Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Kolumnen, Briefe und Tageseinträge

Kolumnen, Briefe und Tageseinträge Eure Essays und Glossen, Briefe, Tagebücher und Reiseberichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.08.2015, 09:31   #1
weiblich Andrea.H.S.
 
Benutzerbild von Andrea.H.S.
 
Dabei seit: 04/2015
Ort: Black Forest
Alter: 30
Beiträge: 83

Standard Club der toten Freundinnen

Club der toten Freundinnen 15.08.2014

Ich gehöre nicht mehr dazu. Zu dem „coole-Leute-Club“. Zu deiner Liste der „Leute, die ich Freitag Nachmittag anrufe“. Zu dem ausgewählten Kreis der Leute, die wissen dürfen, wie es dir geht. Zu deiner Guest-List.

Das bei dir, das ist „VIP“. Nichts für Menschen wie mich, die nur das Geld ausgeben, dass sie auch wirklich verdienen. Nichts für Menschen, die sich Nichts aus Asien-Rundreisen machen. Weil sie nichts in Asien verloren haben. Sondern alles, was sie zum Glücklichsein brauchen, zu Hause haben. Nichts für die Art von Menschen, die glücklich in ihren eigenen vier Wänden sein können.

Leider bin ich auch aus deinem „Wer fährt den geilsten Schlitten“- Wettbewerb disqualifiziert worden, weil ich nur so viel PS wollte, wie ich auch wirklich benötigen werde. Und vor Allem, natürlich, weil nicht „BMW“ draufstand. „Mini“ wäre auch noch vertretbar gewesen. Alles andere ist Quatsch. Denk an seriösere Dinge.

Ausgeschieden bin ich aus deinem „Überteuerte-Küchengeräte-Club“, weil ich bei unserer ersten offiziellen Sitzung nicht mal eins davon vorzuweisen hatte. Ich habe nur einen Toaster von WMF. Finanziert durch Payback-Punkte. Aber das zählt nicht. „Was den Dispo nicht belastet, das zählt hier nicht!“, hast du gesagt und ich habe den Kopf gesenkt.

Letzte Woche erst wurde ich aus der „Überteuerte Inneneinrichtung, die man auch für die Hälfte des Preises hätte ergattern können-“ AG rausgeschmissen. Weil meine Bettwäsche nicht „Biber“ war. Dabei bin ich doch Vegetarier.

Wann das Rausgeschmeiße anfing weiß ich gar nicht mehr. Irgendwann flatterte die Kündigung für „Die Loge der perfekten Hausfrauen“ bei mir ein, weil ich einen Hund habe. Und wer einen Hund hat, weiß, dass man den Kampf gegen die Haare niemals gewinnen kann. Niemals. Die Haare gewinnen immer.

Aus all deinen Clubs, Logen, AG's und Listen bin ich ausgeschieden. Deine Clubs, die sind für Prädestinierte. Für Menschen, die rumkommen. Nichts für Menschen, die zufrieden mit ihrem Leben sind und nicht ständig den Eindruck machen, als müssten sie vor irgendetwas davonlaufen, indem sie sich in waghalsige neue Abenteuer stürzen. Nichts für Menschen, die bei Gewitter vor dem Fenster sitzen und fasziniert von der Gewalt der Natur sind. Nichts für Menschen, die es lieben, wenn andere Menschen ehrlich sind. Wahrhaftig ehrlich sind. Und nicht einfach „Redefreiheit“ damit verwechseln, dass man zu jedem ein Arschloch sein kann. Menschen, die ihre Mitmenschen wertschätzen. Sich Gedanken machen, wie sie jemanden was sagen könne ohne ihn zu verletzen. Und ihr unsoziales Verhalten nicht damit rechtfertigen, dass man sich vor seinen Freunden nicht verstellen sollte.

Aber aus deinem „Freundschaften-Club“ wurde ich ja auch rausgeschmissen. In etwa zu derselben Zeit, als ich aus deiner „Passt mir ganz gut in den Kram“-Liste gestrichen wurde. In etwa zur selben Zeit, als ich dich zu meiner „Du hast mein Herz gebrochen“-Liste hinzugefügt habe.

