Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.02.2014, 16:49   #1
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Standard Versöhnung mit der Heimat

Copyright: Hannah May (August 2013)

Hier sitz ich eingehüllt in Wonne,
spür die Schmerzen alter Zeiten,
lasse sie vorübergleiten
und begrüß die neue Sonne.

Alle längst vergangnen Leiden
ordnen sich in ihre Zeit
und ich bin dazu bereit,
mich ins Heute zu begleiten.

Meine Seele - fortgetrieben
einst von diesem zarten Land,
tastet nach dem alten Band
und beginnt, es neu zu lieben.
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 21:40   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.119

Standard Hallo, Schreibfan -

da bleibt mir nur ein

wunderschön!

In diese Verse kann ich mich einhüllen wie in meine eigene Heimatliebe.


Ganz herzlichen Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 22:24   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.383

Das nenne ich Krisenüberwindung und Neugeburt!

Bereit für den nächsten Schritt, tadellos in Verse geschmiedet.

30 Jahre alt und sprachlich schon so souverän? Chapeau! Es ist heute nicht mehr selbstverständlich, so gekonnt mit der eigenen Muttersprache umzugehen.

Das Lesen Deines Gedichtes genossen.

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 22:46   #4
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Woooow, ihr beiden!

So tolle Komplimente! Ich fühle mich echt geehrt, zumal ihr beiden so klasse DichterInnen seid.
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 00:48   #5
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.910

Der Dritte im Bunde: Sehr schöner Text! Gefällt mir.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 08:22   #6
weiblich shoshin
gesperrt
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 1.060

einfach schön!
ich bewundere deine innere größe und schönheit, die aus diesen zeilen spricht!
lg
shoshin
shoshin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 11:32   #7
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Danke :-)
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2014, 19:22   #8
weiblich Daisy
 
Dabei seit: 10/2010
Beiträge: 890

Hallo Schreibfan,

in deinem Gedicht findet sich auf jeden Fall viel Positives und ich halte es für recht gut gelungen!

Rechtschreibung, Zeichensetzung und Gefühl für Sprache und rhythmischen Klang, das ist alles vorhanden und darauf lässt sich wunderbar aufbauen und wenn man wirklich will, kann man aus eigenem Antrieb sehr viel lernen und sich immer weiter verbessern.

Bis auf die erste Zeile fängt jeder Vers mit einer Hebung an, das lässt sich aber ganz einfach so lösen:

Ich sitz eingehüllt in Wonne,
spür die Schmerzen alter Zeiten,
lasse sie vorübergleiten
und begrüß die neue Sonne.

Jetzt passt auch gleichzeitig die Anzahl von 8 Silben in allen Versen mit weiblicher Endung, so sollte es sein.

Wenn du dir dann noch die Mühe machst und an deinen Gedichten etwas feilst, dann findet sich mit der Zeit bestimmt auch noch eine gute Auswahl an Ausdrücken und dann lässt sich aus "diesem zarten Land" eine anspruchsvollere Wendung machen.

Nicht abschrecken lassen und weitermachen, du kannst es!

LG Daisy
Daisy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 15:25   #9
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Ich habe dieses Gedicht wieder ausgegraben und nochmal überarbeitet. Bin gespannt auf eure Meinung :

Ich bin eingehüllt in Wonne,
spuer die Schmerzen alter Zeiten,
lasse sie vorüber gleiten
und begrüß die neue Sonne.

Alle längst vergangnen Leiden
ordnen sich in ihre Zeit
und ich bin dazu bereit
mich ins Heute zu begleiten.

Meine Seele, fortgetrieben
einst von dem nun andren Land
tastet nach dem alten Band
und beginnt es neu zu lieben

Hannah May (Aenderung vom 14.02.19)
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 15:51   #10
männlich Bogumil
 
Dabei seit: 01/2019
Ort: Polen
Beiträge: 8

Ein schönes Gedicht.
Ein bisschen nicht in Frage, aber es gibt so eine schöne polnische Polonaise von Ogiński "Abschied von der Heimat".



https://youtu.be/_rB-VBCNUdE
Bogumil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 00:39   #11
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Ich danke dir für deine Rückmeldung und den Link, Bogumil. Ich werde mir den Clip anhören, sobald ich wieder schnelleres Internet habe
Lg Schreibfan
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 06:05   #12
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.795

Standard Liebe Schreibfan,

ich möchte mich hier bei den lobenden Worten einreihen.
Das Heimatgefühl überkommt mich, in jeder einzelnnen Zeile.
Wunderbar!

Gruß zum frühen Morgen
Unar
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 10:33   #13
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.265

Liebe Schreibfan,
ein ganz feines Stück Lyrik. Sehr gerne gelesen!

@Bogumil
Ein schönes Stück Musik!

Einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 17:49   #14
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Liebe Unar und lieber Gylon. Da werde ich ja ganz rot, danke. Witzigerweise kam das Gedicht in Schottland zu mir, obwohl ich Deutsche bin
Ich weis nur nicht, welche Version besser ist. Was meint ihr?
LG Schreibfan
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 18:07   #15
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

Zitat:
Zitat von Schreibfan Beitrag anzeigen
Copyright: Hannah May (August 2013)


Meine Seele - fortgetrieben
einst von diesem zarten Land,
tastet nach dem alten Band
und beginnt, es neu zu lieben.
servus H -

i.g.u.g. recht nett nur: zeige mir ein zartes land. dieser begriff ist völlig unpassend, denn selbst auf sanften wiesen ist das land hart und mit mistkäfern, gefährlichen moskitos bzw. allerlei natur-gesindel und schädlingen völlig saturiert. und das ärgste: das zerstörerische horror monster, das ARTHUR KOESTLER so ausreichend und klar in MENSCH IRRLÄUFER DER EVOLUTION defungiert hatte. das ist kein defaetistischer negativismus sondern realitätskonform.

sry dass ich da mit etwas sevolenz dazwischen funken muss und all diese kritiklosen schleimmotten auf den klebebändern zurücklasse.

und dass du einen beitrag aus 2014 hochpusht ist a.u.f.s. eine gelinde gesagt frechheit.


vlg
rchen
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 18:30   #16
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.265

Liebe Schreibfan,
das Original. Für mich ist nicht das Land zart, sondern die Erinnerungen daran und von daher gefällt mir die Formulierung besser als in der neuen Version.

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 22:25   #17
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.795

Ich finde es keine Frechheit, lieber Ralfiralf.
Hier kann man doch sehen, dass jemand an sich arbeitet und immer nach Verbesserung strebt. Und selbst nach Jahren noch an den Werken arbeitet.
Die Möglichkeit, das bearbeitete Gedicht nochmal als Antwort drunterzusetzen ist doch gegeben und in Ordnung.
Sicher hätte sie diese Version auch als Neufassung neu einstellen können.
Nur würde dann der Vergeleich fehlen und die Entwicklung nicht so deutlich werden.

Mir gefällt die Neufassung noch besser, liebe Schreibfan.
Aber die Altversion ist schon gelungen.
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2019, 09:34   #18
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

@ Bogumil : Das ist wirklich schöne Musik, Danke fürs teilen.

@ Ralfchen. Am zarten Land bastle ich ja. Finde ich auch nicht so glücklich gewählt. Vllt fällt ja jmd noch was besseres ein. Es steht nirgendwo geschrieben, dass man alte Gedichte hier nicht überarbeiten oder nochmal hoch holen darf. Zu allem anderen habe ich mich gestern geäußert. Der gute Ton macht die Musik.


@ Unar:ich sehe das auch so. Gestern ist ja schon alles gesagt worden :-)

Lg Schreibfan
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2019, 13:09   #19
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

Zitat:
Zitat von Schreibfan Beitrag anzeigen

@ Ralfchen. Am zarten Land bastle ich ja. Finde ich auch nicht so glücklich gewählt. Vllt fällt ja jmd noch was besseres ein. Es steht nirgendwo geschrieben, dass man alte Gedichte hier nicht überarbeiten oder nochmal hoch holen darf. Zu allem anderen habe ich mich gestern geäußert. Der gute Ton macht die Musik.

liebe SF -

schöner wäre es aus alten fehlern zu lernen und neue verbesserte arbeiten einzustellen. einen 5 jahre alten text hochzupushen mit dem hinweis der überarbeitung ist für mich gelinde gesagt, das was ich schon anmerkten. warum nimmst du dir - wenn du schon uralte arbeiten verbesser willst - diesen text nicht, wie anmerkte vor und bearbeitest diesen und stellst dann eine völlig neuen text ein. das wäre ein akzeptables vorgehen. natürlich gibt es keine regelung, die deine vorgehensweis einschränkt. es ist einfach meine meinung. und wenn andere mitglieder dir zustimmen, dann ist es für mich eben ein bisschen ein mottengeschleime. ich habe mich bis auf eine kleine kritik auch positiv geäußert. der text ist schön zu lesen.

lieben gruß
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2019, 13:36   #20
weiblich Ex-Serpentina
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 52
Beiträge: 698

Hallo Schreibfan,

was die Neubearbeitung deines Gedichtes betrifft, bin ich da ganz Unars Ansicht und finde deine Vorgehensweise noch nicht mal im Ansatz kritisierungswürdig.

