Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.01.2010, 02:45   #1
männlich Dr Whatzn
 
Benutzerbild von Dr Whatzn
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: Aachen
Alter: 36
Beiträge: 121

Standard Weiß der Teufel...

Unsinn hüpft auf Doppelbetten
Immer wieder rein und runter
Bäcker mit Drei-Tages-Brillen
Machten müde Penner munter.

Aufgeblasen, hingedacht
Liegt es offen an der Decke.
Wieder husten bunte Pillen
Wurstgebrösel in die Hecke.

Fünf von drei Trompetengeigern
Stiegen runter auf den Berg.
Stritten sich mit Talismännern
„Faust, von Goethe? Schlechtes Werk!“

Nun am achten Tag der Woche
Wächst uns aus dem Hirn ein Haar
Setzen uns zu Straßenpennern
Wo die Welt einst munter war.
Dr Whatzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2010, 03:54   #2
Lumme
 
Dabei seit: 12/2009
Alter: 44
Beiträge: 72

Ich bin jetzt mal ganz spontan, so gegen mein naturelle und frag einfach mal so: öh? kann ich da mitkommen?
ich find wehmutpenner unglaublich spannend.
lumme
Lumme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2010, 00:30   #3
männlich Dr Whatzn
 
Benutzerbild von Dr Whatzn
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: Aachen
Alter: 36
Beiträge: 121

einfach an bord springen lumme
Dr Whatzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2010, 10:32   #4
männlich Günter Mehlhorn
R.I.P.
 
Benutzerbild von Günter Mehlhorn
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: Berlin
Alter: 98
Beiträge: 792

Hallo Dr Whatzn.

Solche Phasen macht anscheinend jeder einmal durch.
Hier mal so ein Meisterwerk von mir:

AKKUMULITANITÄT.
(Erst nach dem Einschlafen lesen!)

In jedem Dinge sind verborgen,
in mystischer Quadranität,
die Ängste, Freuden und auch Sorgen,
der Akkumulitanität.

Meistens geht das Leben weiter,
hell, in Luxiflexität.
Diese macht dich froh und heiter,
weil sie sich fugalisch dreht.

Sorgen, Ängste, Mystik, Leiden,
hast Du alles schon erspäht.
Gehe, um den Frust zu meiden,
schleunigst auf die Unität.

Dort verbindet sich der Kreis,
denn, man kennt die Vivität
unsres Lebens, und wer weiß,
ob es nicht schon viel zu spät?
Günter Mehlhorn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Weiß der Teufel...

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dreitausend Teufel Vivian Düstere Welten und Abgründiges 0 09.10.2009 03:35
Teufel in Engelskleidern Tantus Geschichten, Märchen und Legenden 1 28.01.2007 13:50
Der Teufel will es so! Roter Löwe Gefühlte Momente und Emotionen 3 27.10.2006 20:16
Der Teufel Velva Sonstiges Gedichte und Experimentelles 1 24.02.2005 22:40


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.