Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.02.2020, 01:21   #1
männlich Ex-paganini
abgemeldet
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 13

Standard Stiller

Stiller werd ich, wenn es regnet.
Lauter ist nur die Natur,
Sehnsucht ist es, die mich segnet,
Fordernd lockt mich das Azur.

Manchmal, nur wenn Wiesen blühen,
Seh ich noch dein Angesicht,
Wenn sich Licht und Schatten mühen,
Pflück ich das Vergissmeinnicht.

Bald legt sich des Winters Klagen
Auf die Wimpern echter Weiden,
Die den Schnee wie Abschied tragen,
Keiner wird sie je beneiden.

Doch auch ich weiß um die Jahre:
Tausend Tage sind geschwiegen
Und ich fühl wie deine Haare,
Kalt sich ins Vergangne wiegen.
Ex-paganini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 02:47   #2
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 2.622

Hallo lieber paganini,

ein sanfter Trochäus, der sich durch die Strophen so hindurch verdichtet.
Stiller wird das LI beim Reden.
Die Nachdenklichkeit und Sehnsucht schön eingeflochten.
Das mit der „Echten Trauerweide“ hast du clever eingefädelt.

Wenn sich Licht und Schatten mühen -
wenn der Alltag schwerer wird, durch Trauer, gibts das Plänzchen.
Sehr subtil und schön.

Ich persönlich hasse Trochäen, weil sie oft sehr aggressiv anmuten.
Du hast die Würze neutralisiert und das bewundere ich hier.

vlg
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 09:55   #3
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.057

Hallo paganini,

mir gefällt dein Gedicht sehr gut. Handwerklich ist alles bestens! Inhaltlich verstehe ich es sehr gut.

Was ich nicht versteht: Warum du in der letzten Zeile diese hässliche Inversion hast.

Das hast du sehr gut geschrieben!
Ich bin gespannt, was du sonst noch so von dir lässt :-)

Liebe Grüße
MiauKuh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 10:21   #4
weiblich Mimii
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: zwischen Harz und Heide
Beiträge: 123

Hallo paganini,
dein Gedicht hat die Bestimmtheit und Intensität eines
Trochäus. Das gefällt mir persönlich gut.
Die leicht melancholische Sehnsucht und die Gedanken,
die das LI langsam in das Gedicht verarbeitet, kommen kurz und ohne großes Umschweifen beim Leser rüber.

LG
Mimii
Mimii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 11:03   #5
männlich Ex-paganini
abgemeldet
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 13

Vielen Dank an Euch.

An Miaukuh

Ich hätte schreiben können „sich in das Vergangne wiegen“.
Mir war aber die Kälte wichtig.
Ex-paganini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 11:13   #6
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.382

Hallo paganini,

zu der verhaltenen Sehnsucht des Textes und seiner Schönheit wurde schon einiges gesagt. Ich schließe mich dem an.

In der letzten Zeile kann ich keine Inversion sehen. Die Stellung des Adverbs kalt an der ersten Versposition betont seine Bedeutung ohne sprachlich gezwungen zu wirken.

Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 14:53   #7
männlich Ex-paganini
abgemeldet
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 13

Hallo AlteLyrikerin,

ich danke Dir für Deinen außerordentlich netten Kommentar.
Ex-paganini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 14:56   #8
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.925

Zitat:
Zitat von AlteLyrikerin Beitrag anzeigen
In der letzten Zeile kann ich keine Inversion sehen.
ich auch nicht. kreativer text. bin überrascht von der präzision. dass das azur lockt verstehe ich. wir waren vom azur rund um ibiza und formentera jahrelang in den bann gezogen. der pacific rund um malibu hatte das nicht. da nützte auch der km-lange privatstrand an dem wir hin-und-her latschten nix.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 15:31   #9
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 2.622

Ja, sehr kreativ und dicht und dazu noch ein klarer Inhalt.
Einen Vierheber auf diese Weise zu schreiben, erfordert Skills.
Das Gedicht wird mit jeden Lesen schöner.
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 20:07   #10
männlich Ex-paganini
abgemeldet
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 13

Hallo Ralf, hallo Eisenvorhang,

ich brauche viel Zeit für meine Texte und ich schreibe sehr selten.
Das Azur Ibizas ist mir vertraut, lieber Ralf.

Vielen Dank!
Ex-paganini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 02:12   #11
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 24
Beiträge: 171

Wow. Sehr anregende und wohlklingende Wortwahl. Gefällt mir
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2020, 12:52   #12
männlich Ex-paganini
abgemeldet
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 13

Danke Zinaida.

Ex-paganini ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Stiller

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
stiller See Sophia-Fatima Lebensalltag, Natur und Universum 2 24.01.2015 19:41
Stiller Sand Gylon Gefühlte Momente und Emotionen 3 23.01.2015 16:08
Stiller Engel Wolfmozart Gefühlte Momente und Emotionen 2 18.10.2014 14:04
Stiller Tag Merith Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 0 14.05.2014 23:21
In stiller Trauer Chrissie Gefühlte Momente und Emotionen 1 15.09.2005 20:43


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.