Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Kolumnen, Briefe und Tageseinträge

Kolumnen, Briefe und Tageseinträge Eure Essays und Glossen, Briefe, Tagebücher und Reiseberichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.04.2017, 11:33   #1
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.398

Standard liest eh keiner

Auf Wiedersehen und alles Gute. Ich versuche mich mit dem Weg zu Ihnen, da wird es steil hinaus gehen immer den Gipfel im Rücken. Niemals streiten die Kiesel über dies und das auf dem Weg nach unten ins Tal. Wo ich den Satz des Tales wiederholen werde.
Zwischen Narzissen und Unendlichkeit steigt der schmale Fuß in deinen Augenblick Stille und zertritt die flüchtige Erkenntnis.
Wenn man Lars vom Mars mit einer Lupe betrachtet wirkt er ganz normal, nur rein äußerlich ist er seltsam verwunderlich.
Wie er mit grimmigen fast Abwesenheit anzeigenden Gesicht vor einem Möwenschrei erstarrt und im nächsten Augenblick aufschreckt und voll Freude dem Geräusch einer Kettensäge entgegen hört.
Die Luft scheint für ihn eine Qual zu sein, denn er liebt seinen Keller und die Abgase der Motoren an denen er schraubt.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 20:37   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.982

Standard doch

gelesen, nix verstanden

Was mache ich denn jetzt?


ähm....

nix.





HDL
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 20:38   #3
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.982

Zwischen Narzissen und Unendlichkeit steigt der schmale Fuß in deinen Augenblick Stille und zertritt die flüchtige Erkenntnis.

... aber das ist philosophisch.
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 12:05   #4
Rosenresli
Gast
 
Beiträge: n/a

Standard Dies ...

Zitat:
Zitat von dr.Frankenstein Beitrag anzeigen
Auf Wiedersehen und alles Gute. Ich versuche mich mit dem Weg zu Ihnen, da wird es steil hinaus gehen immer den Gipfel im Rücken. Niemals streiten die Kiesel über dies und das auf dem Weg nach unten ins Tal. Wo ich den Satz des Tales wiederholen werde.
Zwischen Narzissen und Unendlichkeit steigt der schmale Fuß in deinen Augenblick Stille und zertritt die flüchtige Erkenntnis.
Wenn man Lars vom Mars mit einer Lupe betrachtet wirkt er ganz normal, nur rein äußerlich ist er seltsam verwunderlich.
Wie er mit grimmigen fast Abwesenheit anzeigenden Gesicht vor einem Möwenschrei erstarrt und im nächsten Augenblick aufschreckt und voll Freude dem Geräusch einer Kettensäge entgegen hört.
Die Luft scheint für ihn eine Qual zu sein, denn er liebt seinen Keller und die Abgase der Motoren an denen er schraubt.


las ich auch, und das mit Gefallen.

Ein lieber Gruß
Margret
  Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 16:59   #5
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Lieber Dr. Frankenstein

Zitat:
Zitat von dr.Frankenstein Beitrag anzeigen
Auf Wiedersehen und alles Gute. Ich versuche mich mit dem Weg zu Ihnen, da wird es steil hinaus gehen immer den Gipfel im Rücken. Niemals streiten die Kiesel über dies und das auf dem Weg nach unten ins Tal. Wo ich den Satz des Tales wiederholen werde.

.
ad notam:
Der Satz des Thales ist ein Satz der Geometrie und ein Spezialfall des Kreiswinkelsatzes. Er lautet: Konstruiert man ein Dreieck aus den beiden Endpunkten des Durchmessers eines Halbkreises (Thaleskreis) und einem weiteren Punkt dieses Halbkreises, so erhält man immer ein rechtwinkliges Dreieck.
(Wikipedia)

Vielleicht geht es ja gar nicht so steil hinaus?

LG
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 22:11   #6
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.398

Ich bin so gerührt das ihr es doch gelesen habt, Unar, Roseli Und Thing ihr seid so lieb.
Rechtwinklig finde ich doch ziemlich steil.

Das is echt steil, oder es ist oben Rechtwinklig und bisschen verwinkelt, mit ner Straße für Lars und seine Maschine.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für liest eh keiner

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer das liest ist klug dr.Frankenstein Geschichten, Märchen und Legenden 4 06.08.2016 00:22
denn wer es liest Lewin Philosophisches und Nachdenkliches 13 15.07.2015 17:26
Was die Seele liest Jeronimo Sonstiges und Experimentelles 20 27.05.2015 09:45
Wer das liest... gummibaum Humorvolles und Verborgenes 2 05.05.2011 09:15
Für den, der das hier nicht liest Daffodil Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 08.02.2011 13:31


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.