Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.10.2019, 18:26   #1
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 229

Standard Schnelles Ende (korrigiert)

Als deine Hand in meiner lag
Gab es weder Nacht noch Tag
Nicht Sommer oder Winterzeit
Es gab nur diese Ewigkeit.

Was rasch erblühte, bald erlahmte
Und ich es viel zu spät erkannte
Gemeinsamkeit war bald vorbei
Und ich war wieder vogelfrei.

Geändert von Wortklauber (21.10.2019 um 01:20 Uhr)
Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 19:51   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.323

servus WK -

so was kennt man. manche escort war wieder so schnell aus meinem sinn, dass es nur ein paar stunden benötigte. obwohl ich jeder sgate: Ich liebe dich. zum text: krepierte ist ziemlich hart...aber du hast das erlebnis gehabt...


Als deine Hand in meiner lag
Gab es weder Nacht noch Tag
Nicht Sommer oder Winterzeit
Es gab nur diese Ewigkeit.

Was rasch erblühte, bald entschwirrte,
und ich halt nur zu spät kapierte
Gemeinsamkeit war bald vorbei
Und ich war wieder vogelfrei.

statt vogelfrei könnte man auch DACKELFREI schreiben...weil du dann wieder wie ein junger wilder hund unterwegs warst. ob es raub- oder wilde dackel gab kann ich nicht sagen.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 23:29   #3
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 229

Danke R

Habs umgeschrieben.

Liebe Grüße
Wortklauber
Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2019, 00:02   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.323

und ich es viel zu spät erkannte

inversionen sind der blanke horror WK biiiiiiiiiiiiiiiitttte
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2019, 00:16   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.230

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
inversionen sind der blanke horror
Nein, sind sie nicht. Inversionen werden immer wieder moniert, aber jetzt muss ich ihnen mal eine Lanze brechen.

Die deutsche Sprache lässt im Gegensatz zu vielen anderen Sprachen Satzumstellungen zu, und Dichter aller Zeiten haben diese Freiheit genutzt. Der Vorteil anderer Sprachen, z.B. des Englischen und Französischen, liegt darin, viele Reimmöglichkeiten zu haben. Das hat die deutsche Sprache nicht, in der es sehr viele Wörter gibt, auf die sich nichts reimt oder nur wenig sinnvoll reimt.

Aber im Gegensatz zu anderen Sprachen, in denen die Syntax starr festgelegt ist, kann man im Deutschen Sätze umordnen, was die Möglichkeit erweitert, Reime zu finden. Genau aus diesem Grund haben schon immer deutsche Dichter mit Inversionen gearbeitet.

Es ist kein Frevel, sondern ein Geschenk, dass dies in der deutschen Sprache möglich ist.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2019, 01:15   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.323

ok für mich ist es kein geschenk, sondern ein verquirelter schmafu. und jene die ich hier lese sind vollidiotismen. hhk war der vosprecher dieses bizarren wahnsinns. und es gibt - zwar selten deppInnen die nicht anders können als plump wie plastilin-gartenzwergInnen zu inversieren.

mag sein manche inversionen ergeben sprachlich ein würze. die von goethe, schiller und all den anderen großen bitte ich dich hier zu präsentieren - oh fürstliche herrscherin.

danke +
gute
nacht

und hier siehst du dass es in der lyrik keine wirkliche anwendung von inversionen geben kann und darf. inversionen gibt es nur:

Mathematik und Physik:

die Umkehrung einer bijektiven Funktion, siehe Inverse Funktion
bei der Untersuchung von algebraischen Strukturen siehe Inverses Element
eine Methodik in der booleschen Algebra, siehe Inversionssatz von Shannon
in der Matrizenrechnung die Invertierung einer Matrix, siehe Inverse Matrix
die wechselseitige Darstellung von Zahlenfolgen durch Summen, siehe Inversion (Diskrete Mathematik)
in der Geometrie die Spiegelung an einem Kreis oder einer Kugel, siehe Inversion (Geometrie)
speziell die Spiegelung an einem Punkt, siehe Punktspiegelung
speziell eine Punktspiegelung des Raumes, siehe Raumspiegelung
in einer Permutation in Kombinatorik und Gruppentheorie, siehe Fehlstand
in der Wahrscheinlichkeitsrechnung ein Simulationsverfahren, siehe Inversionsmethode
in der Logik die Umkehrung einer Kalkülregel, siehe Inverse Regel
eine Methode, eine zahlentheoretische Funktion aus ihrer summatorischen Funktion zu rekonstruieren, siehe Möbius-Inversion
ein energetisch angeregter Zustand eines quantenmechanischen Ensembles, siehe Besetzungsinversion
den Schluss von Messwerten auf Parameter eines Modells, siehe z. B. Tomografie, Quantentomografie

