Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.07.2019, 18:58   #1
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

Standard aus deinem herzglas

bis hierhin leuchtete es
wenn du mit deinen wörtern
unterwegs warst
sie geschickt
in die ziehenden Himmel warfst.

in dir springend
zupftest du sie zurecht
während sie herab fielen
nie hinterließest du
nichts
immer ein flämmchen
einen regen
eine stadt - ein meer

die deinen gedichten
segel waren

wie kleine boote
schwebten sie

später auch zurück
in deinen toten körper
deine gebrochenen augen
dein erloschenes herz

ich lese dich

immer wieder
höre deine stimme
verbinde mich
mit dir und reise.

C. Mara Krovecs / Zaubersee / zwischenwelt/ 2019
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 21:49   #2
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.810

Hallo Zaubersee,

für mich sagt dein Gedicht mir, dass jemand immer etwas hinterließ, weiterwirkte, auf die eine oder andere Weise.

Den Part hier:

"nie hinterließest du
nichts
immer ein flämmchen
einen regen
eine stadt - ein meer

die deinen gedichten
segel waren"

hast du sehr schön geschrieben.
Ich erkenne den Weg und die Art hinter dem Gedicht, irgendwie kann ich es mitfühlen.

Ist gut, ein angenehmes Gefühl.

Das wollte ich dir schreiben.
Schön gemacht.

Liebe Grüße
MiauKuh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 22:09   #3
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.771

Standard Liebste Mara,

eine lange Zeit habe ich deine Gedichte nun entbehren müssen.
Toll, dass du mit diesen ergreifenden Zeilen zurückgekehrt bist.

Du weißt, ich bin dein Fan.

Unargruß
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 07:02   #4
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.183

Liebe Zaubersee,

auch ich freue mich sehr, dass du wieder da bist und uns zauberhafte Gedichte wie dieses schenkst.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 08:54   #5
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.265

Liebe Zauberfee,
mir fällt es hier schwer, klare Bilder zu finden, aber das Gefühl kommt an und das ist doch auch schon etwas.

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 10:56   #6
männlich Ex-Moment
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2018
Beiträge: 120

Seelenbalsam! wunderschöner Text
LG Moment
Ex-Moment ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 11:47   #7
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

Goodmorning, Miau-Kuh,


herzlichen Dank für Deinen Kommentar;

ja wirklich, es gibt so viele um uns herum, die wirken und weiter wirken und es vermutlich gar nicht wissen. Hier ist es im positiven, angenehmen Sinne gemeint.Das gibt es natürlich auch andersherum. Und hierwieda kann ich etwas als angenehm empfinden, was ein anderer grauselig spürt ...


Deine Worte zu meinem Text sind aber alles andere als grauselig für mich. Danke noch einmal und einen schönen Sonntag für Dich, aus dem Norden

Mara
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 11:56   #8
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

AchDuliebeUnardieWeise,


sollen Dich die Tage mit Sommerlicht umhüllen ... vielen Dank

und auch Dir einen wundervollen Sonntag aus dem wahren Norden.
( Der wahre Norden ist mal keine Übertreibung von mir, es steht so am Anfang und am Ende der Autobahn(en) von Schleswig-Holstein zu Mecklenburg Vorpommern z.B.) Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich das zum ersten Mal wahrgenommen habe.

Mara
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 12:01   #9
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

Liebe DieSilbermöwe,


über Dein Willkommen freue ich mich auch ganz besonders ... ob ich es jetzt tatsächlich schaffe mehr zu schreiben, weiß ich noch nicht .... aber dies ist ja schon mal ein kleiner Einstieg.


Ganz liebe Grüße aus einem Sommersonntag ... möge es ein geruhsamer erholender Tag sein.

Mara
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 12:04   #10
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

Lieber Gylon,


ich bedanke mich herzlichst für Deinen Kommentar; ja, das mit dem Gefühl, das ist ja auch schon etwas manche Bilder suchen sich ihren Platz beim Lesenden genau darüber.


