Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.01.2014, 15:27   #1
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Standard Eins und das Seine

Alle werden eines Tages sterben
und für viele ging der Tag vorbei.
Jenen, die Gott liebte hier auf Erden,
wird im Tod ein neuer Anfang werden,
die entflammten Seelen kommen frei.

Frei, im wahrsten Sinne zu erachten,
wie ein heller Geist die Welt bewegte.
Ewig weht das Feuer, da entfachten
Sonnen. Mond und Sterne bald erwachten.
Spiegelnd sich das Meer zur Ruhe legte.

Du warmes Licht, gedenke stets in Liebe,
die nicht von ungefähr im Herzen brennt,
dass für dich hin - ich in die Hölle stiege,
dann mit dir fort auf Wolke Sieben fliege,
weil Eins das Seine suchte, fand, bekennt.
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Eins und das Seine

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jedem das Seine AndereDimension Sprüche und Kurzgedanken 12 24.06.2013 19:57
Seine Antwort gummibaum Düstere Welten und Abgründiges 0 26.04.2013 00:21
Seine Schuld ettenna Düstere Welten und Abgründiges 3 06.03.2012 22:37
Seine marlenja Sonstiges Gedichte und Experimentelles 4 27.12.2010 14:31
Seine Lieblingshose wortmasseur Düstere Welten und Abgründiges 1 28.12.2009 12:10


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.