Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.04.2019, 00:25   #1
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.799

Standard dem vater unserer mutter

wenn er uns anschaute sich mit dem handrücken den schweiß
von der stirn wischte stahl sich ein leises lächeln ins zerfurchte
mehr an gefühlen gab es nicht in seiner welt aus kohle und staub

wenn wir aus den betten schlüpften war er längst die jacke über
die schulter geworfen unterwegs zum lagerhaus hörten wie er
pfeifend das grauen des morgens aus den büschen vertrieb

einmal nachmittags besuchten wir ihn an seinem arbeitsplatz
er schaufelte schwarzes gold auf einen anhänger war als mittler
zwischen halde und ofen der rußige herr über licht und schatten
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 00:42   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.223

servus Perry -

was soll ich sagen? ich bin total mitgerissen, wie du es schaffst mit wenigen worten einen menschen und sein leben zu skizzieren.

geradezu schmerzhaft wenn man es mit den texten vergleicht die z zt. Ilkas plattform überfluten. aber das wird sich ändern wenn man durch harte krtik den STREU ZUM VERHEIZEN TRENNT...

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 07:17   #3
männlich BladeRuner
 
Dabei seit: 09/2018
Ort: Berlin
Beiträge: 376

Standard Hallo Ralf

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
servus Perry -

was soll ich sagen? ich bin total mitgerissen, wie du es schaffst mit wenigen worten einen menschen und sein leben zu skizzieren.

geradezu schmerzhaft wenn man es mit den texten vergleicht die z zt. Ilkas plattform überfluten. aber das wird sich ändern wenn man durch harte krtik den STREU ZUM VERHEIZEN TRENNT...

vlg
r
Es ist der Spreu, der verheizt wird, Mr. Selbsternannter Cleaner.
Es grüßt BladeRuner
BladeRuner ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 09:51   #4
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.208

Lieber Perry,
großartig, diese Skizze, und auch liebevoll gezeichnet. Ich kann ihn vor mir sehen, den Mann, der an seine Arbeit geht und das Grauen aus dem Morgen pfeift.
Ein paar Satzzeichen hätten es dem Leser noch einfacher gemacht dieses Bild zu genießen.
Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 13:54   #5
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.799

Standard Hallo Ralfchen

danke für die Blumen, die ich gern auf das Grab meines Großvaters lege, der zwar schweigsam aber umso tatkräftiger unsere junge Familie durch die harten Nachkriegszeiten gebracht hat.
LG
Perry

Hallo AlteLyrikerin,
freut mich, dass Dir die Bilder gefallen haben.
Satzzeichen wären vielleicht hilfreich, der mündige Leser wird aber sicher auch so durch das absichtlich minimierte Textbild finden.
Danke fürs Hineinspüren und LG
Perry
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 14:08   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.223

Zitat:
Zitat von BladeRuner Beitrag anzeigen
Es ist der Spreu, der verheizt wird, Mr. Selbsternannter Cleaner.
Es grüßt BladeRuner
nein BL - du liest es nicht wie ich es geschrieben habe: Streu (=ralfchen-neologismus), weil du da auf etwas fremdartiges gestoßen bist. und schon mein alter - leider toter - freund KONRAD LORENZ schrieb in seinem buch DAS SOGENANNTE BÖSE darüber, wie tiere zuwanderer zur gruppe/rudel umbringen, oder vertreiben, weil sie einen anderen geruch haben. STREU bedeutet jene die böses hier gegen andere AUSSTREUEN: CAPICCIO????? etwa gehirnmorbide unterwasser-viertelleichen.

g
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 14:51   #7
weiblich Cosima
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Hamburg
Beiträge: 48

Hallo Perry,
auch mich rührt deine bildhafte Homage an.
Dein Großvater war, so, wie du es schilderst, sicher einer der unermüdlichen Helden des Alltags, die nie wirklich gewürdigt wurden und werden.
Die, ohne sich je in den Vordergrund zu stellen und große Worte zu machen, für andere da sind und ihre Pflicht tun.
Wie schön, dass du ihm mit deiner liebevollen Erinnerung ein Denkmal setzt!
Cosima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 15:52   #8
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.799

Standard Hallo Cosima,

ja so könnte man es sehen, auch wenn er davon leider nichts mehr hat. So mag es stellvertretend für all die "Helden des Alltags" stehen, wie Du es genannt hast.
Danke fürs Reflektieren und LG
Manfred
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 18:01   #9
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.795

Standard Lieber Perry,

dein Gedicht trägt das Gesicht des Großvaters, erzählt über sein Geschick und offenbart sein großes Herz, von Bescheidenheit geziert und von Mut gestärkt.
Eine wirklich gelungene Hommage.

Gruss
Unar

An Ralfchen...
Streu soll ein Neologismus von dir sein?
Da irrst du aber gewaltig.
Das ist Streu https://de.m.wikipedia.org/wiki/Streu_(%C3%96kologie) und die gabs schon vor dir.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 18:39   #10
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.223

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Streu soll ein Neologismus von dir sein?
Da irrst du aber gewaltig.
Das ist Streu https://de.m.wikipedia.org/wiki/Streu_(%C3%96kologie) und die gabs schon vor dir.
danke UdW -

kannte das wort nicht.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 01:26   #11
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.799

Standard Hallo Unar,

freut mich, dass Dir die Hommage an den Großvater gefallen hat.
LG
Perry
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 02:34   #12
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.213

Die zweite Strophe hat es mir besonders angetan. Poesie vom Feinsten in einer virtuosen Schlichtheit, ungekünstelt und trotzdem originell.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 11:02   #13
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.799

Standard AW: Hallo Ilka-Maria,

danke für die Wertschätzung und LG
Perry
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 15:23   #14
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.272

Lieber Perry,
ein großes Lächeln treibt mir dein Text ins zerfurchte. Wieder so gut!

Sehr gerne gelesen!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 18:14   #15
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.799

Standard Hallo Gylon,

solange das Zerfurchte Lachfältchen sind, kann Altern auch Spaß machen.
Danke fürs Wertschätzen und LG
Perry
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für dem vater unserer mutter

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vater Mutter Kind Casi Düstere Welten und Abgründiges 4 26.06.2017 13:36
Mutter, Vater Mr.Muggel Gefühlte Momente und Emotionen 0 09.03.2016 21:32
Mutter und Vater urluberlu Philosophisches und Nachdenkliches 0 24.03.2015 01:36
Vater,Mutter,Sohn und Schwester Kamil Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 28.03.2008 20:17


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.