Was die besagte Stelle betrifft, möchte ich einen Vorschlag machen.
Die Heimat beinhaltet ja sehr vieles, so dass es schwierig sein kann, eine passende Eigenschaft zu finden, weshalb ich die Änderung in "das nun andere Land" begrüssensswert findet.
Möglich wäre auch:

Meine Seele, fortgetrieben
Abstand suchend zu dem Land,
tastet nach dem alten Band.

LG,
Serpentina
Ex-Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2019, 13:48   #21
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

Zitat:
Zitat von Serpentina Beitrag anzeigen
Hallo Schreibfan,

was die Neubearbeitung deines Gedichtes betrifft, bin ich da ganz Unars Ansicht und finde deine Vorgehensweise noch nicht mal im Ansatz kritisierungswürdig.
hi S -

das ist ansichtssache und die vorgangsweise ist unüblich. für dich nicht, das ist deine und jedem anderen mitglieds freie meinung. wenn jedes mitglied alte texte raufholen würde dann gäbe es wenig neues. bis auf den stoff der üblichen spammer. aber wenn man bedenkt dass SF in 5 jahren nur 77 texte eingestellt hatte, dann könnte man verstehen, dass sie altes material hochpusht.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2019, 14:05   #22
weiblich Ex-Serpentina
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 52
Beiträge: 698

Hallo R.

schon komisch, dass ausgerechnet du in Bezug auf "Unüblichkeit" so grosse Befürchtungen hegst.
Wenn das jeder machen würde.
Ex-Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2019, 14:25   #23
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.383

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
wenn jedes mitglied alte texte raufholen würde dann gäbe es wenig neues.
Was sollen diese Erziehungsversuche? Es ist nicht gegen die Regeln, in alten Texten zu stöbern und sie zu kommentieren. Einige User machen das sowieso nach ihrer Registrierung, und zwar ohne Hintergedanken, sondern weil sie sich für bestimmte Autoren oder Themen interessieren. So weit, dass "jeder" sich auf alte Texte bezieht, ist es noch nie gekommen. Ob und wieviel Neues es gibt, hängt davon überhaupt nicht ab, sondern geht einzig auf die Produktionsfähigkeit der aktiven User zurück. Mit anderen Worten: Je mehr Neues geschrieben und kommentiert wird, umso weniger fallen ältere, in Erinnerung gerufene Texte ins Gewicht.

Wo also ist das Problem?

Im Falle dieses Fadens handelt es sich nicht einmal um "Pushen", sondern ein älterer ist Text überarbeitet worden. Es ist legitim, ihn in dieser Fassung zu präsentieren, denn welcher Autor arbeitet schon gerne für die Schublade.

Ich bitte also künftig in dieser Hinsicht um Verständnis.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2019, 01:04   #24
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.563

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Was sollen diese Erziehungsversuche?

Ich bitte also künftig in dieser Hinsicht um Verständnis.
das sind weder erziehungsversuche noch ein mangel an verständnis. das habe ich auch angemerkt. ich finde es besser einen alten text völlig - wenn das der autorin ein bedürfnis ist - zu überarbeiten und neu einzustellen, als einen alten damals eben noch unreifen text aufzuwärmen. das ist meine meinung. SF hatte in 5 jahren 77 arbeiten eingestellt. also nicht die große produktionspalette, verglichen mit anderen mehr oder weniger aktiven topmitgliedern.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 22:48   #25
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Hallo Ralfchen. Naja, ich denke du Weist, dass sich mein Kommentar nicht auf die Posts beziehen, die jetzt hier noch stehen, gell?
Wie dem auch sei:
Deine Kritik am Hervorholen von Texten verstehe ich nicht wirklich. Alte Texte werden ja nicht schimmelig und es gibt immer wieder neue User, die sie noch nicht kennen. Es gibt allerdings Gedichte, unter denen sich ausschließlich Kommentare der verantwortlich zeichnenden Autoren stehen. Da wundere ich mich dann auch. Aber ich habe ja eine überarbeitete Version geposted, die ich mit der alten Version verglichen sehen wollte.


Hallo, Ilka-Maria: Danke für deinen Kommentar, ich stimme dir zu.

Hallo, Serpentina : Danke auch dir fürs Kommentieren. Dein Vorschlag ist auch nicht schlecht, wobei es mir beim schreiben schon darum ging, dass die Seele des Lyrischen Ich unfreiwillig fort musste und daher nicht unbedingt auf Abstand ging. Vllt fällt mir oder jmd anders ja noch was besseres ein als "zart" oder "fremd"

Lg Schreibfan

Geändert von Schreibfan (23.02.2019 um 03:04 Uhr)
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Versöhnung mit der Heimat

Stichworte
glück, heimat, versöhnung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
versöhnung Perry Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 25.03.2010 00:48
Versöhnung gedacht Philosophisches und Nachdenkliches 0 07.02.2010 15:27
Versöhnung scheibel Düstere Welten und Abgründiges 0 12.05.2006 21:13


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.