Have a nice sunday Gylon ... with a lot of fun ...



Mara
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 12:08   #11
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

AchDuMoment,


für Dein "Seelenbalsam" kann ich mich nicht genug bedanken, wird es doch als Kompliment sofort selbst zu einem solchen für mich.


Die Sonne möge Dich einhüllen in ihre sanfte unerschöpfliche Phantasie

Mara
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 13:11   #12
männlich stephanius
 
Dabei seit: 06/2016
Ort: Sachsen
Beiträge: 361

Ja, liebe Zaubersee,
das ist genau die Art Lyrik die ich sehr mag,
die erzählende Lyrik, die sofort Bilder entstehen
lässt, einen mitnimmt auf eine imaginäre Reise.
Seher gern gelesen.
LG St.
stephanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 14:27   #13
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.295

hallo ZS -

ja - wie alle schon sagten: einfach wunderschön. nur ich gehe mit meinem freund Gylon konform: ich ersaufe in einem zaubersee an unverständlichen metaphern, die teilweise sogar lustig rüberkommen, aber letztlich verstehe ich kaum einen satz.

vlg
r

ps.: aber wie man lesen kann, der gute Gylon und ich sind die eher einfältigen hier, die kaum eine ahnung zu großer lyrik haben. die anderen sind eben die übernatürlichen intellecker und vort-geschnittenen denkerInnen.

Geändert von Ralfchen (04.08.2019 um 23:25 Uhr)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 16:23   #14
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

Lieber stephanius,


vielen Dank für Deinen Kommentar. Es freut mich, dass Dir mein Gedicht Bilder schicken konnte


Liebe Grüße von einer Reisenden an einen Reisenden.

Mara
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 16:28   #15
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

Hoi, RF;


Zitat:
ja - wie alle schon sagten: einfach wunderschön.
Ich bedanke mich ganz herzlich für Deinen zustimmenden Kommentar und empfehle Dir für die kleinen Probleme in meinem Gewässer:

"Schwimmflügel"


LG aus dem wahren Norden

Zauberschnee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 20:45   #16
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.295

zauberschnee passt besser..hhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh...aber noch besser wäre:

ZAUBERSCHMÄH

ps.: aber wie man lesen kann, der gute Gylon und ich sind die eher einfältigen hier, die kaum eine ahnung zu großer lyrik haben. die anderen sind eben die übernatürlichen intellecker und vort-geschnittenen denkerInnen.

ps.: aber deine neuer avatar passt zum text...man kann nix erkennen...hahahahaha

Geändert von Ralfchen (05.08.2019 um 00:55 Uhr)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 06:56   #17
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

Aber RF,



ich staune ......


wie Du Dich ereifern kannst



Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 15:10   #18
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.295

Zitat:
Zitat von Zaubersee Beitrag anzeigen
Aber RF,

ch staune ...wie Du Dich ereifern kannst

hm...ich bin eben ein eifrig-gründliches wesen. und es gibt z zt. kaum neue texte in poetry. und wenn man nur einen lesen - aber praktisch nicht verstehen kann - überkommt einen die eifer-sucht. (=man wird süchtig darauf eifrig zu sein)

vlg
rchen
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 17:00   #19
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

... jaha ... denn jedem schmeckt etwas anderes

ich bin sicher, dass ich da noch das eine oder andere Leckerlie für Dich haben werde


hat jedenfalls in der Vergangenheit immer wieder geklappt ....
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 17:45   #20
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.295

denke ich auch. du hast immer wieder top texte verfasst. mag sein du bist in einer krise wegen dem tod einer geliebten person. aber nimm es wie es nun faktuelle ist. meine geliebte Jessica erzählte mir vorhin eine story aus dem leben:

die best freundin ihre Mum stand vor etwa 3 jahren mit ihrem lebenspartner in der u-bahn. und er sagte:

