lenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 15:27   #4
männlich Stefan27Stutt
 
Benutzerbild von Stefan27Stutt
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Sonneberg(Thür.)
Alter: 37
Beiträge: 5

Danke für die lieben und ehrlichen Kritiken.
Ich habe mir mal erlaubt mein Gedicht etwas zu überarbeiten, das Ergebnis seht ihr hier:

In meinem Innern bist Du nah,
doch unerreichbar fern.
Aus tiefstem Seelenkern,
entflammte Glut weil ich Dich sah.

Im Traum vergessene Not,
Gedanken tief versenkt.
Zwei Herzen fremd gelenkt,
vereinigt bis zum Morgenrot.

Helles Licht zerstört mir diese Welt,
ist sie ohne Leid und Schmerz.
Wache auf bedrücktes Herz,
wenn unsere Nacht vom Tag erhellt.

Geändert von Stefan27Stutt (20.04.2009 um 18:58 Uhr)
Stefan27Stutt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2009, 21:09   #5
weiblich yarna
 
Benutzerbild von yarna
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Saarland
Alter: 38
Beiträge: 11

Ein wundervolles Gedicht, das einem sehr nah geht. Ich fand es in der ersten Version genauso gut wie in der überarbeiteten, weil für mich die Emotionen an erster Stelle stehen und die kamen so oder so rüber...
Ich wünsche Dir alles Liebe.
Andrea
yarna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2009, 21:13   #6
männlich Stefan27Stutt
 
Benutzerbild von Stefan27Stutt
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Sonneberg(Thür.)
Alter: 37
Beiträge: 5

Danke für deinen Meinung.

Dieses Gedicht wird noch wachsen, aber ich verrate noch nichts, am we bin ich wieder kreativ.

Viele liebe Grüße an meine Leser.
Stefan27Stutt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:12   #7
weiblich Laurii11
 
Benutzerbild von Laurii11
 
Dabei seit: 04/2009
Beiträge: 204

Zitat:
Zitat von yarna Beitrag anzeigen
Ein wundervolles Gedicht, das einem sehr nah geht. Ich fand es in der ersten Version genauso gut wie in der überarbeiteten, weil für mich die Emotionen an erster Stelle stehen und die kamen so oder so rüber...
Ich wünsche Dir alles Liebe.
Andrea
Dem stimme ich voll und ganz zu!!
In deinem Gedicht kommen die Gefühle sehr schön rüber, das gefällt mir!
Die zweite Version finde ich acuh sehr gut gelungen, obwohl ich sagen muss, dass mir die erste ein wenig besser gefällt

Liebste Grüße,
Laurii
Laurii11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2010, 22:56   #8
männlich Stefan27Stutt
 
Benutzerbild von Stefan27Stutt
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Sonneberg(Thür.)
Alter: 37
Beiträge: 5

In meinem Innern bis du nah,
doch unerreichbar fern.
Aus tiefstem Seelenkern,
entflammte Glut weil ich Dich sah.

Im Traum vergessene Not,
Gedanken tief versenkt.
Zwei Herzen fremd gelenkt,
vereinigt bis zum Morgenrot.

Helles Licht zerstört mir diese Welt,
ist sie ohne Leid und Schmerz.
Wache auf bedrücktes Herz,
wenn unsere Nacht vom Tag erhellt.

Gebunden an Deinem Liebeswort,
zähle ich die langen Stunden.
Jede reißt mir tiefe Wunden,
an diesem kalten Trauerort.
Stefan27Stutt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Für Dich (Ein erstes Fragment einer Liebe )

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
denn wenn ich je Liebe, Liebe ich dich Sean NorthOzean Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 07.03.2008 12:49
Beginn einer Liebe morefun Liebe, Romantik und Leidenschaft 6 26.07.2007 14:12
Die Geschichte einer Liebe Das_Rind Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 22.10.2006 15:29
Gedanken einer Liebe Lonelyocean Gefühlte Momente und Emotionen 0 25.12.2005 18:13


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.