Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.04.2017, 21:41   #1
männlich ordinary
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1

Standard Das Gemälde

Die Welt hat ihre Farben verloren,
doch ich, ich hab einen Maler erkoren.
Der Wald verschwunden im Abdampfsmog.
Jugendliche geprägt vom Zuckerschock.
Das Meer nimmer blau und verdreckt.
Frauen gelten als Sexobjekt.
Menschen, die andere in den Himmel schicken.
Bürger werden eingesperrrt wegen Kritiken.
Viele sind gegen den Flüchtlingsstrom
sind gewaltsam, dumm und gröhlen rechte Parolen.
Und was soll ich zur Liebe sagen
das Gefühl gestört in heut'gen Tagen.
Doch ich, ich male mir die Welt
laut Pipilotta wie sie mir gefällt.
Ich greife zum Grün.
Gebe dem Wald seinen alten Glanz
und begegne der Jugend mit Akzeptanz.
Denn Akzeptanz ist wichtig, ja!
Was heißt denn schon „die Jugend ist sonderbar"?
Wir waren alle mal in der Jugend gefangen
haben gesoffen und sind nachts ausgegangen
Haben unsere Eltern belogen, jedoch nicht um sie zu verletzen
sondern das einzige Leben, das uns gegeben ist, wertzuschätzen.
Ich greife zum Blau.
Gebe dem Meer seine alte Farbe zurück
Delfine springen 'gen Sonnenuntergang, was ein freudiges Theaterstück.
Und wer behauptet, Frauen seien nur ein Objekt
der hat in seinem Leben wohl nichts gecheckt.
Hat als Mann noch nie so geliebt,
dass der Altruist in ihm siegt.
Und wieso gibt es diesen Menschen überhaupt?
Der sich in die Luft sprengt und jedem den Atem raubt.
Armut und Wahrnehmungsstörungen werden genannt
doch wahrhaftige Gründe werden von der Liste gebannt.
Doch dann traf ich dich
und stück für stück verliebte ich mich.
Begann die Dinge wieder in neuer Farbe zu sehen
und hörte auf mein Innerstes zu quälen.
Jede Minute genieß ich nun mit dir
bis ich mich wieder in deinen Augen verlier'.
Denn dann bin ich deinem Bann verfallen
und muss nicht versuchen den anderen zu gefallen.
Denn das einzige was dann wirklich zählt
ist nicht Glück ist nicht Geld.
Sondern du, meine Welt.
Die Welt hat ihre Farben verloren,
doch ich, ich hab einen Maler erkoren.
ordinary ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 02:32   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.290

da steckt sehr viel interessantes drin. ich würde es etwas reduzieren - was nicht leicht ist.
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Das Gemälde

Stichworte
liebe, natur, weltanschauung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gemälde dr.Frankenstein Liebe, Romantik und Leidenschaft 19 10.11.2016 13:31
mein Gemälde von S von Daheim Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 06.08.2016 12:34
Die Reise durch das Gemälde in mir Redskin Geschichten, Märchen und Legenden 2 17.02.2016 03:20
Gemälde Ex-Erman Gefühlte Momente und Emotionen 0 07.10.2011 13:38


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.