Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.01.2017, 18:19   #1
männlich andaristan
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Aschbach-Markt, wo alle Säufer der Welt einst geboren wurden und wohin sie auch wieder zurückkehren.
Alter: 23
Beiträge: 358

Standard Fernweh

Es war meine Mutter
Die sagte schon alsbald
Werd Ruder ich schnitzen
Und Langschiffe sollen
Noch fürder mich bringen
An mein Geschick

Soll´n nordwärts mich tragen
Soweit sich der Norden
Das Rufen der Runen
Auf aschener Woge
Im äußersten Grade
Auch dehnen mag

Sind Heervater Odin
Und seine Walküren
Auf unserer Seite
Dann sprießt am Gestade
Dem Sand ferner Ufer
Berserkergangr

Wer schimpft meinen Namen
Der frisst meine Bartaxt
Und wohin ich segle
Zerhaue ich jeden
Es ziert meinen Drachen
Ein Sowelu

Bitte rein-literarisch betrachten, ich haue für gewöhnlich niemanden in Stücke
andaristan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Fernweh

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fernweh... yelris Lebensalltag, Natur und Universum 0 03.07.2015 23:20
Fernweh Versard Gefühlte Momente und Emotionen 17 05.05.2015 20:22
Fernweh featherless Geschichten, Märchen und Legenden 0 25.10.2014 15:59
fernweh Nachtschatten Liebe, Romantik und Leidenschaft 8 15.12.2006 14:58


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.