Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.04.2017, 16:01   #1
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.293

Standard Impotente Träume

In einer kalten Wartehalle
träume ich impotente Träume,
stricke am wärmenden Schal der Hoffnung
und warte auf lang entgleiste Züge.
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 22:00   #2
männlich stephanius
 
Dabei seit: 06/2016
Ort: Sachsen
Beiträge: 358

Sehr schönes Bild, gefällt mir.

Stephanius
stephanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 08:38   #3
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.293

Profilbild oder Gedicht?

Danke
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 08:42   #4
männlich stephanius
 
Dabei seit: 06/2016
Ort: Sachsen
Beiträge: 358

Beides natürlich
aber in erster Linie das Gedicht,
mag Deinen Stil sehr.
Grüße
St.
stephanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 00:12   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.223

ja der gute K. versteht es bilder und damit verbunden empfindungen zu zeichnen. das ist ein seltenes talent.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 15:05   #6
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.293

Danke, aber so selten ist es wohl auch nicht. Das können hier einige sehr gut!
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 16:27   #7
openminded
 
Benutzerbild von openminded
 
Dabei seit: 02/2014
Alter: 22
Beiträge: 180

so kurz und gerade deshalb herrlich. Ich kann nur zustimmen, sehr schön.
openminded ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 09:36   #8
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.293

@ openminded

Danke für den netten Kommentar. In der überarbeiteten Version ist das Gedicht sogar noch kürzer (drei Adjektive weniger...).
LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 09:46   #9
männlich stephanius
 
Dabei seit: 06/2016
Ort: Sachsen
Beiträge: 358

Lieber klaatu,
die Neufassung hast Du uns vorenthalten
oder habe ich da was übersehen?
Gruß St.
stephanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 11:25   #10
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.293

Hallo Stephanius!
Nein hast du nicht. Denk dir einfach das "kalt" das "wärmend" und das "lang" weg, dann ist das so ungefähr die Neufassung
Liebe Grüße
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 14:05   #11
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Hallo, klaatu -

Versuch:

In einer Wartehalle
träume ich impotente Träume,
stricke am Schal der Hoffnung
und warte auf entgleiste Züge.


Ich weiß nicht, ob man Träumen das Attribut impotent verleihen kann.
Wahrscheinlich darf man das als Dichter.
Was selbstverständlich nicht insinueirt, daß der Dichter in irgendeiner Weise impotent ist.
Aber irgendwie ist mir das alles zu düster. Wie wartet man auf entgleiste Züge?
So wie die täglichen unerwarteten Katastrophenmeldungen auch auf einen einrasen?

Ich melde mich wieder.
Vorläufig lieben Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 09:12   #12
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.293

Hallo Thing,
meiner Meinung nach sollten "Dichter" alles dürfen! Und die Frage ist auch nicht "wie" man auf entgleiste Züge wartet, sondern vielmehr "warum". Der Text hätte auch "Hoffnungslose Hoffnung" heißen können. Das war, was er vermitteln sollte. Aber als Metapher für das Warten auf unerwartete Katastrophenmeldungen würde das Bild auch gut funktionieren, finde ich. Sogar sehr gut. Danke für deinen interessanten Kommentar und liebe Grüße.
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 13:44   #13
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Hallo, klaatu -

Dichter dürfen alles? Ja, im Rahmen der Sprache.
Wir verstehen uns und ich bin froh, daß ich Dein Gedicht nicht mißinterpretiert habe. Ich weiß ja, daß Wachträume gemeint sind.
Dafür halten die Schlafträume manchmal eine Entschädigung bereit.

Liebe Grüße
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 10:51   #14
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.293

@Thing
Natürlich nur im Rahmen der Sprache. Aber das ist zum Glück ein ziemlich großer Rahmen, da passt viel rein! Meine Träume entschädigen mich selten, meistens träume ich nur wirren Mist...
LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Impotente Träume

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Träume Ilka-Maria Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 15 09.02.2019 16:42
Träume Trembalo Gefühlte Momente und Emotionen 2 09.12.2014 18:54
Träume Twiddyfix Gefühlte Momente und Emotionen 5 23.02.2014 14:23
Träume gummibaum Düstere Welten und Abgründiges 7 08.01.2013 14:29
Träume Kindlein, träume sacht, nur pass auf, dass du nicht erwachst Schatten Sonstiges Gedichte und Experimentelles 19 06.06.2005 20:47


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.