Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.09.2013, 20:01   #1
weiblich Tiiiiiiina
 
Dabei seit: 09/2013
Beiträge: 5

Standard Freundschaft oder mehr?

Wir beide kamen doch immer so gut miteinander klar,
Warum zum Teufel kamen wir uns plötzlich nur so nah?
Jetzt kann ich kaum noch ordentlich mit dir sprechen,
jeden Moment habe ich Angst, sie würde sich an mir rächen.

Sollte eure Beziehung nicht über allem stehen?
Solltest du mir nicht egal sein? Von wegen!

Ich liebe dich über alles auf der Welt,
und damit eines klar ist,
für mich bist du der größte Held! <3
Tiiiiiiina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2013, 20:08   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ist von Dir auch das Welpengedicht????
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2013, 21:07   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.481

Zitat:
Zitat von Tiiiiiiina Beitrag anzeigen
Wir beide kamen doch immer so gut miteinander klar,
Warum zum Teufel kamen wir uns plötzlich nur so nah?
Jetzt kann ich kaum noch ordentlich mit dir sprechen,
jeden Moment habe ich Angst, sie würde sich an mir rächen.

Sollte eure Beziehung nicht über allem stehen?
Solltest du mir nicht egal sein? Von wegen!

Ich liebe dich über alles auf der Welt,
und damit eines klar ist,
für mich bist du der größte Held! <3
Erst mal willkommen im Club der rüden Dichter.

Au weia, was Du schreibst, ist ziemlich hart! Da ist ein Konflikt entstanden, weil sich zwei unreife Früchtchen ein Techtelmechtel nicht verkneifen konnten und die gemeinsame beste Freundin betrogen haben. Den Konflikt kann ich verstehen, deshalb finde ich die Gedankengänge und wie sie beschrieben sind, bis zum letzten Vers sehr gut: Unprätentiös, schmucklos, glasklar und völlig nüchtern - wie sich viele Menschen nach solch einer Erfahrung bekanntlich fühlen.

Soweit gut gemacht.

Aber der letzte Vers bereitet mir Bauchschmerzen. Wieso ist ein wortbrüchiger, untreuer, labiler und selbstsüchtiger Kerl ein Held? Vielleicht, weil sich auf "Welt" nichts anderes reimt?

Wieso ist eine Freundin, die ihre beste Freundin hintergangen hat und sich mit Gewissensbissen quält, von der Großartigkeit dieses Kerls überzeugt? Der nämlich bei der nächsten Gelegenheit genauso umfällt.

Bei mir hätte es so geklungen:

Ich liebe dich, doch fühle kein Band,
und damit eines klar ist:
Du bist nichts als Schand!
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2013, 21:38   #4
weiblich Tiiiiiiina
 
Dabei seit: 09/2013
Beiträge: 5

Standard @ Ilka-Maria

Liebe Ilka-Maria,

vielleicht sollte ich die Situation noch einmal so darstellen, wie sie eigentlich gemeint war: Es geht nicht um zwei Freundinnen und den festen Freund der einen, sondern um einen Typen (der eine Freundin hat) und mit einer anderen was anfängt. Es geht also nicht um zwei Freundinnen, sie sind nur Bekannte die beiden Damen.

Warum ist dieser Kerl trotz seiner Taten ein Held? Wegen des Reimes?
Um Himmelswillen, nicht wegen des Reimes! Obwohl ich dir zustimmen muss, dass sowas wirklich realistisch gewesen wäre. Es hat aber einen anderen Grund. Das lyrische Ich ist sauer auf ihn, kann sich aber nicht von den Gefühlen trennen. Eine Menge ist schief gelaufen, aber aus irrationalen Gründen (so wie die Liebe nunmal ist) heroisiert das lyrische Ich diesen Typen trotzdem. Sie ist zum Teil noch blind vor Liebe, dass sie nicht merkt, was eigentlich los ist.
Tiiiiiiina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Freundschaft oder mehr?

Stichworte
freundschaft, jungs, unterricht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welpenblicke Saskiiiiiiia Gefühlte Momente und Emotionen 0 18.11.2010 21:14


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.