Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 07.08.2018, 11:40   #1
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.119

Standard Nachruf auf einen zu früh Verstorbenen

Das dunkle Ufer ist erreicht;
Fährmann flößt sein schwarzes Boot
neuen Sternen, neuem Traum entgegen.
S e i n e Seele, die so keiner andern Seele gleicht,
schwingt sich auf in neues Rot,
hinauf zu süßen grünen Wegen,
die paradiesisch glühen.

Sein wehes Herz hat aufgehört zu schlagen,
sein volles Dasein - unerfüllt! -
ward ihm allein zur Qual.
Er hört sie nicht, all diese Klagen,
die Wünsche, die ihm ungestillt
in diesem leeren Jammertal
so bittre Tränen zugetragen,
so viele qualgefüllte Mühen.

Er ist nun da. Ist angekommen,
wo ihn das Leid nicht mehr beschwert.
Kein böses Wort trübt seinen Blick
in sanfte, jetzt nicht mehr gezählte Tage.
Was er mir gab, hat er genommen,
von seiner Fülle mir das Herz geleert,
laßt mir die Wunden nur zurück,
die er geschlagen.

Er ist daheim. Er geht durch seine Reben,
umhüllt mit Liebe seinen Schritt
hinein in's leuchtende Gefild
mit immerwährend vollem Geben.
Und läßt mit Tritt um ewgen, ewgen Tritt
weit hinter sich
mein bitteres Verzagen.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 19:39   #2
weiblich Ex-Serpentina
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 52
Beiträge: 698

Hallo Thing,

das ist sehr, sehr gut.

Dir ist es trefflich gelungen, ein dichte Atmospähre an Gefühlen, Bildern und Gedanken zu erschaffen und dein Nachruf besticht durch diese Vielschichtigkeit, so dass man dieses Werk öfter lesen kann, bzw. muss.
Die Gefühle des zurückgelassenen LI und die Beschreibung einer Ebene, die über den Tod hinausreicht, ist meisterhaft.

Hut ab und liebe Grüsse,
Serpentina

P.S.

In der vorletzten Strophe steht ein 'lasst', anstatt 'lässt'. Kleinigkeit.
Ex-Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 21:25   #3
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.769

Standard an Thing

Ich kann mich Serpentinas Kommentar nur anschließen.
Wirklich vortrefflich.
Die Sprachgewandtheit lässt mich in frühere Zeiten blicken.
Eine düstere Stimmung, die in eleganten Worten daherkommt.
Beneidenswert schön.

herzlicher Unargruß
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 23:29   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.207

Eins deiner besten Gedichte, sprachlich auf hohem Niveau .... und aus einer anderen Zeit. Wer so schreibt, wird heute nur noch selten beachtet - aber allemal in Poetry. Lyrik muss nicht, aber darf aus dem Herzen kommen, und auf deine trifft das hundertprozentig zu.

Lieben Gruß
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 08:45   #5
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.119

Liebe Freunde -

habt ganz herzlichen Dank für die zustimmenden und lobenden Kommentare!
Ich hab mich sehr gefreut!

Innige Grüße
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2018, 00:09   #6
männlich Georg C. Peter
 
Benutzerbild von Georg C. Peter
 
Dabei seit: 03/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 412

Liebe Thing,

Dein Gedicht geht nahe, ist vertraut, ist intim, ist trauervoll und sentimental, ist wortstark und eindringlich.
Aber vor allem: Es ist sehr liebevoll.

Liebe Grüße von Georg
Georg C. Peter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2018, 09:57   #7
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Es berührt auf sanfte und innigste Weise, vermittelt Zuversicht und lässt mich das Unendliche ahnen. Bravo!

Liebe Grüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2018, 11:30   #8
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.910

Liebe Thing,

das Gedicht war mir entgangen. Es geleitet den zu früh Verstorbenen und dem LI Entrissenen wunderbar zart in eine Welt der Versöhnung und Schmerzlosigkeit.

Mit großer Freude gelesen

Alles Liebe dir
gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2018, 11:52   #9
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.247

Liebe Thing,

Große Lyrik, fast schon ein Epos.

Errinnert mich an Hölderlin in dieser Sprachgewalt.

Liebe Grüße

wolfmozart
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 14:39   #10
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.119

Zitat:
Zitat von Serpentina Beitrag anzeigen
Hallo Thing,

das ist sehr, sehr gut.

Dir ist es trefflich gelungen, ein dichte Atmospähre an Gefühlen, Bildern und Gedanken zu erschaffen und dein Nachruf besticht durch diese Vielschichtigkeit, so dass man dieses Werk öfter lesen kann, bzw. muss.
Die Gefühle des zurückgelassenen LI und die Beschreibung einer Ebene, die über den Tod hinausreicht, ist meisterhaft.

Hut ab und liebe Grüsse,
Serpentina

P.S.

In der vorletzten Strophe steht ein 'lasst', anstatt 'lässt'. Kleinigkeit.
Liebe Serpentina,

hab Dank für Dein großes Lob!
Der Fehler ist korrigiert.

Herzliche Grüße
von
Cyparis
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Nachruf auf einen zu früh Verstorbenen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachruf für einen großen Mimen Heinz Gefühlte Momente und Emotionen 25 21.10.2016 12:22
In der Früh Laie Liebe, Romantik und Leidenschaft 6 21.01.2016 15:44
Zu früh Thing Zeitgeschehen und Gesellschaft 2 01.07.2015 15:16
kann mir jmd einen text/gedicht für einen jungen schreiben? LolXDlol Content- und Jobbörse 14 13.04.2015 01:36
Zu früh Thing Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 14 07.04.2014 15:18


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.