Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.08.2009, 16:38   #1
weiblich Sonja
 
Benutzerbild von Sonja
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: In meiner eigenen Welt...
Alter: 29
Beiträge: 1.157

Standard Zeit

Zeit braucht jeder Mensch, egal ob groß, ob klein.
Liebe braucht ihre Zeit, Leben braucht seine Zeit.
Fragen können eine ganz Zeit lang unbeantwortet bleiben.
Lachen ist jederzeit erlaubt.
Schmerzen können eine ganze Zeit lang anhalten.
Zeit braucht jedes Tier zum fressen, und zum schlafen.
Auch jede Pflanze braucht ihre Zeit.
Zeit zum blühen, Zeit zum leben, Zeit zum verwelken.
Zeit ist etwas das man genießen sollte,
auf Zeit sollte man achten!
Sie geht manchmal viel zu schnell vorbei!
Doch eines ist wohl die wertvollste Zeit von allen:
Es ist die Zeit zum
Leben!

© Motti´s Own World
Sonja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2009, 17:00   #2
9Miri9
 
Dabei seit: 10/2008
Beiträge: 25

Standard Interessant

Hey Interessant, dass du die Liebe vor das Leben stellst. Beinhaltet nicht das Leben die Liebe zu großen Teilen? Denn meist wird man doch schon geliebt bevor man überhaupt geboren worden ist.

"Liebe braucht ihre Zeit, Leben braucht seine Zeit."


Was genau bedeutet die Zeile "Lachen ist jederzeit erlaubt.". Sie hat ja nichts direkt - wie jede andere Zeile in deinem Gedicht - mit Zeit zu tun. Würde mich interessieren
9Miri9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2009, 17:12   #3
weiblich Sonja
 
Benutzerbild von Sonja
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: In meiner eigenen Welt...
Alter: 29
Beiträge: 1.157

Also ich kann dir garnicht so genau erklären, warum ich die Liebe vor das Leben gestellt habe....
War wohl einfach so.
Ich denke mal, dass auch ein bisschen daran lag, dass ich so erzogen worden bin, dass die Liebe das allerwichtigste im Leben ist. Ich habe mir schon immer sehr viel Gedanken um die Liebe gemacht. Vielleicht lag es daran. Ich weis es nicht genau, sorry...

Naja, diese Zeile soll bedeuten, dass man das Lachen nicht unterdrücken soll/darf.
Nun gut, ich habe, als ich dieses Gedicht geschrieben habe, jetzt nicht das verächtliche, bzw. spöttische Lachen einkalkuliert.
Da würde ich natürlich nicht sagen, dass es jederzeit, oder überhaupt erlaubt ist!
Hab zu spät drüber nachgedacht.
Sonja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2009, 17:35   #4
9Miri9
 
Dabei seit: 10/2008
Beiträge: 25

Standard Erziehung

Gedichte schreibt man ja auch meist impulsiv. Aber nicht alle, bei manchen macht man sich ja bereits vorher schon recht viele Gedanken, deswegen habe ich gefragt.

Wie kann man denn jemanden dazu erziehen, dass die Liebe das wichtigste im Leben ist? Könntest du mir da mal ein paar Beispiele nennen? Ich persönlich denke, dass das Thema "Liebe" schon ein großen Platz in der heutigen Gesellschaft eingenommen hat. Religion, welche früher sehr prägend für das tägliche Leben war, wird immer rückläufiger und vielleicht wird sie ja auch durch die Liebe ersetzt. Zudem die "Liebe" ja auch sehr stark durch die Medien vermarktet wird.
9Miri9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2009, 17:50   #5
weiblich Sonja
 
Benutzerbild von Sonja
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: In meiner eigenen Welt...
Alter: 29
Beiträge: 1.157

Standard Schwer zu erklären...

Naja, ganz besonders meine Mutter hat mir sehr früh erklärt, und "beigebracht", dass die Liebe, und die gegenseitige Achtung, und Respekt das Wichtigste im Leben sind.
Sie hat mich in dem Sinne nicht dazu erzogen, sondern mir wohl eher die "Richtigen Wege" gezeigt, wenn du verstehst, wie ich meine?

Ich selbst schreibe meine Gedichte auch sehr impulsiv.
Es kommt ganz selten vor, dass ich mir wirklich Gedanken darüber mache, was, und worüber ich nun ei gedicht schreiben könnte.
Meist kommt dann nichts anständiges dabei herraus, es klingt dann immer so "gezwungen", meine Gedichte, die durch einen "Geistesblitz" entstehen, werden meistens besser. (Bilde ich mir zumindest ein.)
Sonja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2009, 19:04   #6
männlich drren
 
Benutzerbild von drren
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 102

Sehr schön geschrieben. Wenn man nicht groß darüber nachdenkt und einfach schreibt, wirkt es auch autentischer.
Ist ja kein Gedicht, sondern Gedankengänge...
einfach schön zu lesen...
drren ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2009, 19:15   #7
weiblich Sonja
 
Benutzerbild von Sonja
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: In meiner eigenen Welt...
Alter: 29
Beiträge: 1.157

Oh drren,
es freut mich wirklich riesig diesen Kommentar von dir zu lesen!!
Schön, wenn es dir gefällt.
Sonja ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Zeit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeit lily82 Gefühlte Momente und Emotionen 0 04.02.2009 21:57
Die Zeit AnalyzeThis Düstere Welten und Abgründiges 2 29.08.2008 14:15
Zeit Ex Albatros Liebe, Romantik und Leidenschaft 10 23.04.2007 21:29


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.