"eigentlich würde ich mich jetzt gerne vor den nächsten zug werfen."

und als der kam, tat er das auch und die frau stand dort am bahnsteig mit spritzern von seinem gehirn im gesicht. true story. das hat mich mitgenommen. guit dass wir es vorher traumhaft schön miteinenader hatten.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 19:19   #21
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

Hey Ralfinymo,


ich hatte
Zitat:
... jaha ... denn jedem schmeckt etwas anderes

ich bin sicher, dass ich da noch das eine oder andere Leckerlie für Dich haben werde


hat jedenfalls in der Vergangenheit immer wieder geklappt ...
.

das war eigentlich anders gemeint ... aber Schwamm drüber.


... ich hatte allerdings nie vor mich vor den Zug zu werfen

und habe bisher übrigens gute Erfahrung mit Textarbeit gemacht ... dazu bedarf es aber einer positiven Atmosphäre, Vertrauen und Respekt gegenüber demjenigen, der sich prinzipiell auch in den Text hineinversetzen können sollte. ( Wenn jemand den Text nicht versteht, so wie Du den meinen, reicht es, wenn das einfach und schlicht geäußert wird. So wie Gylon das gemacht hat.) Der Kritiker sollte sich schon die Mühe geben, wertschätzend und einladend zu bleiben, ohne dabei süffisant zu werden. Selbst, wenn er den Text für schwachsinnig hält. Und bei allem hat der Dichter auch gegen den Willen und die Meinung des Kritikers, die Oberhoheit über seine Texte.


Ansonsten muss ihm klar sein, dass er nichts weiter macht, als eine Schimpfkanone abzulassen. Ohne Sinn und Zweck. Denn der Dichter lernt auf diese Weise gar nichts. Es sei denn, er ist es gewohnt, dass man so mit ihm umgeht. Dann übernimmt er ohne zu hinterfragen, die Meinung des Kritisierenden.

Ohne eine liebe Mühe des Kommentatoren ergibt sich keine fruchtbare Weiterentwicklung des Textes, weil die Kritik unter schmähenden und beschimpfenden Aspekten im geistigen Papierkorb des Autoren landet.
Allerdings sollte dem Dichter/Autoren klar sein, dass er sich die größte seiner Mühen geben sollte, um einen nach seinem besten Wissen und Gewissen guten Text einzustellen.


so many greatings

Zauberreh

EINLADUNG VIDEO VON PROF.DR.GERALD HÜTHER ZUM THEMA: BEGEISTERN STATT ENTGEISTERN.

www.youtube.com/watch?v=K0nud8EA0Ew
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 19:45   #22
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.212

Erst einmal: Eine herzerfrischende Antwort, die ins Zentrum trifft und mich breit Grinsen liest. Dafür, dass du ohne Panzer auftrittst, bist du wehrhaft wie ein erfahrener Gladiator.

Ob ich diese Behauptung unterstreichen könnte, weiß ich jedoch nicht mit Sicherheit:
Zitat:
Ohne Sinn und Zweck. Denn der Dichter lernt auf diese Weise gar nichts. Es sei denn, er ist es gewohnt, dass man so mit ihm umgeht. Dann übernimmt er ohne zu hinterfragen, die Meinung des Kritisierenden.
Alle - oder fast alle - Dichter waren gewohnt, ruppig angefasst zu werden. Büchner, ein Meister der kraftvollen Sprache, wurde von Goethe zu Kleinholz gemacht, und zwar mit dem geringsten Aufwand: durch Missachtung. Lessing fetzte sich mit Lavater. Der Briefwechsel zwischen Reich-Ranicki und Rühmkorf ist legendär (https://www.deutschlandfunkkultur.de...icle_id=314842), und Schiller wurde von seinen Zeitgenossen wegen der Leidenschaft, die er in seine Literatur packte, verlacht (was auch daran lag, dass er selbst vortrug und dabei eine denkbar schlechte Figur abgab), und dem Ironiker Voltaire hätte man die Zunge herausschneiden müssen, um ihn unschädlich zu machen. Dichter haben sich schon immer gegenseitig beschimpft und zuweilen bis aufs Messer bekämpft. Da man früher mangels anderer Medien noch viele Briefe geschrieben hatte, ist darüber so viel an Material vorhanden, dass der Verlag 2001 vor vielen Jahren mal ein Buch mit Zitaten herausgegeben hatte unter dem Titel "Dichter beschimpfen Dichter".

