Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.04.2017, 16:09   #1
männlich Bigcasso
 
Dabei seit: 04/2017
Ort: Österreich
Alter: 20
Beiträge: 8

Standard Der Grund

Gruß an alle.
Bin neu im Forum und hab ne kleine Kostprobe eines Textes für euch.
Würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen
lg

Sie bringen Lines nicht aus Liebe, sondern aus Tatendrang
Stapeln nun jahrelang Cash auf der Bank,
denn die Höhrer glauben daran
Ich find es amüsant,
Bei mir fing alles anders an
Schon im Kindergarten sagten sie, dass all die andern anders waren
Es liegt mir in den Genen bewegenden Input zu geben
Ohne voll Inbrunst über ein Gangsterleben zu reden
Gleiches auf gleiches, doch meine Kunst wird sich davon wie Fensterstreben abheben
Zu viele Reime gespittet,
dass sich daraus nichts entwickelt
Ich bin niemand der dicht hält.
meiner Meinung nach stinkt Geld,
welches sie den Kindern nehmen,
weil sie Sinn darin sehen es auszugeben für eine Runde im Trinkzelt
Bigcasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2017, 20:13   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.282

hallo,

auch zu mir hat sich der Tempusfall im Textetwas vermischt!
Der Anfang der Gegenwart am Ende dannvollkommener Tempus und Präteritum. . .und in der geistigen Rede auch vorbei. . .
Der Eingangsvers - wie vom Festvorgeschalgen, würde den Text in einer"Büroklammer" (Präteritum) stellen. Dannzwischen kann man erzählen. . .
Das Wort, das noch kürzer wird, schlägtmich solcher als
(ist es) zu anderen, hat wirklichversprochen. . . Ich persönlich alsunansehnlich und nicht aktuelle Gefühle. . .und, leider, anscheinend wieder der Metrikhatte Schulden? Der Reim im S1 Z1 / Z3 ich würde in /wachgerüttelt, kommt Änderung. . . . " instamment, dennoch, fühle ich mich reichbetroffen für die heutige Sprache. . . selbstwenn es ein indirekter Kostenvoranschlagsein sollte.
Ich finde das letzte beide Linien als"Conclusio" stark.
So weit der erste Eindruck. . . vielleicht kann dieser dem Librettoähnliche Text auch in die zeitgenössischeSprache bestehen.


Viele liebe Grüße!
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 10:03   #3
männlich Bigcasso
 
Dabei seit: 04/2017
Ort: Österreich
Alter: 20
Beiträge: 8

Vielen Dank für die Rückmeldung, doch leider verstehe ich nicht, worauf du hinaus willst...
Gedacht ist auch kein Präteritum, geschrieben ist Präsens (außer zum Thema Kindergarten), villeicht liegt dieser Faktor aber auch an der Art der Interpretation der jeweiligen Reime
Bitte um Aufklärung, soll auch nicht Kritikunfähig wirken oder so
Bigcasso ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Grund

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
auf den Grund Lewin Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 18.05.2015 20:44
Auf dem Grund Alfonsea Düstere Welten und Abgründiges 0 28.10.2013 00:43
Zum Grund Phönix-GEZ-frei Philosophisches und Nachdenkliches 2 17.09.2013 16:05
Der Grund GaboGaba94 Philosophisches und Nachdenkliches 14 27.02.2010 15:09


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.