Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.10.2019, 00:53   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.596

Standard Im falschen Garten II

Im falschen Garten II

Ich wart' allein im Lyrikgarten
und muss auf mein Idolchen warten.
Sie ist zwar leider nicht mehr jung,
doch hat mit Siebzig sie noch Schwung.

Sie war einmal ein Krokodil,
bis sie auf ihre Schnauze fiel.
Nun ist sie zahnlos aber fit,
Prothese ganz aus Bakelit.

Wenn wir pro Monat einmal küssen,
ist's Vorsicht die wir walten müssen.
Ich hab beim Küssen einfach Schiß,
ich schluckte schon mal ihr Gebiss.

Sie kommt aus Franken von der Alm
raucht viel und quält mit ihrem Qualm.
Und ihre fix-Parodontose,
verschaffte mir ne Windelhose.

Wenn sie in meiner Nähe ist,
bin ich im nu schon angstverpisst.
Ich gab ihr Pentobarbital,
nun bin ich frei und ohne Qual.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 13:42   #2
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.804

Standard Hallo Ralfchen,

lyrische Sterbehilfe der besondern Art servierst Du hier.
Ob man das "Idolchen" als reale Person oder als Persönlichkeitsaspekt liest, bleibt jedem selbst überlassen.
LG
Perry
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 22:03   #3
männlich kuse
 
Benutzerbild von kuse
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 492

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
angstverpisst
Und ab dafür auf die Liste der Folterung der deutschen Sprache.
kuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 22:20   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.596

Zitat:
Zitat von kuse Beitrag anzeigen
Und ab dafür auf die Liste der Folterung der deutschen Sprache.

nun es ist kein neolog sondern die zusammensetzung der aktion sich vor angst zu verpissen. da musst du dir schon was gescheiteres einfallen lassen um bei mir punkte zu generieren. bis jetzt bist du noch depunktiert (=neo by rchen)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 22:45   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.453

"angstverpisst" finde ich auch nicht sonderlich gelungen, eher "angstbepisst".

Die Vorsilbe "ver-" bezeichnet nämlich einen Vorgang, der abgeschlossen und vergangen ist. Außerdem steht "verpisst" in einer engen Bedeutung mit "verpiss dich".

Aber wer sich frisch in die Hose macht vor Angst, der "bepisst" sich. Jeder Krimileser weiß das.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 23:04   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.596

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
"angstverpisst" finde ich auch nicht sonderlich gelungen, eher "angstbepisst".

Die Vorsilbe "ver-" bezeichnet nämlich einen Vorgang, der abgeschlossen und vergangen ist. Außerdem steht "verpisst" in einer engen Bedeutung mit "verpiss dich".

Aber wer sich frisch in die Hose macht vor Angst, der "bepisst" sich. Jeder Krimileser weiß das.

ich verpisste mich vor angst


und warum kann jemand nicht angstVERpisst sein? moment VER bezeichnet nur das von dir o.e. bedeutungsmäßig? seine hosen waren verpisst, verschlissen, verstunken...durch angst verpisst - also angstverpisst...wie verdreckt, verunreinigt etc...also da stimme ich nicht ganz mit dir überein

und:

halbversucht
leichtverdammt
unversehentlich
schalvereint
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 23:27   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.453

Du kennst meine Meinung.

Und mit den vielen hunderttausend deutschen Wörtern kam ich bislang bestens aus.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 23:34   #8
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.700

Wenn schon dann angstbepisst.
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 23:45   #9
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.453

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
und warum kann jemand nicht angstVERpisst sein?
Kann dieser Jemand schon, wenn es ein Dauerzustand ist und er sich die verklebte Hose erst nach drei Monaten vom Leib zieht. Und wenn es sich um jemanden handelt, der ständig unter Angstpsychose leidet.

Wenn es aber um den frischen Zustand geht, also dass man sich vor Angst gerade in die Hose gemacht hat, weil man dafür einen guten Grund hatte, ist man bepisst.

Ralfchen, vielleicht sind die Feinheiten der deutschen Sprache nicht für dich gemacht.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 23:49   #10
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.596

nun ja das mag sein. aber nocheinmal warum kann etwas das

vertrocknet
verflüssigt
verknotet
verlogen u. tausende andere mehr

nicht

verpisst sein und das vor angst???

ver·pis·sen
/verpíssen/
schwaches Verb

Zitat:
1.
derb
mit Urin verunreinigen
"die Betten verpissen"
2.
salopp
sich [heimlich] entfernen, [unbemerkt] davongehen; sich davonmachen
"wir sollten uns schleunigst verpissen!"
Zitat:
DUDEN

mit Urin verunreinigen

Gebrauch
derb

Beispiel
die Betten verpissen

sich [heimlich] entfernen, [unbemerkt] davongehen; sich davonmachen

Herkunft
eigentlich = sich entfernen, um zu pissen

Gebrauch
salopp

Grammatik
sich verpissen

Beispiele
wir sollten uns schleunigst verpissen!
verpiss dich! (mach, dass du wegkommst!)

