Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.11.2019, 12:27   #1
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.458

Standard Himmelangst (oder: Zeitgeist 1955)

Misstraut des Himmels strahlendem Blau
und seines Basses schläfrigem Klang,
blickt hoch und fürchtet das Silbergrau,
vernehmt euer Herz, vor Sorge bang!

Der eiserne Vorhang, hält er stand?
Ergießt sich auf euch Hiroshima?
Baut eiligst euch einen Unterstand,
der nächste Weltkrieg scheint spürbar nah.

Der Schlaue folgt der „Carte Blanche“:
Kauft Vorräte für zwei Wochen ein,
die Aktentasche erhöht die Chance,
sie hält den Kopf vor der Strahlung rein …

Wie harmlos war die Nachkriegszeit,
als Wohlstand jedes Heim bezog
und doch stand stets die Angst bereit,
die euch von Feindesbildern log.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 19:30   #2
männlich fsami
 
Benutzerbild von fsami
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 264

Richtig und das ist einer der Gründe warum Populismus dem Weltfrieden schadet.
fsami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 20:22   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.458

Zitat:
Zitat von fsami Beitrag anzeigen
Richtig und das ist einer der Gründe warum Populismus dem Weltfrieden schadet.
Populismus dürfte das falsche Wort sein für die Angst, die damals die Menschen beherrschte. Erst recht für die Verharmlosung der Auswirkungen eines atomaren Angriffs, die noch bis in die 60er Jahre hinein betrieben wurde. Nicht auf Populismus war die Politik aus, sondern auf Beruhigung. Das war gar nicht so einfach nach den beiden Bombentests auf Hiroshima und Nagasaki, den Berichten über Atombombenversuchen und schließlich der Kuba-Krise, die beinahe zum 3. WK geführt hatte. Damals schlitterte die Welt haarscharf an einer Katastrophe vorbei.

Schon mal "The Atomic Café" angesehen?

https://www.youtube.com/watch?v=lF0r1OdDIME

Danach bekommst du vielleicht eine Ahnung davon, was Verharmlosung in den 50er und 60er Jahren bedeutete.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 01:58   #4
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.714

„We thank god it has come to us“, sagt der amerikanische Moderator bei zirka 06:20.

Wenn ich das sehe, ist das totale Dystopia.
Unglaublich.


Was Gott wohl dazu sagen mag?
Eisenvorhang ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2019, 08:18   #5
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.244

Zitat:
. Nicht auf Populismus war die Politik aus, sondern auf Beruhigung.
Ich kann mich an einen amerikanischen Politiker erinnern (ich weiß nicht mehr genau, wer), der zur Beruhigung seiner Landsleute sagte, ein Atomkrieg würde sich auf Europa beschränken lassen (ich weiß nicht, ob er exakt das Wort "beschränken" benutzt hat, gemeint war jedenfalls, dass nur Europa in einem solchen Fall getroffen werden würde). Nun ja, wir waren alles andere als beruhigt. Das war aber noch viel später, Anfang der 80er Jahre.
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2019, 08:47   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.458

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Das war aber noch viel später, Anfang der 80er Jahre.
Das könnte jemand aus der Reagan-Regierung gewesen sein. 1983 war das Jahr, in dem sich die UdSSR von den USA und der Nato so bedroht fühlte wie nie zuvor und Atomwaffen in Stellung brachte. Mit anderen Worten: Dieser Politiker war entweder naiv, oder er hatte den offiziellen Auftrag, die Bevölkerung zu beschwichtigen. Offensichtlich gelang das nur unzureichend, denn nicht ohne Grund entstand damals der Film "The Day After". Das waren keine Hirngespinste einer paranoiden Gesellschaft. Inzwischen weiß man, dass die Welt 1983 hart am Rande eines Atomkriegs stand. Die Kuba-Krise war dagegen ein Kaffeekränzchen gewesen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2019, 18:38   #7
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.785

Hallo Ilka,

Atomminister Franz Josef Strauß. Voller Hoffnung nahm man damals Atom auch wahr. Es gab ein eigenes Ministerium. Als Schulkinder wurden wir durch Ausstellungen zu den scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten geführt. Euphorisch erklärte uns der Lehrer, dass mit der Energie aus einer Fahrkarte für die Seereise nach USA künftig der gesamte Energieverbrauch für die Reise gedeckt würde. Vergleichbar mit der Stimmung heute zur erneuerbaren Energie.

Und die Bombe. Auf eine Wunderwaffe richtete sich im Chaos des Untergangs die Hoffnung vieler in Deutschland. Das steckte damals noch in den Köpfen. Die Vernünftigen erkannten zumindest den Vorteil einer Balance der Abschreckung.

Schlaf gut!
-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 18:39   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.458

Zitat:
Zitat von ganter Beitrag anzeigen
Auf eine Wunderwaffe richtete sich im Chaos des Untergangs die Hoffnung vieler in Deutschland.
Falls du die V1 und V2 meinst, die in Swinemünde und Travemünde gebaut wurden, kann von "Wunderwaffen" kaum die Rede sein, auch wenn sie so genannt wurden. Die Forschung an einer Atomwaffe hatte Hitler abbrechen lassen, nachdem ihm gesagt wurde, wie teuer und langwieriig es sei, bis man ein Ergebnis habe. Das hat die Deutschen mit ziemlicher Sicherheit vor den beiden Atombombentests bewahrt, die dann Japan erlitt.

Übrigens habe ich im Internet die Brochüre von 1961 "Jeder hat eine Chance" gefunden, mit der die Bevölkerung beschwichtigt werden sollte. Da kann sich jeder ein Bild machen, für wie dumm man die Leute verkaufen wollte:
https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/D...ublicationFile
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Himmelangst (oder: Zeitgeist 1955)

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Zeitgeist almebo Philosophisches und Nachdenkliches 0 31.01.2017 11:51
Zeitgeist Chilluminati Philosophisches und Nachdenkliches 2 10.07.2015 21:11
Domstraße, 1955 Ilka-Maria Gefühlte Momente und Emotionen 0 18.04.2015 18:45
Soooo eiiiin Taaaag ( Vinyl-Schallplatte, 1955 ) Jenno Casali Sonstiges Gedichte und Experimentelles 5 12.02.2015 19:30
Zeitgeist ja Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 28.04.2008 15:43


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.