Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.09.2017, 12:26   #1
männlich Erich Kykal
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Dabei seit: 09/2011
Ort: Österreich
Alter: 55
Beiträge: 876

Standard Tod im Abendrot

Du weißt um die Gewöhnung an die Bilder,
wenn dich des Abendwerdens Farbspirale
ans Fenster zieht wie schon so viele Male,
wo oftmals glühend und zuweilen milder,

geschont durch ferner Wolken sanftes Dräuen,
der Horizont sich anschickt zu erröten,
wenn Schatten rings die letzten Lichter töten
und über dir die Himmel sich entbläuen.

Und dennoch weiß sich deine Seele reiner,
vermag des Tages Sterben sie zu trinken,
als wüsste sie die Endlichkeit zu deuten,

die es verheißt, da irgendwann mehr keiner
verbleibt für dich, wenn deine Sinne sinken
nach letztem Glanz, daran sie sich erfreuten.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 12:53   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Lieber Erich -

wie Du einem Schrecken - dem Tod - höchste Lyrik entlockst , das ist eine Verquickung der ganz besonderen Art.
Du sollst wissen, daß ich oft vor Deinen Gedichten verstumme, weil ich keine adäquaten Worte der Bewunderung finde.
Hier sind besonders die beiden Quartette so exquisit, daß ich sie wieder und wieder las ohne zu ermüden.
Und das will was heißen.

Lieben Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 12:58   #3
männlich Erich Kykal
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Dabei seit: 09/2011
Ort: Österreich
Alter: 55
Beiträge: 876

Hi Thing!

Zum Trost: Hier geht es ja nicht um den sofortigen Tod, es ist vielmehr ein Memento mori, wobei das Verblassen des Tages an unser eigenes gemahnt.

Vielen Dank für deine Treue - und wie immer für deine unverbrüchliche Begeisterung für meine Texte!

LG, eKy
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 13:02   #4
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Lieber Erich,

ich hatte nicht einen sofortigen, viel eher einen allmählichen Tod vor Augen -
eben d a s, wofür ein mähliches Abendrot, das in die Nacht versickert, lyrisch und malerisch steht.
Ich habs schon richtig verstenden!

Lieben Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 13:59   #5
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.929

Lieber Erich,

schöne Gegenüberstellung der gewohnten (in den Quartetten) und der doch immer wieder begehrten (in den Terzetten) Bilder des täglichen Sterbens, in dessen Anschauung das LI den eigenen Tod vorwegnimmt und ihn mehr genießt als sich davon erschrecken lässt.

Sehr gern gelesen.
LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 19:47   #6
männlich Erich Kykal
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Dabei seit: 09/2011
Ort: Österreich
Alter: 55
Beiträge: 876

Hi Gum, Thing!

Nennt mich morbid, aber solche Gleichnisse, vor allem mit Naturszenen und -vorgängen, haben es mir immer schon angetan!
Das Vergängliche im Schönen, das Verderben in der Romantik, der Moder und die Verwesung in und hinter jeder wundervollen Szenerie - niemals eins ohne das andere, und dennoch (oder gerade deshalb) alles so lebendig und berückend, gefährdend und ein Weh machend zugleich!

Die ständige Ambivalenz in allen Dingen stimmt nachdenklich - und dennoch möchte man jeden Augenblick - und vor allem jeden WEIEREN Augenblick - erleben, trinken, sich daran berauschen!

Seltsam, wie teuer uns solche Momente sind, verbringen wir doch sonst den größten Teil unserer Tage damit, uns von uns selbst abzulenken, den leisen aber latenten inneren Schmerz zu betäuben, den es bedeutet, wir zu sein ...

LG, eKy
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Tod im Abendrot

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abendrot Wolfmozart Gefühlte Momente und Emotionen 4 14.07.2012 12:57
Abendrot Thing Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 7 16.06.2011 08:32
Abendrot idk Liebe, Romantik und Leidenschaft 4 08.09.2010 22:59
Abendrot Nauthiz Düstere Welten und Abgründiges 2 30.11.2006 10:09
Abendrot Traumwandler Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 21.05.2006 17:06


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.