Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.07.2019, 19:31   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.276

Standard Die Viertags-Fliege

Die Viertags-Fliege

Auf dem Rücken einer Ziege,
sitzt Marie – die Eintagsfliege.
Auf dem Horn der Meckerin,
flattert Vier-Tags Lohengrin.

Da die Zeit nun kürzer wird
und Marie das Ende spürt,
fragt sie Lohengrin voll Trauer:
Wie ist deine Lebensdauer?

Spar dir bitte jeden Wahn,
Fliegen Duration ist Plan.
Schöpfung desorganisiert.
Goddchen hatt‘ sich oft geirrt.

TseTse, dieser bösen Plage,
schenkt der Trottel 30 Tage.
Uns konnt er nur Leben stehlen,
weil wir nicht die Menschen quälen…

…die nur den Planeten schänden,
mit dem Geist und ihren Händen.
somit sei dir eines klar:
Goddchen ist ein klarer Narr.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 19:47   #2
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.848

Hey Ralfchen,

zum kichern .. du hast es schneller korrigiert gehabt, als ich den Fehler sah.
Du .... Schlingel!

Nur ein paar kleine Ideen:

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
Die Viertags-Fliege

Auf dem Rücken einer Ziege,
sitzt Marie – die Eintagsfliege.
Auf dem Horn der Meckerin,
flattert Vier-Tags Lohengrin.

Da die Zeit nun kürzer wird
und Marie das Ende spürt,
fragt sie Lohengrin in Trauer:
wegen deren Lebensdauer. // "Wie ist deine Lebensdauer?"

"Spar dir bitte jeden Wahn,
Fliegen Duration ist Plan.
Schöpfung desorganisiert.
Goddchen hatt‘ sich oft geirrt."

TseTse, dieser blöden Plage,
schenkt der Trottel 30 Tage. // gab der Trottel ??
Uns konnt er nur Leben stehlen, // Uns stattdessen stahl er leben,
weil wir nicht die Menschen quälen… // die Formulierung ist schön!

…die nur den Planeten schänden,
mit dem Geist und ihren Händen. // Mit dem Mief .. (Geist ist so.. unklimatisch?)
Somit sei dir eines klar:
Goddchen ist ein klarer Narr.
? Ich fands inspirierend und witizig.
Aber du kennst ja mein Büchlein über die Eintagsfliege ... ;-)

Liebe Grüße!
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 20:03   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.276

das IN TRAUER hatte ich und habs geändert...da bin ich mir nicht sicher und die meisten deiner änderungen habe ich - wie du bemerkt hast - schon gemacht. ich hab das mal so in 5 minuten rein getippt und du weiß was dabei rauskommt. danke jedenfalls für deine kritik. bist du sicher man schreibt FRAGT und nicht FRÄGT?? oder wäre VOLL TRAUER nicht besser?

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 20:11   #4
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.848

Picobellissimo

"Frägt" kenne ich persönlich gar nicht, klingt mir nach einer ortstypischen Sprache. Für mich ist das "frag" 100% richtig und das "fräg" er regional.


"Voll Trauer" ist genauso gut, hatte ich sogar auch stehen als Idee :-)
in Trauer ist komisch oder? ... ich wär auch für "voll", jetzt wo ich noch mal nachdenke ...

Trotzdem witzig, dein geschriebenes Flowpoem!
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 20:14   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.276

schon erledigt. danke dir
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 12:48   #6
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.798

Standard Hallo Ralfchen,

eine köstliche Schöpfungsparodie, doch genug des traurigen Gemeckers.
Die Evolution kennt keine Namen oder Schöpfer, sie folgt allein dem Drang allen Lebens fortzubestehen, Kollateralschäden inklusive.
LG
Perry
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 13:33   #7
männlich andaristan
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Aschbach-Markt, wo alle Säufer der Welt einst geboren wurden und wohin sie auch wieder zurückkehren.
Alter: 23
Beiträge: 358

Wie kommt man bitte auf Viertagslohengrin?
andaristan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 16:05   #8
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.276

Zitat:
Wie kommt man bitte auf Viertagslohengrin?
danke lieber freund - diese frage war fällig...

1. verwendete Wagner das Lohengrin-Epos nach einem unbekannten Verfasser

2. die 4-T fliege L. verweist auf goddchen als einen unbekannten verfasser (=schöpfer kreator)

3. im dritten Aufzug zieht Das frischvermählte Paar unter Gesang in das Brautgemach ein. Es kommt zum ersten vertraulichen Gespräch der beiden, dass allerdings ständig von herumsurrenden Mücken gestört wird. (1 bis 3-tagsfliegen) blah blah etc etc...In der letzten Szene ist das Volk versammelt, um endlich das Heer von 1-3 tagsfliegen zu beerdigen..blah blah blah etc etc....eine fliege lebt länger als 3 tage und man nannte sie Lohengrin, was auch mit lohendem grinsen übersetzt werden kann...


https://up.picr.de/36343969hw.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 16:40   #9
männlich andaristan
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Aschbach-Markt, wo alle Säufer der Welt einst geboren wurden und wohin sie auch wieder zurückkehren.
Alter: 23
Beiträge: 358

