Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Sonstiges und Experimentelles

Sonstiges und Experimentelles Andersartige, experimentelle Texte und sonstige Querschläger.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.08.2019, 22:51   #1
männlich nunduun
 
Dabei seit: 08/2019
Beiträge: 5

Standard Das flammende Schiff

Ich bin die Mannschaft des brennenden Schiffes. Ich
sitze im Krähennest und warte auf Land. Tage ziehen
dahin und Zweifel flüstern im Nebel. Über mir die Sterne
und vor mir Dunkelheit. Was kommt auf mich zu. Welche
Schrecken lauern dort und welches Glück. Wann ist Land in Sicht.
Wann erreichen mich die Flammen.
Wie die stürmische See so ist mein Geist. Die Wellen schlagen hoch.

Rot leuchten die Flammen der schwimmenden Fackel. Tief in der Nacht bei
stürmischer See, spricht das Feuer eine Sprache die niemand hört.

Die Flammen, so hell im dunklen Nebel, geben Wärme und Hoffnung.
Das Meer, so tief und kalt trägt sie weiter.

Wann erscheint das rettende Land, meine Insel und mein Frieden.
Wann kommt der Schlaf und der Hunger und die Heimat. Wann werden mich
die Flammen verzehren oder das Meer ertränken.

Ich bin die Mannschaft des brennenden Schiffes.
Ich sitze im Krähennest und warte auf Land.
nunduun ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Das flammende Schiff

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Schiff Wolfmozart Gefühlte Momente und Emotionen 1 16.04.2016 15:15
Das Schiff astro11 Gefühlte Momente und Emotionen 0 11.07.2015 12:05
Flammende Schwerter. Flammende Seelen Thrakas Philosophisches und Nachdenkliches 5 11.05.2009 14:45
Flammende Melancholie Kamil Gefühlte Momente und Emotionen 2 26.02.2008 17:56
Das Schiff calisto Lebensalltag, Natur und Universum 0 24.11.2006 22:00


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.