Dichter sind eben auch nur Menschen, und Menschen werden in erster Linie von Emotionen gelenkt, also auch vom Drang nach Bestätigung, Argwohn gegenüber der Konkurrenz, Neid, Missgunst und der Hoffnung, dass seine Kritiker beim nächsten Blitzschlag wie die Fligen des Grimmschen Schneiderleins alle auf einen Schlag tot am Boden kleben. Klappt aber nicht immer, und dann muss man eben selbst wie Thor zum Hammer greifen.

Zum Glück gibt es aber auch die fruchtbaren Verbindungen, die von gegenseitiger Anerkennung geprägt sind. Der Klassiker: Goethe/Schiller.

Es geht also, wenn man will. Und darüber, ob man selbst genügend Größe hat, lieber die Stärken als die Schwächen eines Dichters zu suchen und vom Ergebnis zu profitieren, könnte man ja mal nachdenken.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 21:07   #23
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.295

ja die antwort war i.g.u.g. recht vergütend - nur: die schlechtesten schreiberInnen die hier das unverständlichste zeug posten, haben nicht die geringste positive einstellung zu kritiken. die meisten hier denken: mein text ist ohnehin perfekt, die sollen alle aufs wc gehen. aus diesem grund aus dieser arroganz, die ich hier seit 10 jahren erlebe, fällt es mir schwer ironie zu unterdrücken. fazit: 98% der texterInnen bleiben schlecht und werden sogar schlechter in ihrer arbeit. leider.

nimm nur einmal deinen text: hast du auf Gylons freundliche kritik reagiert? nein - du bedankst dich bei allen loberInnen mit großer freude und somit ist dein text ok. er ist aber nicht ok, denn er ist über die kurzen strecken teilweise völlig unverständlich. allein schon ST1 ist eine katastrophe - inhaltlich. die metaphern lesen sich im ersten moment interessant und sind bei genauerer betrachtung leer - wenn nicht sogar hohl. und noch einmal: es gibt wenige mitglieder die hier kritik wünschen und sie auch vertragen. ich gehöre auf jeden fall dazu. egal wie man mich kritisiert. etwa wie manche die meine texte als den größten scheißdreck bezeichnen. auch sie lassen mich kalt. in teressanterweise sind die besten texterInnen hier jene die mit kritik umgehen können. resumierend muss ich damit enden: du kannst auch nicht damit umgehen. du würdest an diesem text NICHTS verbessern oder ändern. und ich verstehe dass es den menschen am liebsten ist wenn man ihnen das rektum leckt. ich mach das eben nicht. nur beim erotischen spiel mit einer süssen appetittlichen partnerin.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 22:26   #24
männlich stephanius
 
Dabei seit: 06/2016
Ort: Sachsen
Beiträge: 361

Hi ralfchen,
nur eine kurze Frage, wieviele Lyrikbände hast Du in Deinem Leben je
veröffentlicht. In welcher Auflage bist Du gedruckt worden, ohne
Dir den Band zu erkaufen, auf welcher Long- oder Shortlist hast Du
jemals gestanden, oder bist Du der Lyrikpreisträger der letzten Jahre
schlechthin? Bekleidest Du eine Professur am DLI oder an einer anderen
namhaften Uni mit literaturwissenschaftlichen Zweig, oder bist Du Deiner
Zeit in Wirklichkeit komplett voraus. Die nächste Generation wird es wissen.
Sorry ist doch mehr als eine Frage geworden, aber egal ob Du eine oder
mehrere unbeantwortet lässt.
LG St.
stephanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 22:53   #25
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.295

http://www.poetry.de/showthread.php?p=522658#post522658
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 22:44   #26
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

