Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Kolumnen, Briefe und Tageseinträge

Kolumnen, Briefe und Tageseinträge Eure Essays und Glossen, Briefe, Tagebücher und Reiseberichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 24.02.2006, 20:58   #1
Riif-Sa
 
Dabei seit: 11/2004
Beiträge: 253

Standard 060213 - Fast Path Volume I

In Loving Memory of Ballz.de (da müssen Sie jetzt nicht klicken, denn die Seite ist tot).
Mein Gott ich kann mich nicht entscheiden. Da steht die Welt am Rande eines Religionskrieges wegen ein paar Karikaturen eines Gottes, der nicht gemalt werden will. Bei uns undenkbar. Dann liegt auch bald halb Deutschland lahm, weil mal wieder Streiks angesagt sind. Ich hab sie schon vermisst. Dann, als hätte Ver.di es gewusst, bekommen wir einfach mal so ein furchtbares Schneechaos. Dann sind da auch noch die olympischen Winterspiele und... und... mein Gott, wie ich diese Hektik hasse. Kümmern wir uns lieber um die wirklich wichtigen Sachen des Lebens.
Haben Sie das auch gelesen? Ken, also Barbies Freund, musste sich einem Zwangsumstyling unterziehen. Er hat jetzt starke Ähnlichkeit mit... mit David Beckham? In der Tat, die Mädchen von morgen werden mit Metrosex-Ken spielen. Die Jungs natürlich auch. Vermutlich sogar mehr. Egal, Metrosex-Ken jedenfalls, angelt sich Tattoo-und-Titten-Barbie, in dem er so tut, als wäre er schwul, bis sie ihm vertraut und ihn in ihrem Bett schlafen lässt. Dann heiraten die beiden und Ken lernt Barbies alte Schulfreundinnen kennen, die er dann der Reihe nach durchvögelt. Barbie bekommt das mit, ist sauer, trennt sich von ihm, kann dann aber doch nicht ohne ihn leben, kommt zu ihm zurück und... Hach ist das herrlich, könnte glatt der Realität entsprungen sein.
Und dann gabs da auch noch ein interessantes Gerichtsurteil, demzufolge Dieter Bohlen vermutlich der einzige Mensch ist, der einen Beamten einfach so duzen darf. Das Gericht stellte fest, dass das Duzen "zu Bohlens normalen Umgangsformen gehöre." Klar, er kann ja schlecht sagen: Ey, meine Omi kann besser Strafzettel verteilen als Sie." Gott sei Dank heißt es aber auch, dass es sich "nicht um einen Freibrief für die Zukunft" handel würde. Denn stellt euch mal vor, das würde jeder so machen.
Ach ja, dann war da noch die Geschichte von 12 angehenden Koksnutten... ähm, ich meine Topmodels, die in einem offenem Brief die mehr oder weniger berechtigte Frage stellten: "Sind wir zu dünn?" Hier ist wieder Interpretationsgabe gefragt. Wie dünn ist zu dünn? Könnt ihr mit beiden Augen durchs Schlüsselloch gucken, Mädels? Könntet ihr aus dem Gefängnis fliehen, indem ihr einfach durch die Gittertüren hindurch lauft. Das Gehirn einer Frau wiegt laut Dieter Nuhr im Schnitt 1300 Gramm. Wenn euer Körper unter der Last eures Gehirns zusammenbricht, dann seid ihr entweder zu dünn, oder zu schlau, also zu dünn.
Aber wen interessiert das schon. Viel wichtiger ist doch die Geschichte von Timmy, denn Timmy hat ein schweres Los zu tragen. Hach ja... Timmy.
Egal...

---

Ich reiche die mal nach, bei mir isses in letzter Zeit nich so mit dem Internet.
Riif-Sa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 11:04   #2
apnoe
 
Dabei seit: 01/2007
Beiträge: 786

Standard RE: 060213 - Fast Path Volume I

aha,jetzt hast du es uns aber gegeben..
den mädels,den dünnen,
den glaubenskriegern und barbie und ken und timmy.wer ist timmy?
und wen interessiert so was...
sprachlich ist der text interessant formuliert,also durchaus eloquent, aber der inhalt und sein zusammenhang?.musstest wohl was rülpsen zur lage deiner nation...nfu
apnoe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für 060213 - Fast Path Volume I

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.