Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 07.08.2018, 11:52   #1
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Stumm

Stumm leidet sie. Ihr Angesicht:
fahlgrau.Verdorrte Erde
hofft, daß aus den Wolken bricht,
was ihr Gesundung werde.

Krank liegen Büsche wie Gebein;
der Himmel ist zu nah. Zu weiß.
Platanen häuten sich und fein
krüllt sich das Gras. Es ist so heiß.

Die Sonne ist, wie ewig, Feuerball;
sie kümmert weder Ziel noch Widerhall,
noch nie war Mitleid ihr zueigen.

Mag ich auch tränenvoll mich neigen
vor Feldern, die nach Wasser schrei'n:
Verbranntes Antlitz wird heut schweigen.
Und morgen voller Narben sein.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 12:03   #2
männlich Laie
 
Benutzerbild von Laie
 
Dabei seit: 04/2015
Ort: Oberpfalz
Alter: 28
Beiträge: 871

Hallo Thing,

dein Gedicht über die von der Hitze und Trockenheit geplagten Natur gefällt mir ausgesprochen gut. Man fühlt, wie das LI mitleidet.

Sehr, sehr gern gelesen!

Gruß,
Laie
Laie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 14:07   #3
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.446

Hallo Thing,

auch mir gefällt das Gedicht sehr. Vor allem aber die kurze Sätze! Das Gedicht besitzt etwas sehr eigenes und eingeengtes, schon fast panisches.




vlg

EV!
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 18:34   #4
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 928

Ein Gedicht, was man nicht nur einmal liest. Ich ziehe den Hut. Perfekt!
LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 18:38   #5
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.795

Wahrlich tiefgründig, so wie manche Quelle nun mehr liegt.
Bedrohlich mahnend deine Verse, Thing.

Gern Mitgefühl.
Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 21:02   #6
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.245

Große Lyrik, liebe Thing.

Dass dir jetzt als Naturliebhaberin das Herz blutet ist mir klar.

Lieben Gruß wolfmozart
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2018, 09:08   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ihr Lieben!

Habt innigen Dank für Zuspruch und Lob!

Immer:
Euer Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Stumm

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
stumm? simbaladung Philosophisches und Nachdenkliches 3 01.07.2013 20:27
Nur stumm Rebird Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 21.03.2013 02:59
Stumm orator18 Gefühlte Momente und Emotionen 3 28.05.2012 14:47
Stumm Rena Sprüche und Kurzgedanken 2 22.06.2011 23:19
stumm frank kass Düstere Welten und Abgründiges 0 17.12.2010 14:33


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.