Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.05.2016, 11:34   #1
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Jeder Wind hat seine Reise

Ein jeder Wind hat seine Reise
und jeder Regen seinen Fluss,
die Nachtigall singt ihre Weise,
dass uns der Atem stocken muss.

Es sind der Ewigkeit Geschenke
- gedämpft vom Raunen ferner Flur -
die Meereswesen, Muschelbänke,
als kleine Zeichen der Natur.

Die Blumenwiesen, deren Wellen
aus bunten Blüten zart verwehn,
um Sträuße in den Wind zu stellen,
dass sie sich zu den Sternen drehn.

Ein jeder Hauch hat seine Reise.
Doch manchmal kommt er nicht zurück.
Dann grüßt er Sterne, Wolken leise
und flüstert von der Wiesen Glück.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2016, 17:00   #2
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.401

Einfach wunderschön.
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2016, 20:10   #3
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Hallo Silbermöwe,

ist es eine Frage der Perspektive?
Danke, dass du es so siehst.

Liebe Grüße von Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2016, 20:36   #4
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.265

Lieber Lewin,
meine Reise hat mich wieder zu dir geführt und ich klopfe freundlich an, um mein gefallen auszudrücken. Wieder sehr schön!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2016, 20:48   #5
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Hallo Gylon,

zuerst sage ich: Herein! Deine bescheidene Art ehrt dich.
Es freut mich, dass dir die Zeilen gefallen.
Nun ist es an mir, dir zu danken.

Die lieben Grüße gebe ich dir herzlich zurück.
Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 06:56   #6
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.401

Zitat:
Zitat von Lewin Beitrag anzeigen
Hallo Silbermöwe,

ist es eine Frage der Perspektive?
Danke, dass du es so siehst.

Liebe Grüße von Lewin.
Hallo Lewin,

ja, es ist wohl eine Frage der Perspektive - besonders die letzte Strophe, die vom Abschied erzählt, hat etwas sehr Tröstliches.
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 07:48   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Lieber Lewin -

das ist so zart, filigran und schön -
Da m u ß Dir des Lesers Herz zufliegen!
Spürst Du den Hauch?


Lieben Gruß
von
Romulus Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 16:49   #8
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Liebe Silbermöwe,

danke noch für die Rückmeldung. Wie du wahrscheinlich selbst weißt, kann man solche Zeilen nicht konstruieren.
Sie geschehen praktisch. So hat sich auch die letzte Strophe fast zwangsläufig ergeben.
Aber: tröstlich ist solch ein Abschied schon, lässt er doch auf eine Wiederkehr hoffen.

Herzlich Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 16:54   #9
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Hallo Romulus Thing,

danke für deine Zeilen. Und ob ich den Hauch spüre.
Das Herz „des Lesers“ ist natürlich ein ziemlich unbestimmter Begriff.
Aber „eines“ Lesers oder „einer“ Leserin ist mir schon Freude genug.

Sei auch lieb gegrüßt von Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 17:33   #10
männlich Nöck
 
Benutzerbild von Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 2.005

Hallo Lewin,

ich spüre einen starken Hauch Romantik. Romantik, wie sie unter anderem Brentano oder Eichendorff in ihren Gedichten herauf beschworen haben. Die Sehnsucht und das Streben nach dem Unendlichen klingt auch in deinen Versen deutlich an. So empfinde ich beim Wind, der auf die Reise geht und noch stärker beim Hauch, der sich auf den Weg zu den fernen Sternen begibt. Und du beherrscht die Metrik perfekt, was ich ebenfalls lobend hervorheben möchte.

Liebe Grüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 22:36   #11
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Das ist ja wie ein Wiegenlied, Lewin.

Hauchzarten Gruß

von gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2016, 17:06   #12
männlich Lichtsohn
 
Benutzerbild von Lichtsohn
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.124

Standard Lieber Lewin

Jedes Wort steht wie ein Baum,
alle Silben wie die Äste,
dein Gedicht ein schöner Traum,
deine Wortwahl nur die Beste.

