Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 15.09.2020, 20:35   #1
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 38
Beiträge: 4.535

Standard Die Götter von Heute

Ein Götterpaar blickt auf uns nieder. Sein Name ist Kult. Er ist der Gott der Schaffenskraft und der Körperkraft. Sie seine Frau, heißt Perm. Sie ist die Göttin des wilden Wuchses und überall wo wild etwas wächst, kannst du sie feiern. Ein Grashalm wächst aus dem Bordstein, ja da ist sie.
Und beide hatten einen großen Streit, kult wollte sich weiterentwickeln. Seine Schaffenskraft sollte unermesslich werden. Er war so begeistert von seiner Schaffenskraft, dass er versuchte seine Frau in geometrische Formen zu stutzen und alles Nützliche aus ihr raus zu holen ohne herauszufinden wie sie tickt und ihrem Wesen Freiraum zu geben. Und wie es dann in jeder Co abhängigen Beziehung ist bildet sie das Gegenstück. Sie versucht ihm zu dienen und laugt dabei immer mehr aus. Ihr Inneres wird immer leerer und auch sein Kult wird immer leerer. Bis beide nur noch eine Oberfläche sind und zwanghaft versuchen eine äußere Ordnung zu finden, die den Frieden wieder herstellt. Sie haben ihre große Liebe vergessen, in der der Gott der Schaffenskraft Kult um die besonderen Fähigkeiten seiner vielbegabten Frau wusste. Und auch sie sein Leben bereicherte mit ihrer Weisheit, ihrer vielbegabten Weite.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2020, 00:28   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.675

Servus lieber Doktor Frankenstein –

Haben sie dich wieder festgenommen und eingeliefert? Und welche Psychopharmaka werden dir verabreicht?

Liebste Grüße aus dem Enddarm
rchen
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2020, 00:32   #3
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 38
Beiträge: 4.535

Wieso wartest du schon sehnsüchtig in der Klinlk?
Nein ich muss erst noch den Pflanzenmenschen einfangen, der ist nach dem Ct geflohen.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2020, 01:20   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.675

Zitat:
Zitat von dr.Frankenstein Beitrag anzeigen
Wieso wartest du schon sehnsüchtig in der Klinlk?
weil es ohne dich hier drin furchtbar ist mit all diesen normalen irren
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2020, 08:41   #5
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 38
Beiträge: 4.535

Ja ich weiß, tut mir Leid aber am Ende des Projektes lass ich mich fangen.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2020, 20:30   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.675

Zitat:
Zitat von dr.Frankenstein Beitrag anzeigen
Ja ich weiß, tut mir Leid aber am Ende des Projektes lass ich mich fangen.

Naja dann werden wir eine schöne Zeit in der Institution haben
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Götter von Heute

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Götter Kleinod Gotenkönig Fantasy, Magie und Religion 5 22.01.2017 18:40
Götter dr.Frankenstein Sprüche und Kurzgedanken 0 18.05.2016 11:46
Die Götter sind tot. Es leben die Götter pseudonym Fantasy, Magie und Religion 6 11.09.2014 11:29
Die Götter Ex-Erman Liebe, Romantik und Leidenschaft 5 05.08.2011 20:23
Götter des Geschmacks Gram Gefühlte Momente und Emotionen 5 23.06.2010 14:21


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.