Aber das ist okay. Völlig okay. Weil es hier in meinem „Club der Menschen, die mich wirklich lieb haben“ echt schön ist. Weil hier Menschen dabei sind, die ich wirklich liebe. Die ich immer und ewig umarmen könnte. Weil hier Menschen sind, die mich kennen. Die wissen, dass ich ein manchmal ein Großmaul bin, weil ich eigentlich so voller Selbstzweifel bin. Weil hier Menschen sind, denen es egal ist, dass mein Bettbezug von Poco ist. Weil es im Endeffekt scheißegal ist, ob du verheultes Gesicht in ein Poco-Bezug drückst oder in einen S. Oliver-Bezug. Weil S. Oliver deine Tränen auch nicht trocknet. A.H.S.
Andrea.H.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 09:19   #2
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.272

Hallo Andrea.H.S.
in meinem Top Secret Club der Autoren die ich lese bist du jedenfalls dabei.
Der Beitrag gefällt mir wieder einmal!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 14:55   #3
weiblich Andrea.H.S.
 
Benutzerbild von Andrea.H.S.
 
Dabei seit: 04/2015
Ort: Black Forest
Alter: 30
Beiträge: 83

Lieber Gylon!

Vielen Dank für deine Worte. Es tut sehr gut wertgeschätzt zu werden. Vor allem, wenn man so verlassen von allen Clubs, doch wieder in einen Top Secret Club aufgenommen wird

Liebe Grüße

Andrea
Andrea.H.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 16:02   #4
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.288

Zitat:
Zitat von Andrea.H.S. Beitrag anzeigen
Weil meine Bettwäsche nicht „Biber“ war. Dabei bin ich doch Vegetarier.


Hallo Andrea,
ich habe Deinen Text sehr gerne gelesen!
LG
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2015, 18:00   #5
weiblich Andrea.H.S.
 
Benutzerbild von Andrea.H.S.
 
Dabei seit: 04/2015
Ort: Black Forest
Alter: 30
Beiträge: 83

Vielen Dank, lieber Farrell!
Andrea.H.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2015, 17:20   #6
Stachel
 
Benutzerbild von Stachel
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 895

Hallo Andrea,

mir gefällt dein Text sehr gut. Weil er sehr authentisch auf mich wirkt. Weil du bei aller Ernsthaftigkeit einen sehr subtilen Humor benutzt, der mir wie ein großes Augenzwinkern (mit Träne im Augenwinkel) vorkommt.
Die Wendung mit Biber/Vegetarier gefällt mir dabei besonders, wenngleich ich erstmal an Justin denken musste.
Was mir aber am meisten gefällt: Deine Erzählperson findet bei aller Abrechnung zu einer Art innerer Gelassenheit. Die Abrechnung wiederum kommt ohne Gemeinheiten aus und in vielen aufgezeigten "No-Go"-Alternativen und Versagungsgründen kann ich mich selbst wiederfinden.

Danke für diesen schönen Text!

Freundliche Grüße vom
Stachel
Stachel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2015, 19:17   #7
weiblich Andrea.H.S.
 
Benutzerbild von Andrea.H.S.
 
Dabei seit: 04/2015
Ort: Black Forest
Alter: 30
Beiträge: 83

Lieber Stachel,

vielen Dank für deine Rückmeldung! Das große Augenzwinkern hatte zu der Zeit, als dieser Text entstand, leider wirklich eine große Träne im Augenwinkel.

Aber so konnte ich dieser traurigen Geschichte wenigstens einen erheiternden Text abgewinnen.

Liebe Grüße

Andrea.H.S.
Andrea.H.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2015, 00:44   #8
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Bewahre dir die Mitgliedschaft im "Club der Menschen, die dich wirklich lieb haben", und pfeife auf all die anderen, liebe Andrea.

Ich habe deinen Text mit Vergnügen gelesen, aber auch die Träne im Knopfloch dabei nicht übersehen.

Liebe Grüße
scrabblix
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2015, 12:50   #9
weiblich Andrea.H.S.
 
Benutzerbild von Andrea.H.S.
 
Dabei seit: 04/2015
Ort: Black Forest
Alter: 30
Beiträge: 83

Vielen Dank, liebe scrabblix!

Die Träne im Knopfloch ist inzwischen glücklicherweise auch schon getrocknet
Andrea.H.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Club der toten Freundinnen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freundinnen anna amalia Gefühlte Momente und Emotionen 4 10.01.2015 18:57
Freundinnen anna amalia Gefühlte Momente und Emotionen 8 16.09.2014 17:28
Reinhard Repke - Club der toten Dichter. Friedrich Schiller AS MA Geschichten, Märchen und Legenden 0 13.09.2013 13:18
Club der braunen Trichter Ex Carina M. Düstere Welten und Abgründiges 13 25.06.2013 09:28
Der Club der Niederträchtigkeiten Rebird Philosophisches und Nachdenkliches 0 16.07.2012 16:20


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.