Und so schmiegt sich Ton an Ton,
wird zur sanften Melodie,
und des Lesers Leselohn,
wird zur großen Poesie.


Alles Liebe in deinen Frühlingstag.
Lichtsohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2016, 21:34   #13
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Hallo Nöck,

leider komme ich jetzt erst dazu, dir für deinen Kommentar zu danken. Die Sachlichkeit, mit der du die Bewertung abgibst, zeugt von sehr guter Einfühlung und ausgezeichneter fachlicher Urteilskraft. Dich zu loben, heißt natürlich, sich selbst zu loben. Das liegt mir aber fern. Dazu bin ich zu sehr Autodidakt. Aber dass ich mir Mühe gebe, das hast du erkannt und das finde ich schon erstrebenswert.

Sehr herzlich grüßt dich Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2016, 21:40   #14
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Lieber gummibaum,

du kennst das ja, manchmal ergreifen uns die Schwingen und reißen uns mit.
Selten genug ist es leider der Fall. Und die Häufungen lassen nach…

Liebe Grüße zurück an dich (leicht gedämpft) von Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2016, 21:52   #15
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Lieber Lichtsohn,

es freut mich, dass ich dich zu einem so schönen Achtzeiler inspirieren konnte (setze ich mal voraus). Aber was heißt inspirieren?
Du schreibst doch inzwischen so vielfältig und phantasievoll, dass man kaum noch zum Luftholen kommt.
Ich hoffe, dass ich bald wieder Zeit dafür finde.

Herzlich grüßt dich Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2016, 10:18   #16
weiblich kathamané
 
Benutzerbild von kathamané
 
Dabei seit: 01/2015
Ort: Medina, Ungarn
Alter: 33
Beiträge: 110

Bin gerade von Hiddensee zurück.
Als hättest du es dort geschrieben ...
Ähnliche Gedanken haben mich dort umkreist und jetzt sehe ich sie von dir so schön in Form gebracht - Danke!
Ein ganz leises, feines Gedicht - ein Hauch von Poesie

Kathamané
kathamané ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2016, 10:31   #17
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Danke Kathamané,

Hiddensee ist ein wunderbares Stichwort.
Später schreibe ich dir dazu mehr. Schön, dass das Gedicht dich so unmittelbar danach erreicht hat.

Liebe Grüße von Lewin
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2016, 06:30   #18
Trembalo
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 699

Ein Gedicht - Dein Gedicht

LG
Trembalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2016, 23:30   #19
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.052

Lieber Lewin,

ich möchte mich den Vorrednern gern anschließen. Ein feines Stück Poesie mit einem zarten Hauch von Feingefühl, ganz Lewin.

Herzliche Grüße

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2016, 18:46   #20
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Hallo Trembalo,

ich danke dir und gebe das Kompliment zurück (dein Vers vom 23.8.2015, 8.06 Uhr).
Danke auch für die LG, die ich gern erwidere.

Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2016, 18:51   #21
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Liebe Manu,

ich finde, das hast du ganz nett ausgedrückt. Offenbar hat Poesie mit Poetry schon etwas zu tun, auch wenn es manchmal nicht so scheint.

Danke und liebe Grüße an dich von Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2016, 01:23   #22
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.453

Lieber Lewin,

dieses besondere Gedicht von Dir will ich schon lange kommentieren;
Es klingt so melodisch, wenn man es liest und entwirft so friedliche Bilder.
Das tut in unserer meist lauten Welt ( ich bin ja auch laut darin … ) richtig gut!

Ahoi aus dem Norden, ich bin prima gereist mit Deinem Gedicht!

Mara
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2016, 22:52   #23
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Liebe Mara,
danke. Ich komme noch mal darauf zurück.
Bis dahin liebe Grüße von
Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 12:41   #24
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.410

Der Wind als Gedanke der alles nur streift und etwas dazwischen glaubt es zu sein.