Ilka-Maria,


vielen Dank für Deine humoristische Darstellung kämpfender, sich zerfetzender Dichter .... ich werde das mal recherchieren und mich dann vielleicht lachend am Boden wälzen; menschliche Erbitterlichkeiten können wirklich etwas Urkomisches an sich haben.


Ein kluger Disput hat durchaus etwas für sich. Dann muss er aber auch intelligent begonnen werden. Und es ist nun mal nicht sonderlich intelligent, jeglichen Respekt außen vor zu lassen.Weil man damit vom Thema ablenkt und den anderen in die Verteidigungshaltung bringt.Das Dichten und die Dinge drum rum werden Nebensache.
Am besten bewirkt man bei seinem Konkurrenten eine Veränderung, wenn man selbst immer besser wird. Das wird der oder die nicht gerne auf sich sitzen lassen und sich um so mehr anstrengen.
Jedenfalls wäre das bei mir so

Einen schönen Abend Dir

Mara
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 23:24   #27
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

Zitat:
a die antwort war i.g.u.g. recht vergütend - nur: die schlechtesten schreiberInnen die hier das unverständlichste zeug posten, haben nicht die geringste positive einstellung zu kritiken. die meisten hier denken: mein text ist ohnehin perfekt, die sollen alle aufs wc gehen. aus diesem grund aus dieser arroganz, die ich hier seit 10 jahren erlebe, fällt es mir schwer ironie zu unterdrücken. fazit: 98% der texterInnen bleiben schlecht und werden sogar schlechter in ihrer arbeit. leider.

nimm nur einmal deinen text: hast du auf Gylons freundliche kritik reagiert? nein - du bedankst dich bei allen loberInnen mit großer freude und somit ist dein text ok. er ist aber nicht ok, denn er ist über die kurzen strecken teilweise völlig unverständlich. allein schon ST1 ist eine katastrophe - inhaltlich. die metaphern lesen sich im ersten moment interessant und sind bei genauerer betrachtung leer - wenn nicht sogar hohl. und noch einmal: es gibt wenige mitglieder die hier kritik wünschen und sie auch vertragen. ich gehöre auf jeden fall dazu. egal wie man mich kritisiert. etwa wie manche die meine texte als den größten scheißdreck bezeichnen. auch sie lassen mich kalt. in teressanterweise sind die besten texterInnen hier jene die mit kritik umgehen können. resumierend muss ich damit enden: du kannst auch nicht damit umgehen. du würdest an diesem text NICHTS verbessern oder ändern. und ich verstehe dass es den menschen am liebsten ist wenn man ihnen das rektum leckt. ich mach das eben nicht. nur beim erotischen spiel mit einer süssen appetittlichen partnerin.

vlg


Aber Ralfchen,


wie soll ich jemanden ernst nehmen, dem nichts weiter einfällt als zu schreiben: "Alles blöd, alle Metaphern sind hohl, jeder der das anders sieht ist eine schleimende Motte, und Du bist natürlich kritikunfähig, wie fast alle auf diesem Planeten, aber ich, ja also ich bin viel besser als Du, weil: Ich kann zwar nicht dichten, aber ich kann Kritik ab, ich bin ein Guter und weil ich ein Guter bin lobe ich mal zwischendurch ein paar Leute, damit es nicht allzu sehr auffällt, wie sehr ich es brauche, andere zu dreschen. Ich kann ja immer sagen: Der muss sich das gefallen lassen, sonst, ne, sonst kann er Kritik nicht ab."

Oh Mann.