Anzeige
Synonyme zu verpissen Info

abhauen, abschieben, sich absetzen, davongehen, sich davonmachen, durchbrennen, sich entfernen, fortgehen, sich fortstehlen, sich scheren, sich schleichen, sich trollen, untertauchen, sich verdrücken, sich verkrümeln, verschwinden, sich verziehen, weggehen, sich zurückziehen

Grammatik Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“
Präsens
Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich verpisse ich verpisse –
du verpisst du verpissest verpiss, verpisse!
er/sie/es verpisst er/sie/es verpisse –
Plural wir verpissen wir verpissen –
ihr verpisst ihr verpisset verpisst!
sie verpissen sie verpissen –







Präteritum
Indikativ Konjunktiv II
Singular ich verpisste ich verpisste
du verpisstest du verpisstest
er/sie/es verpisste er/sie/es verpisste
Plural wir verpissten wir verpissten
ihr verpisstet ihr verpisstet
sie verpissten sie verpissten







Partizip I verpissend
Partizip II verpisst
Infinitiv mit zu zu verpissen
Aussprache Info

Betonung
verpissen

Blättern Info
Im Alphabet davor

verpicken
verpieseln
verpimpeln
verpinkeln
verpinseln

Im Alphabet danach

verpixeln
verplanen
Verplanung
verplappern
verplatten

Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 00:01   #11
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.453

Ralfchen, weil es nun mal "bepisst" heißt, wenn man Angst hat. Das ist gewachsene Sprache.

"Verpiss dich" kommt aus dem Angelsächsischen und hat schlicht und einfach eine andere Bedeutung als "bepisst sein". Man sagt "verpiss dich", aber niemand käme auf die Idee, zu sagen, "bepiss dich". Das wäre nämlich die Aufforderung, in den Schlüpfer zu pullern, während die "Verpiss-dich"-Variante nichts anderes bedeutet, als sich vom Acker zu machen. Wer sich verpisst, räumt das Feld, zieht den Schwanz ein, sucht das Weite oder wie immer du es nennen magst.

Da kannst du mit noch so vielen "ver-"-Adjektiven aufwarten. An der Wortbedeutung ändert das gar nichts.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 00:05   #12
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.596

was du meinst ist PISS OFF , FUCK OFF...der begriff das etwas verpisst oder verschmutzt ist, gehört zweifellos seit tausenden jahren zur deutschen sprache. und die wortbedeutung ist ganz genau so wie ich sage und deine anmerkungen sind gleichwohl richtig. meine verwendung mag die wirtklichen kenner der sprache irritieren - das sei wie es sei, aber solange jemand ANGSTVERHEULT, ANGSTVERSCHÜTCHTERT u.v.a.m. sein kann, steht der verwendung m.e.n. NICHTS IM WEGE. meine beweise sind stark und halten jedem richter der germanstizia stand.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 00:16   #13
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.453

Ralfchen, wir waren bei einem Adverb, nämlich verpisst oder bepisst. Vergleiche mit andern Adverben sind völlig abwegig, denn sie haben ihre eigene Geschichte und Anwendungsmöglichkeiten, und sie unterliegen ihrer eigenen Grammatik.

Niemand käme z.B. auf die Idee "verheitatet" mit "beheiratet" zu vergleichen.

Mit Pisse ist das natürlicher einfacher, weil sie in die Vulgärsprache übergeht und entsprechend ihren Sinn ändert.

Also pack endlich ein. Deine Theorien greifen nicht.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 01:14   #14
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.596

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
ausschnittsweise: Ralfchen, pack endlich ein. Deine Theorien greifen nicht.
leider schon, meine liebes wesen, auch wenn du noch so sehr herum-mekkerst und mich kaltvermekkerst...das nützt dir am ende des gestrigen tages nix..hihihihihihi...den ausnahmsweise hab ich mal recht.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 01:48   #15
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.258

Mein Herz ist erfreut!
So kann man auch mit kleinen Sachen vielen Menschen Freude machen.
Könntet Ihr die gleichen Variationen mal mit "scheißen" probieren? Wie viel Doppeldeutigkeiten birgt doch dieses schöne Wort!?
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 02:30   #16
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.596

Zitat:
ich war wirklich angstverschissen
und ja bevor man es vermisst:
davor einfach angstverpisst
das hatte Ilka voll verschlissen.

danke mein lieber freund -

es geht auch darum: Ilka muss zweifach dazu einhaken: einen ohnedies schlechten dichter wie mich, auch noch ordentlich aufzublättern...oder einfach zu verblättern, wie ein buch ohne interessanten inhalt...