Und doch entsteht er aus den Umständen. Ein wenig aus dem Meer ein wenig aus der Blumenwiese und läuft auf Bahnen die älter sind als unsre Luft.

Ein sonderbarer Geist der hier reist. Um da zu sein muss er sich bewgen, wie eine Herde, die vorbeirennt. Ein unsichtbares Her.

Und dann ist alles still....
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 14:14   #25
männlich Sonnenwind
 
Benutzerbild von Sonnenwind
 
Dabei seit: 06/2012
Alter: 57
Beiträge: 1.352

wunderschön!

nur an einer sache störe ich mich minimal: ein hauch, würde ich sagen, kommt eher meistens nicht oder nie zurück, nicht nur manchmal nicht.

lg
Sonnenwind
Sonnenwind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2016, 18:35   #26
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Liebe Mara,

ich hatte ja angekündigt, dass ich auf das Gedicht zurückkomme. Dass du damit gereist bist, finde ich großartig. Als ich mich mit dem Thema befasste, hatte es mir der Ausdruck Monsun angetan, mit dem ich mich dann beschäftigte.
Da bin ich dann auf die Titelzeile gestoßen, zu der es 2002 eine TV-Dokumentation mit diesem Titel gegeben hatte. Ich habe die Produzenten angeschrieben, ob sie mir gestatten, die Zeile in dem (beigefügten) Gedicht zu verwenden und die freundliche Zustimmung bekommen.
Die Antwort stellt für mich einen Höhepunkt der lebendigen Zusammenarbeit von Schaffenden dar, ganz gleich welcher individuellen Klassifizierung, der mich persönlich anspornt und fordert.
Das gilt übrigens auch für vernünftige Kommentare (selbst kritischer Art), vorausgesetzt, sie sind lesbar.
Danke deshalb nochmals für deine Interpretation, bezogen u.a. auf die Bilder, die jeder für sich entwickeln kann.

Herzlich grüßt dich Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2016, 11:23   #27
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Hallo dr.Frankenstein,

du hast dich völlig auf den Wind und die Rückkopplung zu dem, was er bewegt und berührt, beschränkt.
Das ist auch bei der Dominanz des Titels normal.
Aber eigentlich sollte die Natur etwas umfassender, weniger eingeengt, zur Geltung kommen, und der Wind das Bindeglied, der Reisebegleiter, der Gefährte sein, der aus der Vergangenheit kommend die Einheit, das Ganze sichert.
Ob da der Vergleich mit der Herde die richtige Metapher ist, muss bezweifelt werden.
Dennoch: interessante Betrachtungsweise…

Herzlich Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2016, 15:24   #28
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.221

Standard Jeder Wind hat seine Reise

Hallo Sonnenwind,

danke für dein „wunderschön“. Siehst du, wenn wir perfekt wären, würde es niemand geben, der Kritik üben könnte. Dann lohnte es sich nicht mehr, etwas ins Forum einzusetzen.
Zu dem Hauch: genau genommen habe ich die Problematik Wind - Sturm - Hauch in drei aufeinander folgenden Gedichten behandelt.
Und, du hast Recht, im dritten, legt sich der Wind als Hauch zu seiner Liebsten nieder, um dort die Nacht zu verbringen.
Aber, er kommt zurück, am nächsten oder übernächsten Tag …

Es lohnt sich also.
Herzlich grüßt Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Jeder Wind hat seine Reise

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jedem das Seine anna amalia Humorvolles und Verborgenes 4 18.01.2015 20:50
Reise mit dem Wind KaRoo Gefühlte Momente und Emotionen 3 29.11.2014 01:24
Wind, wilder Wind anna amalia Liebe, Romantik und Leidenschaft 5 25.07.2014 17:39
Seine marlenja Sonstiges Gedichte und Experimentelles 4 27.12.2010 14:31
Seine Lieblingshose wortmasseur Düstere Welten und Abgründiges 1 28.12.2009 12:10


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.