Das sind mal Infos, "lohendes Grinsen", Du hast einem alten Mystiker gezeigt, dass er noch zu lernen hat. Ich bin Wagnerfan (wegen den mittelalterlichen Themen und natürlich der Musik), habe mich aber nie gefragt, was Lohengrin bedeutet, aber jetzt wo Du´s sagst, denke ich, es liegt auf der Hand.

https://www.youtube.com/watch?v=wezjbvi-Wm4
andaristan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 16:42   #10
männlich andaristan
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Aschbach-Markt, wo alle Säufer der Welt einst geboren wurden und wohin sie auch wieder zurückkehren.
Alter: 23
Beiträge: 358

In den Mythen findet man oft Formulierungen wie "sein Antlitz glühte vor Kriegslust". Das hat es wohl mit dem lohenden Grinsen zu tun.
andaristan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 16:48   #11
männlich andaristan
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Aschbach-Markt, wo alle Säufer der Welt einst geboren wurden und wohin sie auch wieder zurückkehren.
Alter: 23
Beiträge: 358

* hat wohl mit
andaristan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 18:19   #12
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.248

Armer Lohengrin. Er wollte doch bloß keine Fragen gestellt bekommen.

Es gibt viele obszöne, widerliche, abartige Fragen.

Zum Beispiel:

Liebst du mich?
Warum liebst du mich?
Wirst du mich immer lieben?
Würdest du für mich sterben?
Schwörst du mir, nach meinem Tod niemand anderen mehr zu lieben?
Bin ich der einzige Mensch in deinem Leben?

Solche Fragen werden tatsächlich gestellt. Jedem, dem sie gestellt werden, kann man nur raten, schnellstens das Weite zu suchen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 18:49   #13
männlich andaristan
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Aschbach-Markt, wo alle Säufer der Welt einst geboren wurden und wohin sie auch wieder zurückkehren.
Alter: 23
Beiträge: 358

Was glaubst Du, warum ich demnächst mit dem Zelt in die hintersten Winkel der Highlands gehe?
andaristan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 18:51   #14
männlich andaristan
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Aschbach-Markt, wo alle Säufer der Welt einst geboren wurden und wohin sie auch wieder zurückkehren.
Alter: 23
Beiträge: 358

Dort gibts genug Nebel für alle, es ist also kein Zufall, dass die bildhübschen schottischen Menschen genau in Schottland leben.
andaristan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 18:52   #15
männlich andaristan
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Aschbach-Markt, wo alle Säufer der Welt einst geboren wurden und wohin sie auch wieder zurückkehren.
Alter: 23
Beiträge: 358

Ich allerdings gehe dorthin weil ich zu schön bin, das macht mir oft Schwierigkeiten. Weinweinweinen.
andaristan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 23:28   #16
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.276

nun ich habe die 4Tfliege als ein schöpfungs-epos konzpiert und das ist einfach wesentlich für das gläubige idiotenhäufchen von ca 4 milliarden vollidioten...
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2019, 00:19   #17
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.276

Mosquitoes are our apex predator, the deadliest hunter of human beings on the planet. A swarming army of 100 trillion or more mosquitoes patrol nearly every inch of the globe, killing about 700,000 people annually. Researchers suggest that mosquitoes may have killed nearly half of the 108 billion humans who have ever lived across our relatively brief 300,000-year existence...

Dr. Rubert Boyce, the first dean of the Liverpool School of Tropical Medicine, bluntly stated in 1909 that the fate of human civilization would be decided by one simple equation: “Mosquito or Man?” Across the ages, we have been locked in a life-or-death struggle for survival with the not-so-simple mosquito. Historically, we did not stand a chance.


Moskitos sind unser Spitzenprädator, der tödlichste Jäger der Menschheit auf dem Planeten. Eine Armee von 100 Billionen oder mehr Moskitos patrouilliert fast jeden Zentimeter der Erde und tötet jährlich etwa 700.000 Menschen. Forscher deuten darauf hin, dass Moskitos fast die Hälfte der 108 Milliarden Menschen getötet haben könnten, die jemals in unserer relativ kurzen 300.000 Jahre alten Existenz gelebt haben.

Dr. Rubert Boyce, der erste Dekan der Liverpool School of Tropical Medicine, erklärte 1909 unverblümt, dass das Schicksal der menschlichen Zivilisation durch eine einfache Gleichung entschieden werden würde: "Moskito oder Mensch?" Im Laufe der Jahrhunderte waren wir in einen Kampf um das Überleben mit der nicht ganz so einfachen Mücke verwickelt. Historisch gesehen hatten wir keine Chance.

Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Viertags-Fliege

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Fliege Trembalo Gefühlte Momente und Emotionen 1 09.11.2018 21:50
--Die Fliege-- Berndus Humorvolles und Verborgenes 3 22.08.2015 16:17
Tod der Fliege Isabel Seifried Düstere Welten und Abgründiges 8 25.03.2012 18:29
Die Fliege Phobipp Humorvolles und Verborgenes 2 09.11.2009 05:42
Die Fliege Tintenfleck Sonstiges und Experimentelles 4 16.08.2008 11:44


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.