Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.11.2016, 01:52   #1
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.271

Standard Bankgeheimnis (ein paar Daktylen für Michael)

Lass uns, Geliebte, den Abend gemeinsam genießen und folge dem
Lockruf, der heiser der Kehle des dürstenden Mannes entflieht und
komm in den Park, wo sich Liebende treffen, Laternen nur spärlich die
Wege erhellen, Jasminhecken duften und Bäume den Spannern
notgeile Blicke auf unsere heimlichen Spielchen verwehren.

Bald ists gelungen ein Bänklein zu finden; sie sinken sich küssend,
Lippen auf Lippen, verschlungen die Arme und keuchend vor Lust auf
hölzerne Planken - das Röckchen und Höschen sind rasch ihr entwunden -
lüsterne Hände versuchen die Schenkel des Mädchens zu spreizen,
mutig geworden versenkt er sein Haupt in die Mulde der Wonnen.

„Nimm doch die störende Brille“, so flüstert das Mädchen, „vom Kopfe,
garstig zerkratzen die Bügel die Haut meiner Beine, verhindern
lustvolles Treiben des Züngleins in zarten und feuchten Gefilden!“
Kaum ist die Brille verschwunden, beginnt die Verwöhnte zu stöhnen:
„Setz sie geschwind wieder auf, denn du leckst mit Begeisterung die Bank.“
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 21:14   #2
weiblich BABSvomKUTSCHI
gesperrt
 
Dabei seit: 03/2011
Beiträge: 3.076

„Setz sie geschwind wieder auf, denn du leckst mit Begeisterung die Bank.“

XxxXxxXxxXxxXxxxX

Kann berichtigt werden, indem aus Begeisterung Begeistrung gemacht wird.
Außerdem sollte aus Bank Parkbank gemacht werden, um durchgängig die weibliche Kadenz zu halten.

Ansonsten: ein Altherrenwitz, der in schwülstige Verse verpackt wurde.
BABSvomKUTSCHI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2016, 01:01   #3
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.271

Hallo Babs,
den metrischen Lapsus kann ich leider nicht mehr beseitigen.
Richtig ist auch (neben Deiner als zuviel entdeckten Senkung), dass es sich bei diesem Machwerk um einen in schwülstige Verse verpackten Altherrenwitz handelt.
Haben bei Dir bei der Formulierung dieser Kritik nicht alle Glocken geläutet und signalisiert: Da nimmt mich einer auf die Schüppe!
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 23:41   #4
männlich Ex-Richard 42
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2016
Beiträge: 342

Für mich, dem der Daktylus immer noch Schwierigkeiten macht, wohl gedichtet. Die Pointe ist jetzt halt nicht unbedingt der Riesenbrüller...

Ich beschimpfe es nicht als Klospruch oder Altherrenwitz.

Trotzdem, des eleganten Rhythmus wegen, gern gelesen.

lg

Richard
Ex-Richard 42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2016, 00:04   #5
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.271

Guten Abend, Richard
die Kritik vorweg: Nein - ein Brüller ist die Pointe nicht. Klosprüche sind in aller Regel kürzer und ganz bestimmt nicht in (sechshebigen) Daktylen geschrieben.
Gründe für dieses "Meisterwerk" - hoffentlich versteht das niemand falsch - sind
1.Die Einübung sechshebiger Verse im Daktylus als Vorübung für die "Gesellenprüfung" in Hexa- und Pentametern
2. Ich gestehe es offen: Ich wollte den Altherrenwitzen der BabsvomKutschi mal zu einem anderen Rhythmus verhelfen und sie ein bisschen veräppeln.
Der Daktylus ist ein von mir geliebter Versfuß und - bei ein bisschen Übung, wenn man auf Reime verzichtet -gar nicht so schwierig in den Griff zu bekommen (Walzertanzen hilft).
Eine andere Übung (habe ich gerade mal mit meiner "Delfintherapie" versucht,
sind die Amphibrachys (xXx), die ich (noch unbeleckt von Verskunst) früher mal Daktylen mit Auftakt bezeichnet habe (xXxxXxxXx); aber dieses kurzlangkurz ist im Rhythmus doch ein bisschen anders als langkurzkurz beim Daktylus.
Deinen letzten Satz fasse ich als kleines Kompliment auf, also: Danke!
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Bankgeheimnis (ein paar Daktylen für Michael)

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bankgeheimnis Oliver M. Zeitgeschehen und Gesellschaft 20 31.01.2014 21:02
Bankgeheimnis Twiddyfix Geschichten, Märchen und Legenden 0 04.04.2012 18:05
Michael fallenangel Geschichten, Märchen und Legenden 3 19.02.2007 13:12
Freiheitsgebunden (feat. Michael R.) Feyaria Gefühlte Momente und Emotionen 5 21.06.2006 22:16


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.