Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Die Philosophen-Lounge

Die Philosophen-Lounge Forum für philosophische Themen, Weisheiten und Weltanschauungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.11.2019, 20:55   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 74
Beiträge: 15.161

Standard Jimmy Carter zum Leben nach dem Sterben

J.C. tituliert es als Leben nach dem Tode. ein interessanter beitrag in einem video der WASHINGTON POST von heute. nun die frage eines lebens nach dem tode, oder der unsterblichkeit der seele wurde seit der antike - sie SOKRATES im PHAIDON - ausführlich analysiert und niemals wirklich falsifiziert. es ist einfach eine metaphysische frage, diese behauptung oder diesen glauben zu eliminieren, da es sich dabei um die fundamentale angst des menschen vor dem sterben/vergehen handelt. ich frage dazu: wenn diese metaphysische behauptung nachweisbar wäre oder das irgendwann einmal sein könnte, müssen wir denn dann nicht auch fragen: wenn ein reh stirbt - lebt es danach in einer paralellen reh-dimension weiter?

dazu eine wahre geschichte aus meiner erlebniswelt:

Malibu – Ende November1984. Mein Schwiegervater war Mitte November an akuter myeloischer Leukämie erkrankt und lag im Sterben. Meine Frau Lucy war auf dem Weg von LA nach Frankfurt mit einem Anschluss Flug nach Wien. Sie war zu spät aber an diesem Nachmittag gestorben und zwar zu einem Zeitpunkt als es in Kalifornien 8 oder 9 Stunden später war. Also gegen 23:00 Uhr – 13:00 in Wien. Meine Großmutter war zu Besuch um mit uns Weihnachten zu feiern. Ich wachte einige minuten nach 23:00 von einem eigenartigen Traum auf: über meinem kopf drehte sich ein rotes Alarm Licht blinkend. Ich stand auf, ging auf den Gang im Obergeschoss des Hauses weil ich durch die Tür zum Schlafzimmer zum gang ein orangefarbenes Licht schimmern gesehen hatte. Ich ging in das Gäste Badezimmer – im oberen Raum waren drei Schlafräume und mein großes Arbeitszimmer - als ich ins Gästebad kam, das von Oma benutzt wurde sah ich dass die Eingangstür zum Bad – die an den eingeschalteten Heizstrahler angelehnt war - bereits zu glosen begonnen hatte. Oma hatte vergessen den Heizstrahler im Bad abzudrehen. Binnen der nächsten 2 Stunden wären wir gestorben: die Spannteppiche hätten zu glosen begonnen und die tödlichen Dämpfe hätten uns von der Bewusstlosigkeit zu einem schnelle sterben gebracht. Wie ich mit Lucy verifizierte war der ihr Vater genau zu diesem Zeitpunkt als ich aufwachte, gestorben.



https://www.washingtonpost.com/polit...se-with-death/
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Jimmy Carter zum Leben nach dem Sterben

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leben und sterben Wolfmozart Gefühlte Momente und Emotionen 0 23.12.2017 12:24
Nach dem Sterben Ralfchen Geschichten, Märchen und Legenden 17 08.03.2015 20:58
Ein Mal Leben, zwei Mal Sterben Ex-Erman Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 0 26.04.2012 22:11
Leben um zu sterben Nat Philosophisches und Nachdenkliches 0 25.01.2010 16:37
Sterben nach Glück heo Düstere Welten und Abgründiges 5 09.11.2007 17:02


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.