Du bist der schlechteste Kritiker, der mir in meiner 20 jährigen Internetlaufbahn unter die Augen gekommen ist. Du bist beleidigend, ungenau und anmaßend und leider nicht witzig dabei. Schau, selbst wenn Du im Ansatz Recht hättest, würde ich Dir bei Deinen pauschalen Be - und Verurteilungen, nicht ein winziges bisschen Vertrauen entgegen bringen, um mit Dir oder nach Deiner Anmerkung an meinem Gedicht zu arbeiten. Etwas anderes sollte eine Kritik aber nicht bewirken, nämlich den Dichter auf seine Fehler aufmerksam machen. Oder es liegt Dir daran, ihn in Grund und Boden zu stampfen. Auch dann und vor allem dann, hättest Du meinen Respekt für ein genaueres Zuhören, nicht verdient.

Tja, wollte ich dann mal gesagt haben.

Grüßle

Zaubersee

Achso: Alles was Gylon betrifft, regle ich mit ihm selbst ... das schaffe ich schon
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 00:23   #28
Salea
 
Benutzerbild von Salea
 
Dabei seit: 05/2007
Ort: Erde
Beiträge: 49

Standard Ein gegangener Dichter...

...so schreiben können wie der, dem Du diese Zeilen gewidmet hast: ein Traum.
Danke.
Salea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 00:52   #29
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.295

Zitat:
Zitat von Salea Beitrag anzeigen
...so schreiben können wie der, dem Du diese Zeilen gewidmet hast: ein Traum.
Danke.
ja liebe wundersame S -

mara ist eine der wichtigsten dichterinnen im gesamten deutschen sprachraum inkl. der deutschsprachigen teile von südafrika. sie ist ein wunder der fremd- und uralt-deutschen sprache. wir danken dem unbekannten goddchen dass es sie gibt.

heil mara
in liebelei
rchen
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 01:14   #30
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.341

Ralf-chen,

hier steckst Du, ich habe Dich schon überall gesucht. Das Du aber auch nur Unsinn im Kopf hast. Kannst Du nicht wie ein normales Gespenst Deinen Schabernack treiben?

Salea, hallo, herzlichen Dank für Deinen Kommentar Hab mich darüber sehr gefreut.

Unser Ralf-chen ist manchmal etwas unruhig, dann kommt er auf die verrücktesten Ideen.

Ist schon gut Ralf-chen, wo ist Deine Gespensterrassel?

Zitat:
mara ist eine der wichtigsten dichterinnen im gesamten deutschen sprachraum inkl. der deutschsprachigen teile von südafrika. sie ist ein wunder der fremd- und uralt-deutschen sprache. wir danken dem unbekannten goddchen dass es sie gibt.
Ich weiß, dass Du mich verehrst, und dass Du das nicht anders ausdrücken kannst, aber damit bringst Du mich in Verlegenheit. Schau, all die anderen Dichter und Dichterinnen hier würden auch gerne mal von Dir bewundert werden ... immer schenkst Du Deine Aufmerksamkeit mir.Das geht entschieden zu weit.
Hier, nimm Deinen Geisterkuchen und such Dir einen angemessenen Platz neben der poetrischen Schlossküche ... ich sag Dir später auch "GuteNacht"mit einem Gedicht von mir ....

Dir Salea herzliche Grüße ;-)
Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für aus deinem herzglas

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
In deinem Arm AlteLyrikerin Liebe, Romantik und Leidenschaft 6 23.02.2019 19:38
Auf deinem Schoß Gylon Liebe, Romantik und Leidenschaft 8 25.01.2019 19:01
An deinem Busen Gylon Lebensalltag, Natur und Universum 2 09.04.2017 12:29
Auf deinem Weg Mr.Muggel Gefühlte Momente und Emotionen 0 30.12.2015 21:49
In deinem Wintermantel ANOUK Liebe, Romantik und Leidenschaft 11 24.02.2015 10:32


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.