Zitat:
ich war niedergeschmettert
mein Widerstand völlig verblättert.
Ich hatte mich verbarrikiert
und mich nicht um das KA geniert.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 19:36   #17
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.596

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen

Niemand käme z.B. auf die Idee "verheitatet" mit "beheiratet" zu vergleichen.

Also pack endlich ein. Deine Theorien greifen nicht.
wenn etwa ein himmel mit sternen übersät ist (was der nächtliche ist) dann könnte man der himmel ist völlig versternt sagen?

bespiel des berühmten deutschen poeten ARNOLD DITTMANN hier die ST1 aus seinem gedicht IM SPRUNG DER KAKERLAKEN:

Zitat:
Stell dir vor du sitzt im Keller
In der Leere angstverpisst
Und Gespenster in den Ecken
Die ihre Mörderzähen blecken
Wie du klar und deutlich siehst
c: ARNOLD DITTMANN
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 19:52   #18
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.453

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
wenn etwa ein himmel mit sternen übersät ist (was der nächtliche ist) dann könnte man der himmel ist völlig versternt sagen?
Na ja, das klänge für mich wie eine Erkrankung, eine Seuche, wie Überdüngung, Übertreibung, Übermaß usw. Geht ja gar nicht, da das Universum bekanntlich ziemlich viel Leerraum hat. Wäre es von Sternen übersät, müsste der Nachthimmel taghell sein.

Der Frankfurter Dichter Robert Gernhardt hatte den Begriff "besternt" gewählt, also mit Sternen bestückt. Gefällt mir besser.

Aber jeder, wie er halt denkt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 20:53   #19
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.596

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Der Frankfurter Dichter Robert Gernhardt hatte den Begriff "besternt" gewählt, also mit Sternen bestückt. Gefällt mir besser.

Aber jeder, wie er halt denkt.

ja genau, denn: ich wollte diese atmosphäre des völlig beangsteten schwachseins vor ihrem grässlichen ausdünst- und ausatmungen und vor dem subsequenten mordplan mehr dramatisieren und verflüssigen.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 23:46   #20
männlich kuse
 
Benutzerbild von kuse
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 492

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
nun es ist kein neolog sondern die zusammensetzung der aktion sich vor angst zu verpissen. da musst du dir schon was gescheiteres einfallen lassen um bei mir punkte zu generieren. bis jetzt bist du noch depunktiert (=neo by rchen)
Neologie / Neologismus, nicht neolog.
selbst wenn du den begriff angstverpisst mit biegen und brechen rechtfertigst (ich habe ihn nie als falsch deklariert) ist er fachlich schlicht und ergreifend miserabel und gehört zu recht auf die Liste, welche sich bisher nicht als explizie Liste für Neologismen / Neologien offenbart hat.
Ich halte auch generieren nicht für das passende Verb. Zudem ist auch depunktiert nicht zu 100 % treffend, da ich ja augenscheinlich nie Punkte besaß.
kuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 00:31   #21
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.596

Zitat:
Zitat von kuse Beitrag anzeigen
Neologie / Neologismus, nicht neolog.

ich kürze ab nach meinem bedarf

selbst wenn du den begriff angstverpisst mit biegen und brechen rechtfertigst (ich habe ihn nie als falsch deklariert) ist er fachlich schlicht und ergreifend miserabel und gehört zu recht auf die Liste, welche sich bisher nicht als explizie Liste für Neologismen / Neologien offenbart hat.

deine meinung interessiert mich kaum. du bist mir einfach zu inkompetent um hier ein maßstäbchen (wenn überhaupt) zu sein.

Ich halte auch generieren nicht für das passende Verb. Zudem ist auch depunktiert nicht zu 100 % treffend, da ich ja augenscheinlich nie Punkte besaß.
du hast - wie alle hier sehen können sehr wenig ahnung von kreativem deutsch. lerne ein bisschen und dann in 5 bis 6 jahren lass mich testen ob du weiter gekommen bist.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 14:20   #22
männlich kuse
 
Benutzerbild von kuse
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 492

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
du hast - wie alle hier sehen können sehr wenig ahnung von kreativem deutsch.
Wie du meinst


Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
ich kürze ab nach meinem bedarf
Allerdings ist das hier sicherlich nicht die Definition von Kreativität.
kuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 22:47   #23
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.596

lieber alter kuse: du hast wie erwähnt von nichts ausser den diversen speiseresten in deinem winzigen kühlschrank eine ahnung.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Im falschen Garten II

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im falschen Garten Ilka-Maria Philosophisches und Nachdenkliches 13 27.10.2019 23:02
In meinem Garten, in jedem Garten 3010 Lebensalltag, Natur und Universum 1 31.05.2019 22:03
Im falschen Film simbaladung Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 39 05.07.2013 10:28
Am falschen Ort gummibaum Düstere Welten und Abgründiges 3 06.08.2012 23:12
Zur richtigen Zeit am falschen Ort Ilka-Maria Zeitgeschehen und Gesellschaft 15 22.05.2011 18:54


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.