Technik:

ein Betriebszustand eines MIS-Feldeffekttransistors, siehe Inversion (Halbleiter)
die Umkehrung einer Informationszuordnung in der Informationstechnik, siehe Invertierte Datei
die Umkehrung von Positiv in Negativ bzw. umgekehrt in Fotografie und Reproduktionstechnik, siehe Invertieren (Bildbearbeitung)
ein Umsetzungsparadigma, das u. a. in der objektorientierten Programmierung Anwendung findet, siehe Inversion of Control
ein Prinzip beim objektorientierten Entwurf von Software, siehe Dependency Inversion Principle
die Überschlags- oder Überkopfelemente im Bahnverlauf, siehe Inversion (Achterbahn)

Geowissenschaften:

in der Geophysik die Berechnung von Strukturen des Untergrunds durch Gravimetrie, Magnetik usw., siehe Umkehrproblem der Potentialtheorie
in der Geologie die Entstehung eines Berges aus einer tektonischen Mulde, siehe Reliefumkehr
in der Kristallographie eine Anordnung, inverse Spinelle, siehe Spinelle #Kristallstruktur
in der Meteorologie eine Wetterlage, die durch eine obere warme, und eine untere kalte Luftschicht charakterisiert ist, siehe Inversionswetterlage

Chemie, Biologie, Medizin:

in einer chemischen Reaktion eine Änderung der räumlichen Konfiguration, siehe Inversion (Chemie)
bei Emulsionen die Änderung des Typs von Wasser in Öl zu Öl in Wasser, siehe Phaseninversion
das Umdrehen eines bestimmten DNA-Abschnittes, siehe Inversion (Genetik)
die Überlagerung der drei Bewegungen Supination, Adduktion und Plantarflexion des Fußes, siehe Fuß #Bewegungsabläufe des Fußes
der Aufbau der Netzhaut, mit den lichtempfindlichen Zellen „umgekehrt“ in Schichten am weitesten vom Licht entfernt liegen, siehe Wirbeltierauge
in Sexualkunde und Psychologie des 19. Jh. die Umkehrung des Geschlechttriebs auf gleichgeschlechtliche Personen, siehe Homosexualität

Geisteswissenschaften:

ein grammatisches Phänomen im Bereich der Wortstellung, siehe Inversion (Sprache)
die abweichende Wortstellung als rhetorische Figur, siehe Anastrophe (Rhetorik)
in der Musik verschiedene Sachverhalte, siehe Umkehrung
in der Philosophie die retrospektive Darstellung der Zukunft, siehe Inversion (Philosophie)
kulturgeschichtlich der Wandel des Begriffs vom Alten Testament über verschiedene Stufen bis in die postmoderne Zeit, siehe Umkehr
im Christentum auch eine formell geforderte und/oder innerlich vollzogene Aktion, wie die Metanoia, siehe Umkehr (Religion)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schnelles Ende

Stichworte
verflossene liebe

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein schnelles (Ab-)Leben fsami Düstere Welten und Abgründiges 9 20.02.2017 01:39
Das Ende ist immer ein hässliches Ende Hurt-kid Sprüche und Kurzgedanken 1 20.11.2016 00:25
Das Ende Thodd Geschichten, Märchen und Legenden 2 26.03.2015 11:51
Das Ende kleine Erdbeere Gefühlte Momente und Emotionen 1 30.04.2010 19:56
Das Ende snali Gefühlte Momente und Emotionen 0 28.03.2010 18:13


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.